ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Garbe investiert 45 Millionen Euro in Heilbronn-Franken

Garbe hat ein 54.000 Quadratmeter großes, baureifes Grundstück in der Gemeinde Kupferzell erworben. Der Hamburger Projektentwickler will dort eine Gewerbeimmobilie mit einer Gesamtfläche von circa 30.000 Quadratmetern errichten.
©: Garbe
Garbe Industrial Real Estate plant auf dem Grundstück eine drittverwendungsfähige und nachhaltige Gewerbeimmobilie mit einer Hallenfläche von rund 28.000 Quadratmetern.
Foto: Garbe

Garbe Industrial Real Estate hat ein 54.000 Quadratmeter großes, baureifes Grundstück in der Gemeinde Kupferzell (Hohenlohekreis, Baden-Württemberg) erworben. Darauf will der Hamburger Projektentwickler nach eigener Aussage eine Gewerbeimmobilie mit einer Gesamtfläche von circa 30.000 Quadratmetern errichten. Geplanter Baubeginn ist im zweiten Quartal 2024. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf rund 45 Millionen Euro.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Ausschlaggebend für die Standortentscheidung seien außer der guten Lage die Verkehrsanbindung und die hohe Nachfrage von unter anderem bereits ortsansässigen und regionalen Unternehmen aus den Bereichen Gewerbe, Produktion und Light Industrial nach Ansiedlungs- bzw. Erweiterungsmöglichkeiten gewesen. Das erworbene Grundstück liegt im Gewerbegebiet Greut und ist etwa drei Kilometer von der Autobahn 6 entfernt. Sie verbindet den Standort in westlicher Richtung mit Heilbronn und Mannheim sowie in östlicher Richtung mit Nürnberg. Über die Bundesstraße 19 ist die Anschlussstelle Kupferzell in wenigen Minuten zu erreichen.

Drittverwendungsfähige Gewerbeimmobilie

Garbe Industrial Real Estate plant auf dem Grundstück eine drittverwendungsfähige, nachhaltige Gewerbeimmobilie mit einer Hallenfläche von rund 28.000 Quadratmetern. Entstehen soll ein Neubau, der die Anforderungen des Energieeffizienzstandards BEG 40 erfüllt. Zur Gewinnung regenerativer Energie wird auf dem Dach eine großflächige, leistungsstarke Photovoltaikanlage installiert. Die Beheizung der Immobilie erfolgt mithilfe klimafreundlicher Luft-Wärmepumpen. Zum Schutz des lokalen Ökosystems soll auf dem Außengelände ein natürliches Habitat für Pflanzen und Tiere angelegt werden. Für die Projektentwicklung strebt Garbe Industrial Real Estate eine Zertifizierung nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen an.

Noch vor Baubeginn hat Garbe Industrial Real Estate Gespräche mit Mietinteressenten aufgenommen, darunter auch ortsansässige Unternehmen. „Trotz derzeit ungünstiger geopolitischer und wirtschaftlicher Rahmenbedingungen sind moderne Gewerbeflächen weiterhin gefragt. Deshalb rechnen wir noch während der Bauphase mit einer Vollvermietung“, sagt Adrian Zellner. Im Sommer 2025 soll der Neubau fertiggestellt sein.

Das Immobilienberatungsunternehmen InProReal hat den Grundstückskauf vermittelt.

ANZEIGE

„Mit dem Grundstück haben wir uns eine der letzten noch verfügbaren Flächen mit Baurecht in der wirtschaftsstarken Region Heilbronn-Franken gesichert.“

Adrian Zellner

Mitglied der Geschäftsleitung bei Garbe Industrial Real Estate

Lesen Sie auch

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog hat sein achtes Bauvorhaben seit Gründung im Jahr 2020 gestartet. Im Industriegebiet Kerpen wurden zum Baubeginn mit rund 60 Gästen jetzt die Spaten gesetzt. Entstehen wird eine spekulativ errichtete Immobilie für die Logistik sowie Leichtindustrie.

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Segro erweitert Airport Park Berlin

Der britische Real Estate Investment Trust Segro errichtet für den Gewerbeteil des Segro Airport Park Berlin weitere 33.000 Quadratmeter. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde jetzt die Baugenehmigung dafür erteilt. Der Baubeginn für den ersten Abschnitt mit circa...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

„Mut zur Innovation“

Auf ein Gespräch: Fred-Markus Bohne, Managing Partner beim Projektentwickler Panattoni, spricht im Interview über den Chipmangel, Wachstumschancen sowie das noch immer unterschätzte Potenzial von Konversionsflächen.

Group7 erweitert Unternehmenszentrale

In München hat Group7 ein Dienstleistungs- und Logistikcenter sowie ein Verwaltungsgebäude erworben. Der Logistikdienstleister steht damit vor der Erweiterung seines Hauptsitzes und verfügt insgesamt über einen Bestand von 360.000 Quadratmeter Logistikflächen in Deutschland.

Garbe vermietet in Rieste an Automobilhersteller

Garbe verkündet einen neuen Vermietungserfolg: Ein namhafter deutscher Automobilhersteller wird eine Immobilie mit einer Gesamtfläche von rund 18.500 Quadratmetern im nördlich von Osnabrück errichteten Niedersachsenpark in Rieste beziehen. Bei Planung und Bau des Parks war GSE Deutschland maßgeblich beteiligt.