ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

DHL baut Angebot für Pharma-Logistik in Florstadt aus

DHL Supply Chain baut seinen nördlich von Frankfurt am Main gelegenen Multi-User-Campus für Pharma- und Medizinprodukte aus. Bis Ende des Jahres entsteht auf dem Areal ein neues, rund 32.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum.
©: DPDHL
Das klimaneutrale Lager verfügt über Photovoltaik, Wärmepumpen und eine Solarwand und ist mit dem Gold Standard von Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifiziert.
Foto: DPDHL

DHL Supply Chain, der auf Kontraktlogistik spezialisierte Bereich von Deutsche Post DHL Group, baut in Florstadt bei Frankfurt am Main  derzeit ein rund 32.000 Quadratmeter großes Logistikzentrum. Das neue Gebäude erweitere die vorhandenen Kapazitäten des Multi-User-Campus für Pharma- und Medizinprodukte auf dann über 70.000 Quadratmeter Logistikfläche, heißt es seitens DHL Supply Chain. Bislang besteht der Campus aus zwei Logistikzentren. Zukünftig sollen von Florstadt aus Märkte in ganz Europa beliefert werden.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Mit dem neuen Standort stehen Nutzern aus der Arzneimittel- und Medizinproduktebranche künftig zusätzliche Lagerflächen in verschiedenen Temperaturzonen zur Verfügung – von +25 bis -24 Grad Celsius. Zudem gibt es einen 1.750 Quadratmeter großen, baulich getrennten Bereich für die Lagerung von Gefahrstoffen. Das gesamte Lager verfügt über eine konstante Temperatursteuerung, Sicherheits- und Alarmsysteme sowie über alle wesentlichen Life Sciences und Healthcare-Zertifizierungen, wie beispielsweise GDP und GMP sowie ISO 13485.

Das klimaneutrale Lager, das über Photovoltaik, Wärmepumpen und eine Solarwand verfügt und mit dem Gold Standard von Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen zertifiziert ist, wird Ende 2021 eröffnet.

ANZEIGE

70.000 m²

Logistikfläche wird der Multi-User-Campus nach der Erweiterung umfassen.

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Ivanhoé stärkt Europa-Portfolio

Ivanhoé stärkt Europa-Portfolio

Ivanhoé Cambridge wird sein Engagement auf dem deutschen Logistikimmobilienmarkt durch eine Partnerschaft mit dem Logistikimmobilienspezialisten NVELOP ausbauen. In einer ersten Investitionsphase sollen rund 200 Millionen Euro in Projektentwicklungen in Deutschland investiert werden.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Segro erwirbt Pariser Immobilienunternehmen

Segro wird die das französische Immobilienunternehmen Sofibus Patrimoine für 178,6 Millionen Euro übernehmen. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Nachdem von Segro im Jahr 2018 bereits 19,5 Prozent erworben wurden, sollen nun weitere 74,9...

Projektentwicklerstudie Ruhr2020: Logistik trumpft auf

Das Analyseunternehmen der Immobilienbranche Bulwiengesa beleuchtet in seiner Projektentwicklerstudie Ruhr2020 erstmals den Markt für Projektentwicklungen im Ruhrgebiet. Dazu haben die Immobilienexperten neben den Städten auch die vier Kreise im Detail analysiert. Die...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Andreas Ludwig wird Managing Partner DLE Logistics GmbH

Die DLE hat mit Andreas Ludwig einen neuen Managing Partner DLE Logistics vorgestellt. Ludwig, der zuvor in verschiedenen nationalen und internationalen Führungspositionen in der Immobilienwirtschaft tätig war, tritt damit an die Seite von Dr. Kilian Mahler.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.

„Logistikneubauten sollen CO2-neutral sein“

Prof. Dr. Alexander Nehm von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim erläutert die Ergebnisse einer aktuellen Publikation der Initiative Logistikimmobilien (Logix). Kernaussage: Eine klimaneutrale Errichtung von Logistikimmobilien ist heute bereits unkompliziert möglich.