Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Foto: Pixabay

Webinar: „Was bedeutet der E-Commerce-Hype nach Corona für die Logistikimmobilien-Szene?“

Am Mittwoch, den 30. September 2020 streamten wir eine neue Ausgabe unseres Ramp One-Webinars. Das Thema: „Was bedeutet der E-Commerce-Hype nach Corona für die Logistikimmobilien-Szene?“

Seit Jahren boomt der E-Commerce. Allein 2019 verzeichnete der Online-Handel ein Wachstum von elf Prozent und einen Gesamtumsatz von 59,2 Milliarden Euro. Während die Corona-Krise den stationären Handel durch Hygiene- und Abstandsregeln vor gewaltige Herausforderungen stellt, gehört der E-Commerce zu den Gewinnern der Pandemie.

Doch was bedeutet der Hype für den Logistikimmobilienmarkt? Wie kommen Projektentwickler an Flächen, welche neuen Konzepte braucht die City-Logistik und wie gelingen dringend benötigte Ansiedlungsvorhaben angesichts wachsender Widerstände aus der Bevölkerung? Und was wird aus den Liegenschaften der schwächelnden Warenhäuser? Darüber diskutierten wir mit André Banschus, Executive Director bei Verdion. Verdion startete jüngst den spekulativen Neubau eines 60-Millionen-Euro-Logistikprojekts in Hannover. Spannend und nicht risikolos: Die Entscheidung hierfür traf Banschus in der heißen Lockdown-Phase. Wie diese Entscheidung mit der Pandemie zusammenhängt und noch viel mehr, erfahren Sie im Interview auf Ramp One.

Hier können Sie das Webinar kostenfrei ansehen.

Send this to a friend