ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Wegen Corona: Expo Real Hybrid Summit abgesagt, Deutscher Logistik-Kongress rein digital
Der noch bis einschließlich heute (15. Oktober) geplante Expo Real Hybrid Summit muss aufgrund der sich verschärfenden Covid-19-Situation kurzfristig abgesagt werden. Die Absage betrifft sowohl den physischen als auch den digitalen Teil der Veranstaltung.
Foto: Messe München GmbH
Foto: Messe München GmbH

Der noch bis einschließlich heute (15. Oktober) geplante Expo Real Hybrid Summit muss aufgrund der sich verschärfenden Covid-19-Situation kurzfristig abgesagt werden. Die Absage betrifft sowohl den physischen als auch den digitalen Teil der Veranstaltung. Zahlreiche Teilnehmer hatten zuvor ihren Verzicht auf eine Beteiligung erklärt. Der Expo Real Hybrid Summit war als Ersatzveranstaltung für die zuvor bereits abgesagte Immobilienmesse Expo Real gedacht.

Grund für die kurzfristige Absage sei die Deklarierung der Stadt München als Risikogebiet, teilten die Veranstalter mit. Auch die Lage in Gesamtdeutschland und anderen Ländern Europas habe sich in den letzten Tagen und Stunden dramatisch verschärft, so die Messe München. Die Entgelte für Ausstellungsbeteiligung und Tickets sollen zeitnah zurückgezahlt werden.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

DLK findet virtuell statt

Auch beim Deutschen Logistik-Kongress (DLK) gibt es eine Planänderung: Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) hat angesichts der zuletzt stark gestiegenen Corona-Neuinfektionen entschieden, die Präsenzveranstaltung in Berlin abzusagen und auf eine rein digitale Veranstaltung auszuweichen. Der Großteil der Inhalte des Kongresses werde vom 21. bis 23. Oktober als digitales Format angeboten, teilte die BVL mit. Weitere Teile sollen als Webinare folgen. Komplett abgesagt werden die Ausstellung und die Networking-Events.

Ursprünglich hatte die BVL den diesjährigen Kongress als hybride Veranstaltung mit einem Präsenzanteil von etwa 1.000 bis 1.500 Teilnehmer geplant. Ein umfangreiches Hygienekonzept sollte dies auch in Corona-Zeiten ermöglichen. „Mit der bisher geplanten Mischung aus analogem und digitalem Kongressformat wollten wir ein Zeichen des Mutes und der Zuversicht setzen und den Entscheidern im Wirtschaftsbereich Logistik in diesem schwierigen Jahr eine Plattform für den persönlichen Austausch bieten“, sagte Prof. Thomas Wimmer, Vorsitzender des Vorstands der BVL.


ANZEIGE


Lesen Sie auch

Deutschland für Europas Logistiknutzer weiter im Fokus

Deutschland für Europas Logistiknutzer weiter im Fokus

Eine Umfrage von CBRE und Analytiqa hat ergeben, dass Europas Logistiknutzer vor allem in Deutschland weiter expandieren wollen. Von 20 Prozent der Befragten wurde Deutschland als der zweitwichtigste Expansionsmarkt genannt. In einer Branche landete Deutschland hinsichtlich der Logistiknachfrage sogar auf Platz eins.

Studie: Kommunen stehen Logistik positiv gegenüber

Studie: Kommunen stehen Logistik positiv gegenüber

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat detaillierte Ergebnisse einer gemeinsam mit der Initiative Logistikimmobilien (Logix) durchgeführten Studie vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen: Kommunen sind sich der systemrelevanten Versorgungsfunktion der Logistik bewusst. Aber für konkrete Ansiedlungsvorhaben sind weitere Erfolgsfaktoren von Bedeutung.

GSE: Big5-Nachlese

GSE: Big5-Nachlese

Wie müssen Logistikimmobilien zukünftig aussehen, damit sie besser ins Bild von Großstädten passen und eine breitere Akzeptanz bei der Ansiedlungspolitik finden? Mit dem Konzept „built-to-suit-for-cities“ hat GSE Deutschland eine Antwort auf zentrale Fragestellungen von Städten und Gemeinden im Kontext von Logistikimmobilienprojekten gefunden.

Studie: Kommunen stehen Logistik positiv gegenüber

Studie: Kommunen stehen Logistik positiv gegenüber

Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) hat detaillierte Ergebnisse einer gemeinsam mit der Initiative Logistikimmobilien (Logix) durchgeführten Studie vorgestellt. Die Ergebnisse zeigen: Kommunen sind sich der systemrelevanten Versorgungsfunktion der Logistik bewusst. Aber für konkrete Ansiedlungsvorhaben sind weitere Erfolgsfaktoren von Bedeutung.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Segro erweitert Airport Park Berlin

Der britische Real Estate Investment Trust Segro errichtet für den Gewerbeteil des Segro Airport Park Berlin weitere 33.000 Quadratmeter. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde jetzt die Baugenehmigung dafür erteilt. Der Baubeginn für den ersten Abschnitt mit circa...

GLP vermietet Logistikimmobilie an Amazon

Der Investor und Entwickler für Logistikimmobilien und Distributionsparks, GLP, hat eine Logistikimmobilie mit 9.000 Quadratmetern Fläche in seinem Magna Park Berlin-Werder (Havel) an Amazon vermietet. Das Objekt wurde im Oktober 2020 fertiggestellt und ersetzt das...

Deutschland und seine Logistikregionen

DIE NEUEN ZAHLEN SIND DA!

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gazeley firmiert künftig als GLP in Europa

Mit vollendeter Übernahme des mittel- und osteuropäischen Logistikimmobilien-Portfolios der Goodman Group weitet GLP seine strategische Präsenz in Europa auf elf Länder aus. Das übernommene Portfolio liegt an wichtigen Logistikrouten der Region und bietet Zugang zu Wachstumsmärkten für E-Commerce- und Distribution.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.

DIC erweitert und stellt fertig bei Kassel

Die DIC Asset AG hat die Fertigstellung der über ihre Tochtergesellschaft RLI Investors erweiterten Logistikimmobilie am Standort Wolfhagen bekannt gegeben. Insgesamt umfasst das Logistikzentrum nun rund 30.000 Quadratmeter. Mieterin einer Teilfläche ist Volkswagen Classic Parts.

Send this to a friend