ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
LIP Invest erwirbt Logistikzentrum nordwestlich von Speyer
LIP Invest erwirbt in Dannstadt-Schauernheim ein im Bau befindliches Logistikzentrum für einen seiner Logistik-Fonds. Die Projektentwicklung wird im Rahmen eines Forward Funding Deals mit Panattoni als Generalübernehmer realisiert.
©: LIP Invest GmbH
Für den Neubau in Dannstadt-Schauernheim strebt LIP Invest eine DGNB-Gold Zertifizierung an.
Foto: LIP Invest GmbH

LIP Invest erwirbt in Dannstadt-Schauernheim, nordwestlich von Speyer, ein im Bau befindliches Logistikzentrum für einen seiner Logistik-Fonds. Es ist bereits vollständig an die IFCO Systems Gruppe vermietet, einem führenden Anbieter für Mehrwegbehälter. Die Projektentwicklung wird im Rahmen eines Forward Funding Deals mit Panattoni als Generalübernehmer realisiert. Die Fertigstellung des Distributionszentrums ist für Ende des dritten Quartals 2022 vorgesehen. Goldbeck Südwest, Niederlassung Rhein-Neckar, ist als Generalunternehmer tätig.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Auf einem rund 41.500 Quadratmeter großen Grundstück entstehen 20.000 Quadratmeter Hallen-, 2.200 Quadratmeter Mezzanine- sowie 1.100 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche. Die Hallenfläche kann in zwei separate Abschnitte unterteilt werden, was eine getrennte Vermietung der Units ermöglicht. Die Hallenhöhe beträgt neun Meter UKB; die Bodenlast beträgt fünf Tonnen pro Quadratmeter. Weitere 8.800 Quadratmeter dienen als Verkehrs- und Parkfläche mit 54 Pkw- und sechs Lkw-Stellplätzen. Zusätzlich werden ein Wendekreis für Lkw und ein großzügiger Abstellbereich für Fahrräder angelegt. Für die Andienung sind zwei Tiefhöfe mit jeweils zehn Rampentoren sowie zwei ebenerdige Sektionaltore vorgesehen.

Fokus auf Wohlbefinden und naturnaher Gestaltung

Die Pkw-Stellplätze werden mit einem versickerungsfähigen Ökopflaster sowie mehreren E-Ladestationen vorgerüstet. Das Gebäude wird mit einer Wärmepumpe und in den Bürobereichen mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Auf dem Dach der Unit 1 wird LIP mit ihrer Partnerfirma AvanLog Solar eine Photovoltaikanlage errichten, während auf der Dachfläche von Unit 2 ein Gründach angepflanzt wird. Die Außenanlagen werden mit Wildblumenwiesen und einem naturbelassenen Teich parkähnlich gestaltet. Hier stehen den Mitarbeitenden während der Pausen ein Pavillon und Sitzmöglichkeiten zur Verfügung. Mit einer Vielzahl an Nistplätzen wird die Ansiedlung von Haussperlingen auf dem Logistikgelände gezielt gefördert. Für den Neubau wird eine DGNB-Gold Zertifizierung angestrebt.

Vorteilhafter Standort in der Logistikregion Rhein-Neckar

Der Neubau liegt im Gewerbegebiet Dannstadt-Ost, in dem ein 24-Stunden Betrieb zugelassen ist. Mit Anbindung zur Autobahnauffahrt A65/A61 sowie zum Autobahnkreuz Mutterstadt ist die Distributionsimmobilie verkehrsgünstig gelegen. Die Logistikregion Rhein-Neckar ist mit einem dichten Verkehrsnetz durchzogen. Dank der Lage im Schnittpunkt der Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz werden viele Absatzmärkte der umliegenden Ballungsräume, wie beispielsweise Mannheim oder Heidelberg, zügig erreicht.

Im Ankaufsprozess wurde LIP rechtlich von Ashurst, steuerlich von Ebner Stolz und bei der ESG Due Diligence von ES EnviroSustain unterstützt. Mocuntia übernahm die technische Due Diligence sowie das Baucontrolling.

ANZEIGE

„Zusammen mit der sehr guten Straßenverkehrsanbindung zeichnet sich der Neubau in Dannstadt insbesondere durch seine vorteilhafte Lage aus.“

Bodo Hollung

Gesellschafter und Geschäftsführer LIP Invest

ANZEIGE

Lesen Sie auch

LIP Invest kauft Neubau-Logistikimmobilie in Singen

LIP Invest kauft Neubau-Logistikimmobilie in Singen

LIP Invest erwirbt in Singen ein im Bau befindliches Logistikzentrum für einen offenen Immobilien Spezial-AIF. Es wird von Panattoni realisiert. Goldbeck Süd ist als Generalunternehmer tätig. Die Fertigstellung ist für das 3. Quartal 2022 vorgesehen.

Barings will milliardenschweres Portfolio aufbauen

Barings will milliardenschweres Portfolio aufbauen

Barings hat nach eigenen Angaben weitere Eigenkapitalzusagen in Höhe von 200 Millionen Euro für ein auf Investitionen in europäische Logistikimmobilien spezialisiertes Joint Venture erhalten. Das 2019 aufgelegte Joint Venture soll auf ein Zielinvestitionsvolumen von einer Milliarde Euro wachsen.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

GSE: Big5-Nachlese

Wie müssen Logistikimmobilien zukünftig aussehen, damit sie besser ins Bild von Großstädten passen und eine breitere Akzeptanz bei der Ansiedlungspolitik finden? Mit dem Konzept „built-to-suit-for-cities“ hat GSE Deutschland eine Antwort auf zentrale Fragestellungen von Städten und Gemeinden im Kontext von Logistikimmobilienprojekten gefunden.