ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Neumeier richtet Appell an die neue Bundesregierung

Mit einem Appell hat sich Logivest-Chef Kuno Neumeier an die neue Bundesregierung gerichtet. Seine Forderung: Neue Gewerbegebiete und infrastrukturelles Wachstum, damit dem E-Commerce-Boom standgehalten werden kann. Auf Ramp One lesen Sie den Appell im Wortlaut
©: Logivest
Kuno Neumeier ist CEO der Logivest Gruppe und Sprecher des Themenkreises Logistikimmobilien der Bundesvereinigung Logistik.
Foto: Logivest

Mit einem eindringlichen Appell hat sich Kuno Neumeier, CEO der Logivest Gruppe und Sprecher des Themenkreises Logistikimmobilien der Bundesvereinigung Logistik, an die neue Bundesregierung gerichtet. Seine Forderung: neue Gewerbegebiete und infrastrukturelles Wachstum, damit dem E-Commerce-Boom standgehalten werden kann. Bei Ramp One lesen Sie den Appell im Wortlaut:

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Das Jahr neigt sich dem Ende zu und als erstes Weihnachtsgeschenk gibt es für Deutschland eine neue Bundesregierung. Unter dem Motto „Fortschritt wagen“ haben sich SPD, Grüne und FDP zusammengetan. Dass sich dieses Motto auch auf die Logistik bezieht, ist meine große Hoffnung. Denn so wichtig neue Radwege und grünere Innenstädte sind, so muss doch weiterhin die Versorgung sichergestellt sein. Hierzu bedarf es neuer Gewerbegebiete und Logistikflächen und analog dazu eines infrastrukturellen Wachstums. Schon heute kann der Straßenbau mit den gestiegenen Anforderungen kaum Schritt halten.

Was wir benötigen, sind durchdachte Straßenkonzepte inklusive Anlieferungs- und Ladezonen. Denn nur wenn wir Logistik und Infrastruktur parallel zueinander ausbauen, können wir die Belieferung der letzten Meile sicherstellen und mit dem E-Commerce-Boom Schritt halten, ohne einen Verkehrskollaps zu erleben. Deshalb mein Appell an die neue Regierung: Lassen Sie uns gemeinsam Konzepte erarbeiten: Für interkommunale Gewerbegebiete und Campuslösungen, bei denen die Logistik integriert, statt ausgeschlossen wird!“

ANZEIGE

„So wichtig neue Radwege und grünere Innenstädte sind, so muss doch weiterhin die Versorgung sichergestellt sein.“

Kuno Neumeier

CEO der Logivest Gruppe und Sprecher des Themenkreises Logistikimmobilien der BVL

Lesen Sie auch

Zahl der Projektentwicklungen bleibt hoch

Zahl der Projektentwicklungen bleibt hoch

Projektentwicklungen finden in Deutschland nicht nur in den großen Städten und ihrem Umland statt, sondern flächendeckend und mit hohen Volumina auch in der Peripherie. Das zeigen die Ergebnisse einer Kurzstudie von Bulwiengesa.

Flächenmangel zeigt sich in NRW immer deutlicher

Flächenmangel zeigt sich in NRW immer deutlicher

Laut Analyse von CBRE erreichte der Industrie- und Logistikimmobilienmarkt in NRW 2022 einen Flächenumsatz von 1,55 Millionen Quadratmetern. Damit lag der Umsatz 15 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Im Schlussquartal fiel er besonders gering aus.

Neubauvolumen 2022 leicht rückläufig

Neubauvolumen 2022 leicht rückläufig

Mit einem leichten Rückgang hat laut Logivest der Logistikimmobilienmarkt das Jahr 2022 in puncto Neubauvolumen abgeschlossen. Mit insgesamt rund 5,1 Millionen Quadratmetern Logistikneubaufläche waren es rund 400.000 Quadratmeter weniger als 2021.

Flächenmangel zeigt sich in NRW immer deutlicher

Flächenmangel zeigt sich in NRW immer deutlicher

Laut Analyse von CBRE erreichte der Industrie- und Logistikimmobilienmarkt in NRW 2022 einen Flächenumsatz von 1,55 Millionen Quadratmetern. Damit lag der Umsatz 15 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Im Schlussquartal fiel er besonders gering aus.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Schlussbericht: Neustart der Expo Real 2021 gelungen

Es war die erste Expo Real unter Corona-Bedingungen: Vom 11. bis 13. Oktober 2021 kam die Immobilienwirtschaft beim wichtigsten europäischen Branchentreff in München zusammen – und die Freude am Wiedersehen war spürbar groß. Die Teilnehmer schätzten besonders die...

Vincent Flottau wechselt zu GLP

GLP beruft Vincent Flottau zum Senior Business Development Manager für die Region Norddeutschland mit Sitz in Hamburg. In dieser Position soll der Immobilien- und Sachwertespezialist die Geschäftsentwicklung von GLP in den Regionen Nord- und Ostdeutschland übernehmen....

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Britt Habermann wechselt zu CBRE

Die Logistikimmobilen-Vermarktungsspezialistin Britt Habermann wird bei CBRE das auf die Vermietung von Produktions- und Logistikimmobilien sowie Gewerbeparks spezialisierte Berliner Team ergänzen.

Garbe Industrial Real Estate entwickelt erstes Projekt in Tschechien

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH bereitet ihre erste Projektentwicklung in Tschechien vor. Dazu hat der Spezialist für Logistik- und Industrieimmobilien ein 64.000 Quadratmeter großes Grundstück – ein Brownfield – in Chomutov erworben. Die Stadt mit knapp 50.000 Einwohnern liegt am Rande des Erzgebirges im nordwestlichen Böhmen, etwa 20 Kilometer von der deutsch-tschechischen Grenze entfernt.

Logistik-Renditen weiter unter Druck

Logistik festigt sich als zweitstärkste Assetklasse nach Büroimmobilien. Das ergab eine Analyse von Colliers. Anleger investieren rund 4,4 Milliarden Euro im ersten Halbjahr, ein Plus von 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Brutto-Rendite sinkt dagegen.