ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Garbe baut Fondsgeschäft international weiter aus
Garbe Industrial Real Estate hat sich in diesem Jahr mit der Eröffnung eines Büros in Spanien sowie dem Ausbau seines Niederlassungsnetzes in Großbritannien international breiter aufgestellt. Damit stiegen die Assets under Management um 36 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro.
©: Garbe
Zeigen sich mit der Unternehmensentwicklung im Jahr 2021 zufrieden (v.l.n.r.): die Geschäftsführer der Garbe Industrial Real Estate GmbH Christopher Garbe, Jan-Dietrich Hempel und Jan Philipp Daun.
Foto: Garbe

Garbe Industrial Real Estate (Garbe) hat sich in diesem Jahr mit der Eröffnung eines Büros in Spanien sowie dem Ausbau seines Niederlassungsnetzes in Großbritannien international breiter aufgestellt. Damit stiegen die Assets under Management um 36 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro (2021: 7,01 Milliarden Euro), teilt das Unternehmen mit.

Garbe verfolgt seit einigen Jahren eine internationale Expansionsstrategie. So wurden 2020 Büros in der Slowakei und den Niederlanden eröffnet, 2021 kamen die Niederlassungen in Frankreich, Tschechien, Polen und Italien hinzu. Insgesamt ist Garbe europaweit mit 16 Standorten vertreten. Das europaweite beurkundete Transaktionsvolumen beläuft sich auf rund 1,2 Milliarden Euro. Objekte für weitere 2,7 Milliarden Euro befinden sich in der Projektentwicklungs-Pipeline. Die Gesamtmietfläche des Bestandsportfolios in Europa beläuft sich auf 5 Millionen Quadratmeter.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Der dauerhaft hohe Flächenbedarf bei gleichzeitig schrumpfendem Angebot hat die Mietpreisentwicklung weiter forciert. Ausgelöst wird sie unter anderem durch Re-/Nearshoring, Stockholding und E-Commerce“, kommentiert Jan-Dietrich Hempel, Geschäftsführer der Garbe Industrial Real Estate GmbH und zuständig für den Bereich Asset-Management. „Das hat auch unser Vermietungsgeschäft positiv beeinflusst. So konnten wir Mietverträge mit einer Fläche von rund 425.000 Quadratmetern in unseren verwalteten Beständen abschließen. Die Vermietungsquote über unser gesamtes verwaltetes Portfolio ist weiterhin bei über 98,5 Prozent.“

Mehr Projektentwicklungen

Eine ähnlich positive Entwicklung hat auch der Bereich der Projektentwicklung genommen. So konnten Projektentwicklungen mit einer Gesamtfläche von 350.000 Quadratmetern fertig gestellt und übergeben werden. Weitere 1,7 Millionen Quadratmeter Fläche befinden sich in Planung beziehungsweise im Bau.

Auch im Fondsbereich konnte Garbe weiter sein Geschäft ausbauen. So sammelte der Logistikspezialist für seine Investmentplattform rund 786 Millionen Euro an Eigenkapital für die verschiedenen Investmentvehikel ein. In den Startlöchern steht mit dem Garbe Logistikimmobilien Fonds Plus III (GLIF+III) ein weiterer Spezialfonds, der europaweit investieren wird. Jan Philipp Daun, Geschäftsführer und verantwortlich für das Investment Management, kommentiert: „Institutionelle Investoren schätzen die Investmentchancen, die ihnen der europäische Logistikimmobilienmarkt bietet und die wir ihnen durch unsere Expertise und Assetallokation zugänglich machen.“

Kernthema ESG

Eines der Kernthemen 2021 ist ESG. So hat Garbe rund 230.000 Quadratmeter Dachflächen mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet. Hempel erläutert: „Wir setzen auf nachhaltigen Strom aus Sonnenenergie und werden schrittweise unsere Logistikimmobilien um PV-Anlagen ergänzen sowie neue Gebäude grundsätzlich mit Solaranlagen ausstatten.“ Die Paneele können nicht nur auf den Dächern, sondern beispielsweise an Fassaden installiert werden. Hempel führt aus: „Wir sehen hier ein Potenzial von circa 6 Millionen Quadratmetern Fläche. Damit ließe sich zwischen 400 und 600 Megawatt PV-Leistung zur nachhaltigen Stromproduktion installieren.” Neben Solarenergie wurden auch Green Lease-Verträge sowie eine ESG-Software für das Reporting implementiert.

