ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Four Parx und Taurus Investment veräußern Logistikimmobilie in Berlin

Four Parx hat zusammen mit Taurus Investment das Gewerbe- und Logistikzentrum in Berlin-Dahlewitz veräußert. Käufer ist Credit Suisse Asset Management für eine Schweizer Anlagegruppe mit Fokus auf „Core Immobilien Investments“ in Deutschland.
©: Four Parx GmbH
Wird an Credit Suisse Asset Management veräußert: das Gewerbe- und Logistikzentrum in Berlin-Dahlewitz, Brandenburg.
Foto: Four Parx GmbH
Der Projektentwickler Four Parx hat zusammen mit seinem Partner Taurus das Gewerbe- und Logistikzentrum in Berlin-Dahlewitz veräußert. Käufer ist Credit Suisse Asset Management. Der Immobilien-Investmentmanager erwarb die Liegenschaft für eine Schweizer Anlagegruppe mit Fokus auf „Core Immobilien Investments“ in Deutschland.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Four Parx realisierte die Gewerbe- und Logistikimmobilie in Dahlewitz als Joint Venture mit dem auf Gewerbeimmobilien spezialisierten Investor Taurus Investment Holdings mit Sitz in Boston. Das Objekt entstand ohne Vorvermietung auf einer Grundstücksfläche von 36.000 Quadratmeter und umfasst 15.000 Quadratmeter Hallen-, 1.000 Quadratmeter Büro- und 2.500 Quadratmeter Mezzaninfläche mit einer Gebäudehöhe von 12 Meter Unterkante Binder sowie einer Bodenbelastbarkeit von 5 Tonnen/Quadratmeter. Die Anlage wurde in nachhaltiger Bauweise über dem DGNB-Goldstandard errichtet und liegt unmittelbar an der Bundesautobahn A 10. Damit verfügt die Immobilie über eine gute Anbindung an die Innenstadt von Berlin und liegt nur 17 Kilometer vom Flughafen Berlin-Schönefeld entfernt.

Langzeitmietverträge mit zwei Nutzern

Für das Logistik- und Gewerbezentrum Berlin-Dahlewitz erreichte Four Parx die Vollvermietung durch Langzeitmietverträge mit zwei Nutzern. Ein international tätiger Versandhändler hat als Ankermieter über 15.300 Quadratmeter Hallen- und Bürofläche gemietet und nutzt diese für die Paketsortierung und Auslieferung auf der letzten Meile auf Basis seines neuen e-mobility Konzepts. Der zweite langjährige Mieter von über 2.900 Quadratmeter, die Cosentino Gruppe, ist ein Familienunternehmen aus Spanien, das weltweit Baumaterial-Oberflächen für Design- und Architekturzwecke herstellt und vertreibt.

Bei der Realisierung der Immobilie legte der Four Parx/Taurus Joint Venture einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und setzte dafür eine Vielzahl von Maßnahmen im Bereich Klimaschutz um. Durch die Begrünung der rückwärtigen Hallenfassade wird Feinstaubbildung und Lärm für die Mitarbeitenden reduziert, zudem errichtete der Entwickler ein Mauereidechsenhabitat sowie Lerchenfenster. Des Weiteren finanzierte Four Parx/Taurus als ökologischen Ausgleich für die versiegelte Fläche gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e.V. die Moorrevitalisierung und Wasserrückhaltung von 20.000 Quadratmeter Moorlandschaft zur Bindung von Treibhausgasen.

Das Maklerunternehmen Knight Frank wurde exklusiv von Four Parx mit der Vermarktung beauftragt. Der Verkauf erfolgte in bewährter Zusammenarbeit des „Cross Border Capital Markets Teams“ unter der Leitung von Richard Laird sowie des „Deutschen Logistik Teams“ unter der Leitung von Lutz Hahn. Für Credit Suisse Asset Management waren P+P Pöllath + Partners, Albrings & Müller sowie EY beratend tätig.

ANZEIGE

„Mit dem Erwerb der Immobilie am Standort Dahlewitz tätigen wir eine Transaktion im dynamisch-wachsenden Logistikimmobilien-Markt, der großes Entwicklungspotenzial hat.“

Joachim von Radecke

Head Acquisitions and Sales EMEA bei Credit Suisse Asset Management

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feierte das Richtfest seiner rund 8.500 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen umfassenden Logistikimmobilie in Berlin Tegel. Bei dem Grundstück handelte es sich um eine Industriebrache, auf der sich zuvor eine Eisengießerei befand.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DFI Partners ändert Struktur und Investorenstrategie

Die DFI Partners AG wird seit dem 11. März von Andreas Fleischer als alleinigem Geschäftsführenden Gesellschafter geführt. Wolfgang Dietz zieht sich aus dem im August 2019 gegründeten Joint Venture zurück. DFI wird sich in Zukunft eigenständig im Markt bewegen und zeigt sich offen für passende Partner am Kapitalmarkt.

LIP Invest kauft Logistikpark in Hodenhagen

LIP Invest hat für einen seiner Logistikimmobilien-Fonds ein Distributionszentrum in Hodenhagen bei Hannover erworben. Der langfristig vermietete Neubau wurde Ende Mai 2023 durch die Bauwo fertiggestellt und jetzt an LIP übergeben.