Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Baytree Logistics Properties entwickelt spekulativ in Leipzig

Baytree hat sich im Norden Leipzigs ein Industriegrundstück gesichert. Dort wird der Immobilienentwickler auf rund 110.000 Quadratmetern spekulativ neue Industrie- und Logistikflächen realisieren.
©: Baytree
Das Gebäude ist von Baytree auf eine ressourcenschonende Nutzung ausgelegt. Mit dem nachhaltigen Gebäudekonzept erhält die Logistikfläche eine DGNB-Zertifizierung in Gold.
Foto: Baytree

Der Immobilienentwickler Baytree Logistics Properties (Baytree) hat sich im Norden Leipzigs ein Industriegrundstück von ca. 214.000 Quadratmeter Fläche gesichert. Das Grundstück bietet Baytree nach eigenen Angaben ein Gesamtentwicklungspotenzial von rund 110.000 Quadratmetern Industrie- und Logistikfläche. Diese werden nun, aufgeteilt auf zwei Gebäudekörper, kurzfristig entstehen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das erste der beiden Distributionszentren befindet sich bereits im Bau. Es umfasst rund 54.000 Quadratmeter Industrie- und Logistikfläche, aufgeteilt in fünf Gebäudeeinheiten. Sie sollen den zukünftigen Mietern aus Industrie, Handel und Logistik eine flexible industrielle oder logistische Nutzung bieten. Neben der möglichen Lagerung und dem Handling wassergefährdender Stoffe der Klasse 3 (WGK III), ist auch die Nutzung speziell für den Automobilsektor mit Bereichen für die ebenerdige Be- und Entladung auf der Gebäuderückseite berücksichtigt worden.

ANZEIGE

214.000 m²

Fläche hat sich Baytree im Norden Leipzigs gesichert.

Die Fertigstellung des ersten Gebäudekörpers soll im November 2021 erfolgen, damit im Dezember die rund 54.000 Quadratmeter Logistikfläche in den operativen Betrieb gehen können. (Foto: Baytree)

Darüber hinaus ist das Gebäude auf eine ressourcenschonende Nutzung ausgelegt – mit einem LED-Beleuchtungssystem und dem Einsatz einer LubiWall zur energetisch nachhaltigen Unterstützung der Hallenflächenbeheizung auf Basis natürlicher Ressourcen. Mit dem nachhaltigen Gebäudekonzept erhält die Logistikfläche eine DGNB-Zertifizierung in Gold. Die Fertigstellung wird im November 2021 erfolgen, sodass im Dezember 2021 bereits die rund 54.000 Quadratmeter Logistikfläche in den operativen Betrieb gehen können.

Nachfolgend plant Baytree die Entwicklung des restlichen Flächenpotenzials von rund 56.000 Quadratmetern, ebenfalls aufgeteilt in fünf Brandschutzgebäudeeinheiten. Um den Mietern beider Distributionszentren störungsfreie und reibungslose Abläufe zu ermöglichen, sind beide Gebäudeschiffe autark voneinander zu erreichen. Sie verfügen über eigene Zufahrten und Pförtneranlagen.

Logistikregionen im Fokus

Zweitgrößter Frachtflughafen Deutschlands
mehr erfahren

Lesen Sie auch

Aventos vermietet Logistikfläche in Leverkusen

Aventos vermietet Logistikfläche in Leverkusen

Aventos erwarb Anfang 2022 ein Areal in Leverkusen für ein Joint Venture zusammen mit einem globalen Investment- und Assetmanager. Jetzt vermeldet der Investmentmanager die Vermietung von 8.300 Quadratmetern Logistikfläche an die Santos Grills GmbH.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Ulmer Start-up macht Lagerhallen „Airbnb-tauglich“

Statt eine Lagerfläche während der Pandemie vor Ort zu besichtigen, können sich Nutzer auf der Plattform Expozed 1 Objekte virtuell ansehen. Die Buchung funktioniert ähnlich wie bei einer Ferienwohnung: Der Mietzeitraum kann individuell über ein Kalender-Widget...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gewerbezentrum Gütersloh geht an den Markt

Als erster Nutzer zieht die Deutsche Post DHL in eine rund 15.000 m² große Kombi-Zustellbasis im neuen Gewerbezentrum Gütersloh (GZG) ein. Das 4,2 ha große Hauptgrundstück wird seit 2018 von den Unternehmen Hagedorn und Bremer Projektentwicklung revitalisiert.

Palmira akquiriert für European Core Logistics Fund

Palmira hat ein weiteres Objekt für den European Core Logistics Fund (ECLF) erworben. Verkäufer ist ein privater Investor. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Es ist bereits das vierte Objekt, das der Investor und Asset-Manager in diesem Jahr für den Fonds akquiriert hat.