ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Dematic automatisiert Distributionszentrum für die Landmark Group
Dematic hat ein neues automatisiertes Distributionszentrum für die Landmark Group in Dubai fertiggestellt. Es bietet umfassende Lagerkapazitäten für bis zu 2,2 Millionen Kartons und zwei Millionen Textilien. Außerdem ist dort das bis dato größte Dematic Multishuttle-System integriert.
©: Dematic
Die Gesamtlösung von Dematic umfasst auch mehr als 200 spezifizierte Arbeitsstationen.
Foto: Dematic
Dematic hat ein neues automatisiertes Distributionszentrum für die Landmark Group in Dubai fertiggestellt. Mit diesem führt der multinationale Einzelhändler die Logistikaktivitäten für einen Teil seiner fünf bestehenden manuellen Distributionsstandorte zusammen. Das neue Distributionszentrum bietet umfassende Lagerkapazitäten für bis zu 2,2 Millionen Kartons und zwei Millionen Textilien. Außerdem ist dort das bis dato größte Dematic Multishuttle-System mit mehr als 1.200 Shuttles, 94 Liften und fast 950.000 Stellplätzen auf 33 Ebenen integriert.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Behälter- und Palettenfördertechnik verlaufen durch das Distributionszentrum

Behälter können pro Stunde angedient werden

Stellplätze stehen im 43 Meter hohem Palettenlager zur Verfügung
Dank der Automatisierung kann Landmark bis zu 15.000 Behälter pro Stunde andienen. Das 43 Meter hohe Hochregal-Palettenlager mit 36.000 Stellplätzen ist zudem eines der größten seiner Art in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Verbunden sind die Subsysteme durch elf Kilometer Behälter- und Palettenfördertechnik sowie durch einen Sorter. Sowohl die Lagerverwaltungs- als auch die Materialflussoptimierung steuert die Dematic iQ Software.

Ein Alleinstellungsmerkmal des 265.000 Quadratmeter großen Standorts ist das 43 Meter hohe Palettenlager in Silo-Bauweise mit bis zu 36.000 Stellplätzen für den Wareneingang. Der nicht sofort für die Distribution benötigte Bestand wird palettiert und dann mit vier 41-Meter-Stapelkränen mit zwei Teleskopgabeln ein- und ausgelagert. Im klimatisierten Palettenhochregallager werden temperaturempfindliche Artikel gelagert. Es ist mit einem Brandschutzsystem mit sauerstoffreduzierter Atmosphäre ausgestattet, sodass selbst sensible und leichtentzündliche Güter gelagert werden können.

ANZEIGE

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Barings verkauft Logistikzentrum Ontígola bei Madrid

Der Immobilien-Investmentmanager Barings hat für den paneuropäischen Barings Value-Add-Immobilienfonds „BREEVA I“ eine weitere Transaktion getätigt: zwei Lagerhallen im spanischen Logistikpark Ontígola im Gewerbegebiet „Dehesa de la Plata II“ südlich von Madrid wurden...

Garbe ernennt Jan Philipp Daun zum Geschäftsführer

Garbe Industrial Real Estate (Garbe) erweitert ab sofort die Geschäftsführung und ernennt Jan Philipp Daun zum Geschäftsführer. Der 46-Jährige wird als Chief Investment Officer (CIO) gemeinsam mit Jan Dietrich Hempel und Christopher Garbe das Unternehmen leiten und...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

LIP Invest erweitert Unternehmensführung

LIP Invest baut seine Führungsmannschaft weiter aus: Nach der Ernennung von Sebastian Betz zum Geschäftsführer im Juli 2021 wurden mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 Natalie Weber und Daniel Pahl zu Prokuristen bestellt.

Flächen im Güterverkehrszentrum Jade-Weser-Port im Fokus

Mit dem Einstieg von Hapag-Lloyd und der Ankunft des ersten Containerzuges aus Hefei/China über die Seidenstraße war der Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven zuletzt wieder verstärkt in den Medien präsent. Projektentwickler und Unternehmen hatten Deutschlands einzigen Tiefwasserhafen allerdings bereits zuvor fest im Blick. Noch gibt es freie Flächen. Noch …

LIP Logistik-Fonds in 2021 als Green Stars ausgezeichnet

LIP Invest hat seine ESG-Performance im GRESB Rating 2021 verbessert. Die LIP Fonds wurden als sogenannte Green Stars ausgezeichnet. Der LIP Logistik Fonds I steigerte seinen GRESB Score zum Vorjahr um 21 Punkte. Der LIP Logistik Fonds II erreicht 65 Punkte bei der Erstbewertung.