ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feierte das Richtfest seiner rund 8.500 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen umfassenden Logistikimmobilie in Berlin Tegel. Bei dem Grundstück handelte es sich um eine Industriebrache, auf der sich zuvor eine Eisengießerei befand.
©: Prologis
Feiern gemeinsam das Richtfest der neuen Logistikimmobilie von Prologis in Berlin Tegel: (v.l.) Wolfgang Branoner (Geschäftsführender Gesellschafter SNPC GmbH), Frank Hampe (Prologis), Alexander Slotty (Berliner Staatssekretär für Bauen), Emine Demirbüken-Wegner (Bezirksbürgermeisterin Reinickendorf), Philipp Feige (Prologis) und Vincent Lampe (Prologis)
Foto: Prologis

Prologis feierte das Richtfest seiner rund 8.500 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen umfassenden und in zwei Einheiten teilbare Logistikimmobilie in Berlin Tegel. Das Unternehmen hatte das Grundstück in der Wittestraße im Jahr 2021 erworben. Es handelte sich um eine Industriebrache, auf der sich zuvor eine Eisengießerei befand, die der vorherige Eigentümer abreißen ließ.

Der Prologis Park Berlin DC4 zeichnet sich nach Angaben von Prologis in vielerlei Hinsicht durch seine Nachhaltigkeit aus. Die Immobilie orientiert sich an den BEG 40-Richtlinien für energieeffiziente Gebäude und ist als „All-electric Building“ konzipiert, das heißt, für die Energieversorgung werden keine fossilen Brennstoffe genutzt. Das Gebäude wird über eine Photovoltaikanlage auf dem Dach mit Strom versorgt und über eine Luft-Wärme-Pumpe beheizt. Darüber hinaus wird Prologis alle Parkplätze mit Elektroladesäulen ausstatten, darunter zwei Schnellladestationen für Lkw. Die Fassadenbegrünung der Immobilie soll nicht nur die Biodiversität erhöhen, sondern auch das Wohlbefinden der Mieter fördern.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Die Lage des Grundstücks in Berlin Tegel bietet eine direkte Anbindung an den Berliner Ring durch die Nähe zur Autobahn 111. Zukünftige Mitarbeitende profitieren zudem von der Nähe zum S-Bahnhof Eichborndamm, der nur einen Kilometer entfernt ist. „Unser Team führt derzeit Gespräche mit potenziellen Nutzern, und wir sind zuversichtlich, die Immobilie zeitnah zu vermieten“, sagt Vincent Lampe, Manager, Capital Deployment bei Prologis.

Zudem spendete Prologis im Zuge des Richtfests 10.000 Euro an den Hospiz- und Palliativhilfe Katharinenhaus Reinickendorf e.V. „Als globales Unternehmen tragen wir nicht nur unternehmerische, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung“, ergänzt Vincent Lampe. „Wir sehen uns als Teil der Gemeinden, in denen wir aktiv sind, und möchten uns engagieren, Verantwortung übernehmen und die Menschen hier nachhaltig unterstützen.“

ANZEIGE

„Nach unserem Eintritt in den Berliner Markt mit der Akquisition eines Immobilienportfolios im Jahr 2021 ist dies unsere erste selbst entwickelte Logistikanlage in der Hauptstadt.“

Philipp Feige

Vice President, Head of Capital Deployment bei Prologis

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP wird auf dem Gelände des VGP Parks Rüsselsheim in der Nähe des Frankfurter Flughafens den neuen Green-Campus in Rüsselsheim für Opel entwickeln. Dabei handelt es sich laut VGP um eine der größten und zentralsten Gewerbeimmobilienentwicklungen in Deutschland.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Prologis vermietet Logistikimmobilie in Gernsheim

Prologis hat mit der Dealer Tire Europe GmbH, einem Servicepartner für Automobilhersteller und deren Handelsnetzwerke für Reifen und Ersatzteile, einen Mietvertrag über eine Logistikimmobilie mit insgesamt 25.319 Quadratmetern in Gernsheim am Rhein abgeschlossen. Wie...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Garbe baut Fondsgeschäft international weiter aus

Garbe Industrial Real Estate hat sich in diesem Jahr mit der Eröffnung eines Büros in Spanien sowie dem Ausbau seines Niederlassungsnetzes in Großbritannien international breiter aufgestellt. Damit stiegen die Assets under Management um 36 Prozent auf 9,5 Milliarden Euro.