ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Frasers vermeldet Baustart für „The Tube“ in Düsseldorf

Frasers Property Industrial hat mit den Bauarbeiten für das Vorzeigeprojekt „The Tube“ begonnen. Goldbeck International wurde als Generalunternehmer beauftragt. Der Industrie- und Gewerbepark entsteht in Düsseldorf-Reisholz und soll mit höchsten Nachhaltigkeitsstandards aufwarten.
©: Frasers Property Industrial
Frasers Property Industrial beginnt mit den Bauarbeiten für das Vorzeigeprojekt „the tube“ in Düsseldorf.
Foto: Frasers Property Industrial

Frasers Property Industrial hat mit den Bauarbeiten für das Vorzeigeprojekt „The Tube“ begonnen. Goldbeck International wurde als Generalunternehmer beauftragt. Der Industrie- und Gewerbepark entsteht in Düsseldorf-Reisholz und soll mit höchsten Nachhaltigkeitsstandards aufwarten.

So berücksichtigte Frasers Property Industrial nach eigenen Angaben bereits im Rahmen der Rückbauarbeiten Prinzipien der Kreislaufwirtschaft und recycelte unter anderem 70.000 Tonnen Abbruchmaterial vor Ort sowie 12.500 Tonnen an Rohmaterial, hauptsächlich Stahl. Dies führte zu einer Verringerung der Abfallmenge und zur Einsparung von rund 6.000 Lkw-Bewegungen. Das Unternehmen strebe die „erste jemals vergebene Gold-Zertifizierung der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) für einen CO2-reduzierten und transparenten Abriss eines Industriegeländes an“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Um einen CO2-neutralen Betrieb zu unterstützen, setzt Frasers Property Industrial nach eignen Angaben umfangreiche Nachhaltigkeitsmaßnahmen um, darunter die Installation einer großflächigen Photovoltaik-Anlage, ein intelligentes Heizsystem basierend auf modernster Wärmepumpentechnik sowie ein Smart-Metering-System zur Optimierung des Energieverbrauchs der insgesamt acht vermietbaren Hallenabschnitte. Frasers Property Industrial strebt DGNB-Platin als höchste Zertifizierungsstufe für nachhaltiges Bauen an.

Der Industrie- und Gewerbepark entsteht auf dem ehemaligen Areal des Stahlrohrherstellers Vallourec. Das Projektteam von Frasers Property Industrial erarbeitete ein Konzept, bei dem ausgewählte Bestandsimmobilien sowie Maschinenteile erhalten bleiben sollen. Auch der Projektname „The Tube“ soll an die weit zurückreichende Nutzung des Standortes zur Röhrenproduktion erinnern.

Auf einem 14 Hektar großen Grundstück stellt Frasers Property Industrial eine Gesamtnutzfläche von ca. 74.000 Quadratmeter bereit, die sich für Unternehmen aller Größen eignet. Rund 41.200 Quadratmeter richten sich an Nutzer aus Industrie, Produktion und Logistik, 32.000 Quadratmeter stehen als Business- und Gewerbepark zur Verfügung.

„The Tube“ befindet sich rund zehn Kilometer von der Düsseldorfer Innenstadt entfernt. Im Umkreis von einer Stunde erschließt sich das größte deutsche Wirtschaftsgebiet mit rund 11,4 Millionen Einwohnern. In einer Viertelstunde sind die Autobahnen A1, A3, A44, A46, A52, A57 und A59 erreichbar, auch die Häfen Reisholz, Düsseldorf und Duisburg sowie die Flughäfen Düsseldorf und Köln befinden sich in der Umgebung. Hinzu kommt die Nähe zu den Niederlanden und Belgien sowie die Anbindung nach Antwerpen als zweitgrößter Hafen Europas und bedeutende Logistikdrehscheibe.

 

Die Fertigstellung ist in Q1/2025 geplant. Anfragen nimmt BNP Paribas Real Estate GmbH, Düsseldorf, entgegen.

ANZEIGE

„Dies ist ein wichtiger Meilenstein für unser deutsches Portfolio und das erste Projekt, welches auf Basis unserer überarbeiteten ESG-Anforderungen entwickelt wird.“

Alexander Heubes

Managing Director Europe von Frasers Property Industrial

Lesen Sie auch

Complemus entwickelt Standort für Fressnapf

Complemus entwickelt Standort für Fressnapf

Der Investment-Developer Complemus Real Estate entwickelt in Nörvenich im Kreis Düren für die Fressnapf-Gruppe ein Logistikzentrum inklusive Bürogebäude mit insgesamt 72.000 Quadratmetern. Insgesamt sollen bis zu 800 neue Arbeitsplätze entstehen.

Garbe plant Leuchtturmprojekt in Straubing

Garbe plant Leuchtturmprojekt in Straubing

Garbe und Logicenters haben sich im Hafen Straubing in Niederbayern ein rund 47.000 Quadratmeter großes, baureifes Erbpacht-Grundstück gesichert. Dort soll mit 27.000 Quadratmetern Europas größte Logistikimmobilie in reiner Holzbauweise entstehen.

Garbe plant Leuchtturmprojekt in Straubing

Garbe plant Leuchtturmprojekt in Straubing

Garbe und Logicenters haben sich im Hafen Straubing in Niederbayern ein rund 47.000 Quadratmeter großes, baureifes Erbpacht-Grundstück gesichert. Dort soll mit 27.000 Quadratmetern Europas größte Logistikimmobilie in reiner Holzbauweise entstehen.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Garbe baut Logistikzentrum bei Dresden

Garbe Industrial Real Estate entwickelt derzeit eine Logistikimmobilie im Großraum Dresden. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 24 Millionen Euro. Konzipiert ist das Objekt als Multi-User-Warehouse mit einer Gesamtfläche von 24.500 Quadratmetern. Noch im Februar...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Personelle Verstärkung bei Aconlog

Aconlog hat sein Team mit Christoph Tischler verstärkt. Sein Fokus wird auf den Bereichen Projektmanagement sowie Vertriebs- und Akquisitionsaktivitäten liegen. Der gelernte Immobilienkaufmann gehört der Industrie- und Logistikimmobilienbranche seit zehn Jahren an.