ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Die BVL veröffentlicht Whitepaper im Vorfeld der transport logistic

Das Thema Resilienz ist ein Kernthema auf der diesjährigen transport logistic. Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) wird dazu ein Fachforum veranstalten und hat im Vorfeld ein Whitepaper veröffentlicht, das ab sofort kostenfrei zum Download zur Verfügung steht.
©: Messe München
Die transport logistic findet vom 9. bis 12. Mai 2023 auf dem Messegelände in München statt.
Foto: Messe München
Das Thema Resilienz ist ein Kernthema auf der diesjährigen transport logistic, die vom 9. bis 12. Mai auf dem Messegelände in München stattfindet. Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) wird dazu ein Fachforum veranstalten und hat im Vorfeld ein Whitepaper veröffentlicht, das ab sofort kostenfrei zum Download zur Verfügung steht.

Inhaltlich geht es um die herausfordernde Aufgabe für die Logistikbranche, resilientere Wertschöpfungsketten zu schaffen, die den Rahmenbedingungen der VUCA- (volatil, unsicher, komplex und mehrdeutig) und BANI- (brüchig, ängstlich, nicht-linear, unbegreiflich) Welt gerecht werden. Noch bis vor wenigen Jahren stand bei der Planung von Wertschöpfungsketten das Lean-Konzept im Mittelpunkt.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Heute muss neben der Kostenminimierung die Lieferfähigkeit stärker in die Planung einbezogen werden, bei gleichzeitiger Kalkulation von Risiken entlang der Wertschöpfungsketten. Dies macht die Planung komplexer und damit auch die dabei eingesetzten Methoden und Instrumente.

Studie zeigt Möglichkeiten zur Optimierung auf

Die Autoren Dr. Martin Schwemmer, Geschäftsführer der BVL, und Saskia Sardesai, stellvertretende Abteilungsleiterin Supply Chain Engineering Fraunhofer IML, ordnen die Situation und die jüngsten Entwicklungen ein. Darauf aufbauend nennen sie mögliche Strategien, wie Unternehmen ihre Wertschöpfungsketten resilienter machen können. Möglichkeiten bieten demnach vor allem die Bereiche Kostenrechnung, Beschaffung, IT und digitale Infrastruktur sowie die Zusammenarbeit über die Unternehmensgrenzen hinaus.

Konferenzprogramm mit Fokus auf Resilienz

Die Session der BVL während der transport logistic „Der Einfluss der Geopolitik auf ihre Supply Chain – Aktuelle Einordnung und Ausblick“ (9. Mai, 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr, Forum Halle B2) beleuchtet diese und weitere Aspekte. Die Moderation übernimmt Dr. Tilo Bobel, Global Head of Continuous Improvement, Lean and Automation bei A.P. Moeller Maersk. Als Referenten dabei sind Dr. Udo Lange, President und CEO von FedEx Logistics Memphis, Andreas Schulz, Head of Main Department bei TRUMPF Werkzeugmaschinen, Thomas Heck, Partner und Leiter China Business Group in Deutschland & Europa bei PwC, sowie Wolfram Senger-Weiss, Vorsitzender der Geschäftsleitung bei Gebrüder Weiss.

Das komplette Paper zum Download gibt es hier.

ANZEIGE

„Volatilität in Wertschöpfungsketten wird die neue Norm sein.“

Aus dem Whitepaper der BVL

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

CTP gewinnt Brownfield24 Award

CTP gewinnt Brownfield24 Award

CTP hat mit seinem ersten deutschen Neubauprojekt den diesjährigen Brownfield24 Award in der Kategorie „Bestes Brownfield Projekt: Logistik“ gewonnen. Das mit dem Preis ausgezeichnete Objekt liegt auf dem Areal einer ehemaligen städtischen Mülldeponie am Stadtrand von Bremen.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Marktanalyse: Die Zeichen stehen auf Belebung

LIP Invest hat seinen Marktbericht „LIP up to date – Logistikimmobilien Deutschland“ für das dritte Quartal veröffentlicht. Die Zahlen belegen nach einem schwachen ersten Halbjahr eine leichte Wiederbelebung der Transaktionsmärkte. Insbesondere ausländische Investoren...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken