Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

21st Real Estate implementiert Miet-Vergleichsdaten in Analysetool Relas

21st Real Estate hat sein Markt- und Standortanalyse-Tool Relas um Mietdaten von Vergleichsobjekten aus dem Bereich Logistik ergänzt. Anwendern stehen ab sofort nun auch knapp 35.000 historische Mietangebots-Daten für Logistikimmobilien deutschlandweit zur Verfügung.
©: freepik.com
Diese sogenannten Comparables reichen bis zum ersten Quartal 2021 zurück, werden monatlich um aktuelle Werte erweitert und ergänzen bereits implementierte Logistik-Standortfaktoren, wie zum Beispiel Autobahnanbindung, Nähe zu Flughäfen oder Daten zum Arbeitsmarkt.
Foto: freepik.com

Das Berliner Software-Haus 21st Real Estate hat sein Markt- und Standortanalyse-Tool Relas um Mietdaten von Vergleichsobjekten aus dem Bereich Logistik ergänzt. Anwendern stehen ab sofort, neben Vergleichswerten der Immobilien-Assetklassen Büro, Einzelhandel und Wohnen, nun auch knapp 35.000 historische Mietangebots-Daten für Logistikimmobilien deutschlandweit zur Verfügung, teilt das Unternehmen mit. Diese sogenannten Comparables reichen bis zum ersten Quartal 2021 zurück, werden monatlich um aktuelle Werte erweitert und ergänzen bereits implementierte Logistik-Standortfaktoren, wie zum Beispiel Autobahnanbindung, Nähe zu Flughäfen oder Daten zum Arbeitsmarkt.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Zahlreiche Unternehmen müssen ihre Lieferketten reorganisieren, optimieren und erweitern, um weniger anfällig gegenüber externen Schocks zu sein“, sagt Heike Gündling, CEO von 21st Real Estate. „Ein entscheidender Faktor dabei ist die Wahl des richtigen Standorts für Verteiler-, Lager- und Logistikzentren. Für Investoren, Entwickler und Banken im Bereich Logistikimmobilien bieten wir in unserem Markt- und Analysetool Relas neben wichtigen Standortfaktoren nun auch Orientierungswerte zu dem bisherigen und dem zu erzielenden Mietniveau.“

Projektentwickler und Investoren greifen im Zuge von Projektkalkulationen, Cash-Flow-Prognosen oder Ankaufentscheidungen für bestehende Objekte auf das Vergleichswertverfahren zurück, um marktgängige Mieten und Preise zu kalkulieren. Die Analyse von Comparables, also konkreten Objekten, dient dabei als Orientierungshilfe und bildet ein differenzierteres Bild des regionalen Mietpreisgefüges ab, als statistische Durchschnittswerte es vermögen.

ANZEIGE

„Für Investoren, Entwickler und Banken im Bereich Logistikimmobilien bieten wir in unserem Markt- und Analysetool Relas neben wichtigen Standortfaktoren nun auch Orientierungswerte zu dem bisherigen und dem zu erzielenden Mietniveau.“

Heike Gündling

CEO von 21st Real Estate

Lesen Sie auch

Vincent Flottau wechselt zu GLP

Vincent Flottau wechselt zu GLP

GLP beruft Vincent Flottau zum Senior Business Development Manager für die Region Norddeutschland mit Sitz in Hamburg. In dieser Position soll er die Geschäftsentwicklung von GLP in den Regionen Nord- und Ostdeutschland vorantreiben.

„Die Ausreden hören endlich auf“

„Die Ausreden hören endlich auf“

Im Ramp One-Interview spricht Fred-Markus Bohne, Managing Partner bei Panattoni für Deutschland und Österreich, über die Spitzenreiterposition von Panattoni in der Bulwiengesa-Studie „Logistik und Immobilien 2022“, über die aktuellen Herausforderungen der Logistikimmobilienbranche sowie die herausragende Rolle von Revitalisierungsvorhaben und Nachhaltigkeit.

Vincent Flottau wechselt zu GLP

Vincent Flottau wechselt zu GLP

GLP beruft Vincent Flottau zum Senior Business Development Manager für die Region Norddeutschland mit Sitz in Hamburg. In dieser Position soll er die Geschäftsentwicklung von GLP in den Regionen Nord- und Ostdeutschland vorantreiben.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Garbe ernennt Jan Philipp Daun zum Geschäftsführer

Garbe Industrial Real Estate (Garbe) erweitert ab sofort die Geschäftsführung und ernennt Jan Philipp Daun zum Geschäftsführer. Der 46-Jährige wird als Chief Investment Officer (CIO) gemeinsam mit Jan Dietrich Hempel und Christopher Garbe das Unternehmen leiten und...

Palmira akquiriert für European Core Logistics Fund

Palmira Capital Partners (Palmira) hat ein weiteres Objekt für den European Core Logistics Fund (ECLF) erworben. Verkäufer ist ein privater Investor. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Zuvor hatte der Investor und Asset-Manager für Logistik- und...

VGP glänzt mit Halbjahreszahlen – trotz Coronakrise

Neu unterzeichnete und erneuerte Mietverträge im Wert von 20,1 Mio. EUR. Die Realisierung von zwölf Projekten mit einer Gesamtmietfläche von 190.000 m². Und 33 Projekte mit einer Gesamtmietfläche von 795.000 m² im Bau. Die Halbjahresbilanz von VGP, einem europäischen...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Garbe Industrial Real Estate entwickelt erstes Projekt in Tschechien

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH bereitet ihre erste Projektentwicklung in Tschechien vor. Dazu hat der Spezialist für Logistik- und Industrieimmobilien ein 64.000 Quadratmeter großes Grundstück – ein Brownfield – in Chomutov erworben. Die Stadt mit knapp 50.000 Einwohnern liegt am Rande des Erzgebirges im nordwestlichen Böhmen, etwa 20 Kilometer von der deutsch-tschechischen Grenze entfernt.