ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Four Parx und Taurus Investment veräußern Logistikimmobilie in Berlin
Four Parx hat zusammen mit Taurus Investment das Gewerbe- und Logistikzentrum in Berlin-Dahlewitz veräußert. Käufer ist Credit Suisse Asset Management für eine Schweizer Anlagegruppe mit Fokus auf „Core Immobilien Investments“ in Deutschland.
©: Four Parx GmbH
Wird an Credit Suisse Asset Management veräußert: das Gewerbe- und Logistikzentrum in Berlin-Dahlewitz, Brandenburg.
Foto: Four Parx GmbH
Der Projektentwickler Four Parx hat zusammen mit seinem Partner Taurus das Gewerbe- und Logistikzentrum in Berlin-Dahlewitz veräußert. Käufer ist Credit Suisse Asset Management. Der Immobilien-Investmentmanager erwarb die Liegenschaft für eine Schweizer Anlagegruppe mit Fokus auf „Core Immobilien Investments“ in Deutschland.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Four Parx realisierte die Gewerbe- und Logistikimmobilie in Dahlewitz als Joint Venture mit dem auf Gewerbeimmobilien spezialisierten Investor Taurus Investment Holdings mit Sitz in Boston. Das Objekt entstand ohne Vorvermietung auf einer Grundstücksfläche von 36.000 Quadratmeter und umfasst 15.000 Quadratmeter Hallen-, 1.000 Quadratmeter Büro- und 2.500 Quadratmeter Mezzaninfläche mit einer Gebäudehöhe von 12 Meter Unterkante Binder sowie einer Bodenbelastbarkeit von 5 Tonnen/Quadratmeter. Die Anlage wurde in nachhaltiger Bauweise über dem DGNB-Goldstandard errichtet und liegt unmittelbar an der Bundesautobahn A 10. Damit verfügt die Immobilie über eine gute Anbindung an die Innenstadt von Berlin und liegt nur 17 Kilometer vom Flughafen Berlin-Schönefeld entfernt.

Langzeitmietverträge mit zwei Nutzern

Für das Logistik- und Gewerbezentrum Berlin-Dahlewitz erreichte Four Parx die Vollvermietung durch Langzeitmietverträge mit zwei Nutzern. Ein international tätiger Versandhändler hat als Ankermieter über 15.300 Quadratmeter Hallen- und Bürofläche gemietet und nutzt diese für die Paketsortierung und Auslieferung auf der letzten Meile auf Basis seines neuen e-mobility Konzepts. Der zweite langjährige Mieter von über 2.900 Quadratmeter, die Cosentino Gruppe, ist ein Familienunternehmen aus Spanien, das weltweit Baumaterial-Oberflächen für Design- und Architekturzwecke herstellt und vertreibt.

Bei der Realisierung der Immobilie legte der Four Parx/Taurus Joint Venture einen Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und setzte dafür eine Vielzahl von Maßnahmen im Bereich Klimaschutz um. Durch die Begrünung der rückwärtigen Hallenfassade wird Feinstaubbildung und Lärm für die Mitarbeitenden reduziert, zudem errichtete der Entwickler ein Mauereidechsenhabitat sowie Lerchenfenster. Des Weiteren finanzierte Four Parx/Taurus als ökologischen Ausgleich für die versiegelte Fläche gemeinsam mit dem Landschaftspflegeverein Mittelbrandenburg e.V. die Moorrevitalisierung und Wasserrückhaltung von 20.000 Quadratmeter Moorlandschaft zur Bindung von Treibhausgasen.

Das Maklerunternehmen Knight Frank wurde exklusiv von Four Parx mit der Vermarktung beauftragt. Der Verkauf erfolgte in bewährter Zusammenarbeit des „Cross Border Capital Markets Teams“ unter der Leitung von Richard Laird sowie des „Deutschen Logistik Teams“ unter der Leitung von Lutz Hahn. Für Credit Suisse Asset Management waren P+P Pöllath + Partners, Albrings & Müller sowie EY beratend tätig.


ANZEIGE

EC-Logistics

„Mit dem Erwerb der Immobilie am Standort Dahlewitz tätigen wir eine Transaktion im dynamisch-wachsenden Logistikimmobilien-Markt, der großes Entwicklungspotenzial hat.“

Joachim von Radecke

Head Acquisitions and Sales EMEA bei Credit Suisse Asset Management

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Alpha Industrial errichtet Gewerbepark in Hanau

Der Immobilieninvestor und Projektentwickler Alpha Industrial hat in Hanau, angrenzend an das Hanauer Hafengebiet, ein 35.000 Quadratmeter großes Grundstück vom Main-Kinzig-Kreis erworben. Auf der Brachfläche, die ehemals der Rußfabrik Carbot diente, entwickelt das...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

„Mut zur Innovation“

Auf ein Gespräch: Fred-Markus Bohne, Managing Partner beim Projektentwickler Panattoni, spricht im Interview über den Chipmangel, Wachstumschancen sowie das noch immer unterschätzte Potenzial von Konversionsflächen.

Garbe erwirbt drei Logistikprojektentwicklungen bei Osnabrück

Garbe Industrial Real Estate hat für zwei von Garbe verwaltete Spezialfonds drei Logistikprojektentwicklungen erworben. Die Objekte befinden sich im „Niedersachsenpark“ in Rieste bei Osnabrück. Alle drei Gebäude sollen bis zum vierten Quartal 2022 fertiggestellt werden. Eine Halle ist bereiits vermietet, die beiden anderen werden ohne feste Nutzerzusage errichtet.

Send this to a friend