ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Garbe baut Fondsgeschäft international weiter aus

Garbe Industrial Real Estate hat sich in diesem Jahr mit der Eröffnung eines Büros in Spanien sowie dem Ausbau seines Niederlassungsnetzes in Großbritannien international breiter aufgestellt. Damit stiegen die Assets under Management um 36 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro.
©: Garbe
Zeigen sich mit der Unternehmensentwicklung im Jahr 2021 zufrieden (v.l.n.r.): die Geschäftsführer der Garbe Industrial Real Estate GmbH Christopher Garbe, Jan-Dietrich Hempel und Jan Philipp Daun.
Foto: Garbe

Garbe Industrial Real Estate (Garbe) hat sich in diesem Jahr mit der Eröffnung eines Büros in Spanien sowie dem Ausbau seines Niederlassungsnetzes in Großbritannien international breiter aufgestellt. Damit stiegen die Assets under Management um 36 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro (2021: 7,01 Milliarden Euro), teilt das Unternehmen mit.

Garbe verfolgt seit einigen Jahren eine internationale Expansionsstrategie. So wurden 2020 Büros in der Slowakei und den Niederlanden eröffnet, 2021 kamen die Niederlassungen in Frankreich, Tschechien, Polen und Italien hinzu. Insgesamt ist Garbe europaweit mit 16 Standorten vertreten. Das europaweite beurkundete Transaktionsvolumen beläuft sich auf rund 1,2 Milliarden Euro. Objekte für weitere 2,7 Milliarden Euro befinden sich in der Projektentwicklungs-Pipeline. Die Gesamtmietfläche des Bestandsportfolios in Europa beläuft sich auf 5 Millionen Quadratmeter.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Der dauerhaft hohe Flächenbedarf bei gleichzeitig schrumpfendem Angebot hat die Mietpreisentwicklung weiter forciert. Ausgelöst wird sie unter anderem durch Re-/Nearshoring, Stockholding und E-Commerce“, kommentiert Jan-Dietrich Hempel, Geschäftsführer der Garbe Industrial Real Estate GmbH und zuständig für den Bereich Asset-Management. „Das hat auch unser Vermietungsgeschäft positiv beeinflusst. So konnten wir Mietverträge mit einer Fläche von rund 425.000 Quadratmetern in unseren verwalteten Beständen abschließen. Die Vermietungsquote über unser gesamtes verwaltetes Portfolio ist weiterhin bei über 98,5 Prozent.“

Mehr Projektentwicklungen

Eine ähnlich positive Entwicklung hat auch der Bereich der Projektentwicklung genommen. So konnten Projektentwicklungen mit einer Gesamtfläche von 350.000 Quadratmetern fertig gestellt und übergeben werden. Weitere 1,7 Millionen Quadratmeter Fläche befinden sich in Planung beziehungsweise im Bau.

Auch im Fondsbereich konnte Garbe weiter sein Geschäft ausbauen. So sammelte der Logistikspezialist für seine Investmentplattform rund 786 Millionen Euro an Eigenkapital für die verschiedenen Investmentvehikel ein. In den Startlöchern steht mit dem Garbe Logistikimmobilien Fonds Plus III (GLIF+III) ein weiterer Spezialfonds, der europaweit investieren wird. Jan Philipp Daun, Geschäftsführer und verantwortlich für das Investment Management, kommentiert: „Institutionelle Investoren schätzen die Investmentchancen, die ihnen der europäische Logistikimmobilienmarkt bietet und die wir ihnen durch unsere Expertise und Assetallokation zugänglich machen.“

Kernthema ESG

Eines der Kernthemen 2021 ist ESG. So hat Garbe rund 230.000 Quadratmeter Dachflächen mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Hempel erläutert: „Wir setzen auf nachhaltigen Strom aus Sonnenenergie und werden schrittweise unsere Logistikimmobilien um PV-Anlagen ergänzen sowie neue Gebäude grundsätzlich mit Solaranlagen ausstatten.“ Die Paneele können nicht nur auf den Dächern, sondern beispielsweise an Fassaden installiert werden. Hempel führt aus: „Wir sehen hier ein Potenzial von circa 6 Millionen Quadratmetern Fläche. Damit ließe sich zwischen 400 und 600 Megawatt PV-Leistung zur nachhaltigen Stromproduktion installieren.” Neben Solarenergie wurden auch Green Lease-Verträge sowie eine ESG-Software für das Reporting implementiert.

ANZEIGE

„Jetzt haben wir die lokale Expertise, um die Märkte noch intensiver zu bearbeiten.“

Christopher Garbe
Geschäftsführender Gesellschafter der Garbe Industrial Real Estate GmbH

Lesen Sie auch

Realogis Gruppe trotzt schwächelndem Marktumfeld

Realogis Gruppe trotzt schwächelndem Marktumfeld

Realogis vermeldet für 2023 konsolidierte Umsatzerlöse aus Vermittlungsprovisionen in den Bereichen Vermietung und Investment von circa 19 Millionen Euro. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr beträgt rund 16 Prozent. Dennoch ist das Unternehmen zufrieden.

Realogis Gruppe trotzt schwächelndem Marktumfeld

Realogis Gruppe trotzt schwächelndem Marktumfeld

Realogis vermeldet für 2023 konsolidierte Umsatzerlöse aus Vermittlungsprovisionen in den Bereichen Vermietung und Investment von circa 19 Millionen Euro. Der Rückgang im Vergleich zum Vorjahr beträgt rund 16 Prozent. Dennoch ist das Unternehmen zufrieden.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Angebot an Logistikflächen in Europa sinkt auf Tiefststand

Das Angebot an Logistikflächen in Europa ist laut einer Analyse von CBRE auf einen neuen Tiefststand gesunken. Die durchschnittliche Leerstandsquote in der Region lag Ende des dritten Quartals 2022 bei knapp 2,3 Prozent. Das entspricht einem Rückgang von 0,5...

Logistik-Investmentmarkt beweist Krisenresistenz

Das bereits zu Beginn der Corona-Krise vielfach verlautbart wurde, hat sich bis zum Ende des Jahres 2020 weitestgehend bestätigt: Der Logistik-Investmentmarkt zeigt sich im Vergleich zu vielen anderen Assetklassen ausgesprochen krisenresistent und kann in diesem...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

CTP erhält 200 Millionen Euro für PV-Ausbau

CTP hat von der Europäischen Investitionsbank eine Finanzierung in Höhe von 200 Millionen Euro für die Installation von Solarzellen erhalten. Die Finanzierung soll das mittelfristige Ziel unterstützen, bis 2026 400 Megawattpeak Leistung zu erreichen.

LIP Logistik-Fonds in 2021 als Green Stars ausgezeichnet

LIP Invest hat seine ESG-Performance im GRESB Rating 2021 verbessert. Die LIP Fonds wurden als sogenannte Green Stars ausgezeichnet. Der LIP Logistik Fonds I steigerte seinen GRESB Score zum Vorjahr um 21 Punkte. Der LIP Logistik Fonds II erreicht 65 Punkte bei der Erstbewertung.