ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

ID Logistics errichtet erste Logistikimmobilie in Deutschland

Der internationale Kontraktlogistikdienstleister ID Logistics entwickelt auf einer ehemaligen Industriebrache in Germersheim 23.000 Quadratmeter Nutzfläche. Goldbeck wurde als Generalunternehmen mit dem Bau beauftragt.
©: ID Logistics/Goldbeck
Die Fertigstellung des für mehrere Mieter ausgelegten Gebäudes mit 23.000 Quadratmetern Nutzfläche, das der Geschäftsbereich Immobilien des internationalen Kontraktlogistikdienstleisters ID Logistics für Patrizia auf einer ehemaligen Industriebrache entwickelt, ist für das 3. Quartal 2023 vorgesehen.
Foto: ID Logistics/Goldbeck
Der internationale Kontraktlogistikdienstleister ID Logistics entwickelt im Zuge seiner Immobilienstrategie auf einer ehemaligen Industriebrache in Germersheim 23.000 Quadratmeter Nutzfläche, die den Gold-Umweltstandard der DGNB erfüllen werden. Patrizia, Partner für globale Real Assets, hat sich das Gebäude schon vor dem Bau mit einem Forward-Finanzierungsgeschäft gesichert. Vermittelt wurde das Geschäft von CBRE Germany.

Mit der Errichtung der 19.145 Quadratmeter Logistikfläche, 1.850 Quadratmeter Bürofläche und rund 2.850 Quadratmeter Mezzaninfläche wurde bereits im dritten Quartal 2022 begonnen. Die Fertigstellung wird für das 3. Quartal 2023 erwartet.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Neubau ist 12 Meter hoch, drittverwendungsfähig, geeignet zur Lagerung von Gütern der Wassergefährdungsklasse 3 und ist für die Installation von Photovoltaikanlagen vorbereitet. Er befindet sich im trimodalen Binnenhafen Germersheim in Rheinland-Pfalz, zwischen den Großstädten Mannheim und Karlsruhe. ID Logistics hat die Baugenehmigung bereits erhalten und Goldbeck als Generalunternehmen mit dem Bau sowie das Unternehmen Top Management mit dem Bau- und Projektmanagement beauftragt.

Nach Fertigstellung können laut ID Logistics Mieter wie Handelsunternehmen, E-Commerce-Unternehmen oder externe Logistikdienstleister (3PL) auch 189 Parkplätze nutzen.

Das Projekt in Germersheim stellt bereits die zweite Kooperation zwischen ID Logistics und Patrizia dar. 2020 schlossen ID Logistics und Patrizia einen Forward Deal für 56.000 Quadratmeter in einem neu erbauten Distributionszentrum in Courthezon (Südfrankreich) ab.

ANZEIGE

„Mit dem neuen Gebäude sind wir am deutschen Immobilienmarkt nicht nur als Mieter und Grundstücks­eigentümer aktiv, sondern erstmals auch als Entwickler (…).“

Robin Otto

CEO von ID Logistics Germany

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

In Gronau hat Logivest der GRS German Rope Supply GmbH eine rund 2.700 Quadratmeter große Logistikimmobilie vermittelt. Zudem bezieht BLG Logistics eine Logistikimmobilie in Mühlheim an der Ruhe – ebenfalls nach Vermittlung von Logivest.

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Ein Joint Venture hat den südlich von Karlsruhe gelegenen Industriepark Ettlingen an Elite Partners Capital mit Hauptsitz in Singapur verkauft. Der Industriepark umfasst eine Grundstücksfläche von rund 180.000 Quadratmetern. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

DFI Real Estate legt Grundstein in Rastatt

Der Projektentwickler DFI Real Estate hat zusammen mit seinem Joint-Venture-Partner Hansainvest Real Assets und dem Logistikdienstleister Dachser die Grundsteinlegung für eine circa 27.800 Quadratmeter große Logistikimmobilie in Rastatt gefeiert. Die Übergabe der...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Verdion stärkt sein Team in Deutschland

Georg Starck kam 2018 von der Alpha Industrial GmbH zu Verdion, wo er als Commercial Director ein Team von 20 Mitarbeitenden leitete.

Georg Starck unterstützt Verdion seit diesem Monat als externer Executive Consultant – Acquisitions Germany. Er kehrt damit zum Unternehmen zurück, nachdem er bereits als Chief Investment Officer bei Verdion gearbeitet hatte.

WI Energy nutzt Logistik-Dachflächen für Solarstromerzeugung

WI Energy, Initiator und Fullservice-Anbieter für Photovoltaik-Projekte mit Sitz in Trier, hat es sich zum Ziel gemacht, die Potenziale der doppelten Flächennutzung bei Logistikimmobilien zu nutzen. Mit einem Beispielprojekt sichert das Unternehmen die Stromversorgung von circa 350 Haushalten im Jahr.

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

Auf dem Gelände des LogPark Leipzig entstehen ab 2025 neue Logistik- und Gewerbeflächen zwischen 950 und 5.000 Quadratmetern Mietfläche pro Einheit.

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat eine Logistikimmobilie im niedersächsischen Hodenhagen mit einer Platin-Zertifizierung ausgezeichnet. Entwickelt wurde die Immobilie vom Projektentwickler und Bestandshalter Schewe Immobilien aus Dinklage.