ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Garbe Pyramid: Wo bieten sich alternative Investmentopportunitäten?
Garbe Research hat die Garbe Pyramid aktualisiert. Die Renditen- und Mietenkarte für die 122 wichtigsten europäischen Teilmärkte für Logistikimmobilien zeigt, dass vor allem drei Regionen in Europa attraktive Investmentopportunitäten bieten.
©: Garbe Research
Die Garbe Pyramid erscheint einmal pro Halbjahr und bietet aktuelle und kompakte Informationen über die Spitzenmieten und -renditen sowie ihre Veränderungsdynamiken.
Foto: Garbe Research
Garbe Research aktualisiert seine erstmals im Februar 2021 vorgestellte Garbe Pyramid, eine neuentwickelte Renditen- und Mietenkarte für die 122 wichtigsten europäischen Teilmärkte für Logistikimmobilien. Die Karte erscheint einmal pro Halbjahr und bietet aktuelle und kompakte Informationen über die Spitzenmieten und -renditen sowie ihre Veränderungsdynamiken.

Wichtige Erkenntnisse der aktuellen Garbe Pyramid sind: Vor allem in Osteuropa, Italien und den nordischen Ländern bieten sich Investoren attraktive Opportunitäten. Diese aufstrebenden Märkte zeigten in der neuen Pyramid eine hohe Renditekompression von knapp zehn Prozent. Der deutsche Logistikimmobilienmarkt gehört mit den Benelux-Staaten weiterhin zu den europäischen Kernmärkten. Dabei erlebt besonders der Osten Deutschlands eine dynamische Renditeentwicklung mit einer Kompression der Rendite von bis zu 12 Prozent.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Sekundärmärkte entwickeln sich dynamisch –
E-Commerce bleibt Haupttreiber

Jan-Dietrich Hempel, Geschäftsführer von Garbe Industrial Real Estate, erläutert: „Der Logistikmarkt hat sich als einer der wenigen Märkte während der Corona-Pandemie positiv entwickelt, auch weil Logistik als systemrelevante Branche zur Grundversorgung beigetragen hat. Es hat sich gezeigt, dass zur Absicherung von Produktion und Lieferketten in höherem Maße regionale Lager- und Logistikflächen benötigt werden. Darüber hinaus ist das E-Commerce-Geschäft in der Pandemie sogar stark gewachsen. Der Onlinehandel bleibt auch in Zukunft Nachfragetreiber für weitere Logistikflächen. Vor allem in Deutschland ist der E-Commerce-Anteil im Vergleich zu anderen Ländern noch unterrepräsentiert. Die Branche benötigt daher immer mehr Logistikflächen auch abseits der klassischen Top-5-Märkte.“ Zur Renditeentwicklung sagt er: „Die Niveaus der Spitzen-Nettoanfangsrenditen in den Topregionen gleichen sich auch wegen der Nachfrage vor allem in Deutschland an. Daran ändert auch die stetig steigende Anzahl und Differenzierung der Logistikmärkte nichts. Lohnende Alternativen liefern vor allem die Sekundärmärkte. Aber wir beobachten auch hier eine Renditekompression, da die Investmentnachfrage stetig ansteigt.“

Mietniveau steigt – Höchstmieten werden außerhalb des Euroraums erzielt

Die höchsten Spitzenmieten pro Quadratmeter werden vor allem außerhalb des europäischen Währungsraumes gezahlt: In Genf 14 Euro, in Zürich 11 Euro und in Oslo 10,70 Euro. Besonders in der Schweiz wird der Preis vom hohen Lohnniveau getrieben. Dublin mit 9,60 Euro und Helsinki mit 9,40 Euro pro Quadratmeter waren die einzigen Standorte aus der Eurozone. Die Mieten in Großbritannien sind im ersten Halbjahr 2021 weiter gestiegen. Verursacht wurde der Anstieg durch das ungebrochene Wachstum des E-Commerce-Sektors kombiniert mit den verlängerten Lieferketten aufgrund des Brexits. Die Corona-Pandemie verstärkt diese Entwicklung zusätzlich. Geeignete Flächen sind somit Mangelware. Das trifft besonders auf das internationale Drehkreuz London zu. Ein Quadratmeter kostete hier 16 Euro, auf dem Teilmarkt Heathrow sogar 16,20 Euro, was den Höchstwert in Europa bedeutet. Deutsche Top-Standorte mit Spitzenmieten bleiben weiter wichtige Knotenpunkte wie München mit 7,60 Euro, Stuttgart mit 7,00 Euro, Berlin und Frankfurt mit 6,70 Euro und Hamburg mit 6,50 Euro pro Quadratmeter.

