ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

ID Logistics errichtet erste Logistikimmobilie in Deutschland

Der internationale Kontraktlogistikdienstleister ID Logistics entwickelt auf einer ehemaligen Industriebrache in Germersheim 23.000 Quadratmeter Nutzfläche. Goldbeck wurde als Generalunternehmen mit dem Bau beauftragt.
©: ID Logistics/Goldbeck
Die Fertigstellung des für mehrere Mieter ausgelegten Gebäudes mit 23.000 Quadratmetern Nutzfläche, das der Geschäftsbereich Immobilien des internationalen Kontraktlogistikdienstleisters ID Logistics für Patrizia auf einer ehemaligen Industriebrache entwickelt, ist für das 3. Quartal 2023 vorgesehen.
Foto: ID Logistics/Goldbeck
Der internationale Kontraktlogistikdienstleister ID Logistics entwickelt im Zuge seiner Immobilienstrategie auf einer ehemaligen Industriebrache in Germersheim 23.000 Quadratmeter Nutzfläche, die den Gold-Umweltstandard der DGNB erfüllen werden. Patrizia, Partner für globale Real Assets, hat sich das Gebäude schon vor dem Bau mit einem Forward-Finanzierungsgeschäft gesichert. Vermittelt wurde das Geschäft von CBRE Germany.

Mit der Errichtung der 19.145 Quadratmeter Logistikfläche, 1.850 Quadratmeter Bürofläche und rund 2.850 Quadratmeter Mezzaninfläche wurde bereits im dritten Quartal 2022 begonnen. Die Fertigstellung wird für das 3. Quartal 2023 erwartet.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Neubau ist 12 Meter hoch, drittverwendungsfähig, geeignet zur Lagerung von Gütern der Wassergefährdungsklasse 3 und ist für die Installation von Photovoltaikanlagen vorbereitet. Er befindet sich im trimodalen Binnenhafen Germersheim in Rheinland-Pfalz, zwischen den Großstädten Mannheim und Karlsruhe. ID Logistics hat die Baugenehmigung bereits erhalten und Goldbeck als Generalunternehmen mit dem Bau sowie das Unternehmen Top Management mit dem Bau- und Projektmanagement beauftragt.

Nach Fertigstellung können laut ID Logistics Mieter wie Handelsunternehmen, E-Commerce-Unternehmen oder externe Logistikdienstleister (3PL) auch 189 Parkplätze nutzen.

Das Projekt in Germersheim stellt bereits die zweite Kooperation zwischen ID Logistics und Patrizia dar. 2020 schlossen ID Logistics und Patrizia einen Forward Deal für 56.000 Quadratmeter in einem neu erbauten Distributionszentrum in Courthezon (Südfrankreich) ab.

ANZEIGE

„Mit dem neuen Gebäude sind wir am deutschen Immobilienmarkt nicht nur als Mieter und Grundstücks­eigentümer aktiv, sondern erstmals auch als Entwickler (…).“

Robin Otto

CEO von ID Logistics Germany

Lesen Sie auch

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog hat sein achtes Bauvorhaben seit Gründung im Jahr 2020 gestartet. Im Industriegebiet Kerpen wurden zum Baubeginn mit rund 60 Gästen jetzt die Spaten gesetzt. Entstehen wird eine spekulativ errichtete Immobilie für die Logistik sowie Leichtindustrie.

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Garbe plant Leuchtturmprojekt in Straubing

Garbe Industrial Real Estate hat sich mit ihrem Joint-Venture-Partner Logicenters im Hafen Straubing in Niederbayern ein rund 47.000 Quadratmeter großes, baureifes Erbpacht-Grundstück gesichert. Dort soll die in Europa größte Logistikimmobilie in reiner Holzbauweise...

Barings will milliardenschweres Portfolio aufbauen

Der Immobilien-Investmentmanager Barings hat nach eigenen Angaben weitere Eigenkapitalzusagen in Höhe von 200 Millionen Euro für ein auf Investitionen in europäische Logistikimmobilien spezialisiertes Joint Venture („PELV“) erhalten. Das Joint Venture besteht aus...

Digitalkonferenz Ramp One startet durch

Digitalkonferenz Ramp One startet durchRund 400 Anmeldungen beim ersten AufschlagDas war ein großartiger Auftakt für die erste Digitalkonferenz Ramp One. Rund 400 Teilnehmer*innen trafen sich an der Rampe. Ihnen sowie unserem Hauptsponsor Garbe und unseren...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

David Kämmerer wechselt zu Segro

David Kämmerer verstärkt Segro in Deutschland als Manager Property Management Logistics. Er übernimmt die Koordinierung des Property Managements für die Segro-Liegenschaften im Großraum Frankfurt und im Düsseldorfer Süd-Westen.

DIC erweitert und stellt fertig bei Kassel

Die DIC Asset AG hat die Fertigstellung der über ihre Tochtergesellschaft RLI Investors erweiterten Logistikimmobilie am Standort Wolfhagen bekannt gegeben. Insgesamt umfasst das Logistikzentrum nun rund 30.000 Quadratmeter. Mieterin einer Teilfläche ist Volkswagen Classic Parts.