ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Anzeigenpreisliste
Rhein-Neckar

Potenzial für Brownfieldentwicklungen

Schwerpunktmäßig wird die Flächennachfrage in der Logistikregion Rhein-Neckar durch regional ansässige Unternehmen aus der Automobil- und chemischen Industrie und deren Zulieferbetrieben generiert. Die Flächenverfügbarkeit ist aufgrund der im Rahmen des Strukturwandels und auch der Konversionsflächen noch immer freiwerdenden Areale entsprechend hoch. Hinzu kommt ein vergleichsweise hoher Eigennutzeranteil in der Region.

Worms

  • Zahlreiche großflächige Logistikobjekte

Viernheim

  • Geeignet als Zentrallagerstandort

Heddesheim Hirschberg

  • Standort der Handelslogistik

Friedrichsfeld / Seckenheim

  • Ideal für die Last-Mile-Zustellung
  • Modernes Flächenangebot

Rheinau Hafen

  • Etablierter Logistikstandort
  • Vorwiegend ältere Bestandsobjekte

4.700.000

Logistikimmobilienbestand in m²

%

Anteil der Flächenumsätze durch Eigennutzer seit 2012

%

Anteil der Flächenumsätze durch Speditions-/ Transportlogistiker seit 2012

%

Anteil der Ansiedlungen außerhalb der Kernstadt nach 2012

Quelle: Bulwiengesa | Grafik: DVZ / Andreas Mohrmann & Benedikt Grotjahn
Anzeigen
  • Veröffentlichung
  • Alphabetisch
Sort By

pfenning logistics multicube rhein-neckar

  • Heddesheim, Baden-WürttembergStandort
  • verfügbare BestandsimmobilieStatus
  • Multi-User-LogistikzentrumHallenart
  • 10.000 (14.000 PAL-Stellplätze)Fläche in qm
  • hohe Flexibilität, GDP-KonformFeatures
  • Q1 2021Verfügbar ab
  • www.pfenning-logistics.comWebsite