„Durch die stetig wachsende Nachfrage nach Logistikobjekten und dem Mangel an geeigneten Flächen sehen wir weiterhin einen deutlichen Anstieg des Mietniveaus. Auch die aktuell extrem hohen Baupreise und Grundstückskosten bedingen den starken Anstieg der Mieten“, führt Tobias Kassner, Leiter Research bei Garbe Industrial Real Estate, aus. „Sowohl beim Flächenumsatz als auch beim Investmentgeschehen beobachten wir, dass die Sekundärmärkte sowohl in Deutschland als auch allgemein in Europa nun verstärkt in den Fokus rücken. Das bringt viele attraktive Investmentopportunitäten in Märkten wie Osteuropa, Italien und den nordischen Ländern mit sich. Die zunehmende Attraktivität lässt sich auch an ihrem starken Mietwachstum in diesen Märkten ablesen.“

Weitere Zahlen und methodische Informationen entnehmen Sie der Garbe Pyramid für Europa und Deutschland.


ANZEIGE

EC-Logistics

„Vor allem in Deutschland ist der E-Commerce-Anteil im Vergleich zu anderen Ländern noch unterrepräsentiert.“

Jan-Dietrich Hempel

Geschäftsführer von Garbe Industrial Real Estate

ANZEIGE

Lesen Sie auch

LIP Invest: Flächenumsatz erreicht neue Höchstmarke

LIP Invest: Flächenumsatz erreicht neue Höchstmarke

LIP Invest hat seinen Marktbericht „LIP up to date – Logistikimmobilien Deutschland“ für das 3. Quartal 2021 veröffentlicht. Demnach wurde beim Flächenumsatz eine neue Höchstmarke erreicht. Zudem könnte die Geburt einer neuen Assetklasse anstehen.

Neuer Q3-Rekord auf dem Leipziger Logistikmarkt

Neuer Q3-Rekord auf dem Leipziger Logistikmarkt

Die anhaltend hohe Nachfrage auf dem Leipziger Logistikmarkt schlägt sich auch im dritten Quartal 2021 nieder. Laut BNP Paribas Real Estate konnte ein Flächenumsatz von 351.000 Quadratmeter verzeichnet werden. Damit wurde ein neuer Q1–Q3-Rekord aufgestellt.

Neuer Q3-Rekord auf dem Leipziger Logistikmarkt

Neuer Q3-Rekord auf dem Leipziger Logistikmarkt

Die anhaltend hohe Nachfrage auf dem Leipziger Logistikmarkt schlägt sich auch im dritten Quartal 2021 nieder. Laut BNP Paribas Real Estate konnte ein Flächenumsatz von 351.000 Quadratmeter verzeichnet werden. Damit wurde ein neuer Q1–Q3-Rekord aufgestellt.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

DFI Real Estate holt zwei neue Experten an Bord

DFI Real Estate verstärkt sein Team an zwei Standorten: Julian Sommer übernimmt die Position des Regional Director West in Düsseldorf und verantwortet für die Region das Business Development. Mauro Pirozzi steigt in Hamburg als Business Development Manager ein. Beide...

Garbe und Union Investment steigen in der Slowakei ein

Union Investment hat zusammen mit Garbe Industrial Real Estate, einem der führenden Spezialisten für Logistik- und Industrieimmobilien in Deutschland und Europa, die erste Logistikimmobilie für den UII Garbe Logistik Fonds in der Slowakei erworben. Das teilen beide...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Logistik in Bewegung: 77.500 Euro für den guten Zweck

Dreizehn Unternehmen aus dem Logistikumfeld engagierten sich mit ihrer Belegschaft bei der der von Logivest initiierten Charityaktion „Logistik in Bewegung 2021“. Zusammengekommen ist dabei Spendensumme von insgesamt 77.533 Euro für die Nicolaidis YoungWings Stiftung.

Ulmer Start-up macht Lagerhallen „Airbnb-tauglich“

Corona hat bei der Digitalisierung ordentlich aufs Tempo gedrückt - auch in der Logistikbranche. Immer mehr Prozesse werden von der analogen in die digitale Welt überführt – 87 Prozent der Logistiker schätzen die Chancen der digitalen Transformation als hoch ein. Das Ulmer Start-up Expozed liefert mit der gleichnamigen B2B-Plattform Expozed 1 eine zeitgemäße Lösung für die Lagerlogistik.

DIC erweitert und stellt fertig bei Kassel

Die DIC Asset AG hat die Fertigstellung der über ihre Tochtergesellschaft RLI Investors erweiterten Logistikimmobilie am Standort Wolfhagen bekannt gegeben. Insgesamt umfasst das Logistikzentrum nun rund 30.000 Quadratmeter. Mieterin einer Teilfläche ist Volkswagen Classic Parts.

Send this to a friend