ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Ein Joint Venture hat den südlich von Karlsruhe gelegenen Industriepark Ettlingen an Elite Partners Capital mit Hauptsitz in Singapur verkauft. Der Industriepark umfasst eine Grundstücksfläche von rund 180.000 Quadratmetern. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.
©: Elite Partners Capital
Neuer Besitzer des südlich von Karlsruhe gelegenen Industrieparks Ettlingen ist Elite Partners Capital mit Hauptsitz in Singapur.
Foto: Elite Partners Capital

Das Joint Venture aus der US-amerikanischen Investmentgesellschaft TPG Angelo Gordon und der Frankfurter Aam2core Holding AG hat den südlich von Karlsruhe gelegenen Industriepark Ettlingen an Elite Partners Capital mit Hauptsitz in Singapur verkauft. Der Industriepark umfasst eine Grundstücksfläche von rund 180.000 Quadratmetern. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Langjähriger Bestandsmieter ist nach Angaben von Aam2core ein führendes deutsches Automobilunternehmen mit einer Mietfläche von mehr als 120.000 Quadratmetern. Das Gelände in der Einsteinstraße im Gewerbepark Ettlingen-West umfasst mehrere Lagerhallen und zehn moderne Bürogebäude. Ergänzt wird die Liegenschaft durch ein dreigeschossiges Parkhaus mit 700 Stellplätzen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das Objekt wurde im Sommer 2020 von TPG Angelo Gordon im Joint Venture mit Aam2core erworben. Seit dem Erwerb hat Aam2core umfassende Mieterausbauten durchgeführt, die bestehenden Mieter langfristig an den Standort gebunden, die Reduktion der Energieverbräuche umgesetzt und die Optimierung der Prozessabläufe durchgeführt.

Auch nach dem Verkauf bleibt Aam2core involviert und wird die Errichtung einer Photovoltaikanlage begleiten. Ziel des neuen Eigentümers ist eine Zertifizierung des Parks und die Umstellung auf eine nachhaltige Energieversorgung.

Michael Schleich, Vorstand von Aam2core, sagt: „Wir haben den Industriepark im Jahr 2020 erworben, ihn durch unser aktives Asset Management optimiert und jetzt erfolgreich veräußert. Wie bei allen unseren Transaktionen lag auch hier der Fokus auf ESG, da uns ein nachweislich positiver Einfluss auf Umwelt und Gesellschaft bei unseren Immobilien wichtig ist“.

Die Verkäuferseite wurde bei der Transaktion juristisch von Reius Rechtsanwälte Partnerschaft mbB beraten.

ANZEIGE

700

Stellplätze in einem dreigeschossigen Parkhaus bietet der Industriepark Ettlingen

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

In Gronau hat Logivest der GRS German Rope Supply GmbH eine rund 2.700 Quadratmeter große Logistikimmobilie vermittelt. Zudem bezieht BLG Logistics eine Logistikimmobilie in Mühlheim an der Ruhe – ebenfalls nach Vermittlung von Logivest.

P3 kündigt Entwicklung in Sachsen-Anhalt an

P3 kündigt Entwicklung in Sachsen-Anhalt an

P3 Logistic Parks hat die Pläne zum Bau einer rund 130.000 Quadratmeter großen Immobilie in Zörbig, Sachsen-Anhalt, bekanntgegeben. Das akquirierte Grundstück liegt in der Region Halle-Leipzig und bietet eine trimodale Infrastruktur. Der Baustart ist für den Sommer 2025 geplant.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Colliers verstärkt sein Frankfurter Team

Colliers baut das Industrie- und Logistik-Team am Standort Frankfurt unter der Leitung von Nina Ewald und Regional Manager Anton Holler weiter aus. Christian Busse kommt vom internationalen Investment Manager AEW und startet als Associate Director. Er ist seit mehr...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.