ANZEIGE

„Jetzt haben wir die lokale Expertise, um die Märkte noch intensiver zu bearbeiten.“

Christopher Garbe
Geschäftsführender Gesellschafter der Garbe Industrial Real Estate GmbH
ANZEIGE

Lesen Sie auch

SpaceFill sammelt 25 Millionen Euro ein

SpaceFill sammelt 25 Millionen Euro ein

Die Warehousing Cloud-Plattform SpaceFill hat in einer neuen Finanzierungsrunde 25 Millionen Euro eingesammelt. Mit dieser neuen Finanzierung möchte das Unternehmen seine Führungsrolle ausbauen, indem es in Technologie und sein Netzwerk investiert.

VGP meldet starkes Geschäftsjahr 2021

VGP meldet starkes Geschäftsjahr 2021

VGP hat die Ergebnisse für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2021 veröffentlicht. Demnach erzielte die belgische Unternehmensgruppe ein Rekord-Nettoergebnis von 650,1 Millionen Euro. Das bedeutet einen Anstieg um 75,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

SpaceFill sammelt 25 Millionen Euro ein

SpaceFill sammelt 25 Millionen Euro ein

Die Warehousing Cloud-Plattform SpaceFill hat in einer neuen Finanzierungsrunde 25 Millionen Euro eingesammelt. Mit dieser neuen Finanzierung möchte das Unternehmen seine Führungsrolle ausbauen, indem es in Technologie und sein Netzwerk investiert.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

„Pandemie wirkt sich punktuell aus“

Wie hat sich die spekulative Entwicklung/Vermarktung von Logistikflächen und -immobilien aus Ihrer Sicht entwickelt? Noch vor rund zehn Jahren wurde in überwiegender Mehrheit nur auf Nachfrage hin gebaut. Ein spekulatives Investment galt als zu risikoreich und wurde...

Garbe refinanziert Logistikportfolio

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH, Spezialist für Logistik- und Industrieimmobilien in Deutschland und Europa, hat für ein Joint Venture-Mandat ein verwaltetes Logistikportfolio in Höhe von 380 Millionen Euro refinanziert. Dabei stellten die Deutsche...

DFI plant komplexes Brownfield-Projekt in Bönen

Die DFI 3. Grundbesitz GmbH hat im Gewerbegebiet „Am Mersch“ eine Industriebrache am Standort Bönen, Nordrhein-Westfalen erworben. Das teilte das Unternehmen in einer Pressmitteilung mit. Der Projektentwickler plant im Gewerbegebiet die Revitalisierung des ehemaligen...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Prologis: Breugelmans folgt auf Verhoeven als Nordeuropa-Chef

Nach mehr als 14 Jahren trennen sich die Wege von Bram Verhoeven und Prologis. Das gibt der Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Logistikimmobilien bekannt. Bereits seit dem 1. September hat Sander Breugelmans die Rolle des Regional Head Northern Europe übernommen, teilt jetzt Prologis mit.

GSE und Goldbeck arbeiten erstmals zusammen

GSE Deutschland und Goldbeck arbeiten erstmals gemeinsam an einem Projekt. Im Rahmen der Konzeption und Errichtung eines neuen Verteilzentrums von Amazon realisiert GSE die Logistikhalle als Generalübernehmer, während Goldbeck das direkt anliegende Parkhaus baut.