ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Logistik-Charity-Aktion sammelt 70.000 Euro

Die Charity-Aktion ‚Logistik in Bewegung‘ hatte im Sommer 2022 zum dritten Mal in Folge Unternehmen aus der Logistikbranche und deren Belegschaft dazu aufgerufen, sich für den guten Zweck zu bewegen. Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen!
©: Nicolaidis YoungWings
Im Zuge der Aktion zugunsten der Nicolaidis YoungWings legten Logistikerinnen und Logistiker gemeinsam knapp 77.000 Kilometer zurück. Vorständin Karin Neumeier zeigt stolz den überreichten Scheck.
Foto: Nicolaidis YoungWings
Die Charity-Aktion ‚Logistik in Bewegung‘ hatte im Sommer 2022 zum dritten Mal in Folge Unternehmen aus der Logistikbranche und deren Belegschaft dazu aufgerufen, sich für den guten Zweck zu bewegen. Zu Fuß, auf dem Fahrrad oder zu Pferde – vom 1. Juli bis zum 30. September legten Logistikerinnen und Logistiker knapp 77.000 Kilometer zurück und erreichten so eine Spendensumme von insgesamt 70.000 Euro. Diese geht zu 100 Prozent an die Nicolaidis YoungWings Stiftung.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Die Stiftung bietet bundesweit jungen Trauernden eine zielgruppengerechte Beratung sowie langfristige Begleitung an. Mit den Spendengeldern soll die tägliche Arbeit der Stiftung unterstützt und die Trauerbegleitung sichergestellt werden. Der Beginn der diesjährigen Spendenaktion war getrübt durch den Tod der Stiftungsgründerin Martina Münch-Nicolaidis, die am 26. Juni 2022 nach schwerer Krankheit starb.

„Ich bin überwältigt von dem erneuten Engagement der Logistikbranche. Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Beteiligten von ganzem Herzen bedanken – bei den Mitarbeitenden wie auch den Unternehmen. Sie ermöglichen uns mit ihrer Teilnahme die Arbeit der 1998 von Martina Münch-Nicolaidis gegründeten Stiftung fortzusetzen“, sagt Karin Neumeier, Vorständin der Nicolaidis YoungWings Stiftung, die zusammen mit ihrem Ehemann Kuno Neumeier die Initiative Logistik in Bewegung ins Leben gerufen hat.

Insgesamt haben sich 2022 zwölf Unternehmen der Aktion angeschlossen und sich für den guten Zweck bewegt oder gespendet: Neben Logivest und Logivisor.com waren dies Baytree Deutschland GmbH, Garbe Industrial Real Estate GmbH, Headgate GmbH, Hellmann Worldwide Logistics SE & Co. KG, mainblick – Agentur für Strategie und Kommunikation GmbH, M-IA 356 Förderkreis, Neovia Logistics Germany GmbH, P3 Logistic Parks GmbH, teamtosse GmbH und Wilogs.

ANZEIGE

„Gerade in diesen auch wirtschaftlich herausfordernden Zeiten ist es wichtig, Trauernden mit der Beratung der Stiftung entscheidende Hilfe anzubieten.“

Kuno Neumeier

CEO, Logivest

Lesen Sie auch

VGP steigert Nettogewinn

VGP steigert Nettogewinn

VGP hat seine Zahlen für 2023 veröffentlicht. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettogewinn von 87,3 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 209,8 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Für 2024 rechnet das Unternehmen mit einem soliden Wachstum.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DFI Real Estate erweitert Team

Sandra Schwendner ist seit dem 1. Juli 2021 neue Business Development Managerin bei der DFI Real Estate. Gemeinsam mit Andreas Hund betreut sie in ihrer neuen Position den süddeutschen Raum.

GSE erprobt Neutronen-Roboter bei Kampfmittelsondierung auf Brownfields

In Zeiten zunehmender Flächenknappheit entwickeln sich Brownfields zu attraktiven Immobilienstandorten für Industrie und Logistik. Doch bei der Revitalisierung bilden Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ein unkalkulierbares Risiko. Mit dem Einsatz eines neuartigen Neutronen-Roboters will Generalübernehmer GSE Deutschland den Aufwand bei der Kampfmittelsondierung reduzieren.

Klimawende in der Logistik

Kuno Neumeier, CEO der Logivest Gruppe, hält vor dem Hintergrund des derzeit vorherrschenden Nachfrageüberhangs willkürliche Mieterhöhungen für möglich. Er appelliert an die Vermieter, ihre derzeitige Stellung nicht auszunutzen.

LIP Invest kauft Logistikimmobilie in Minden

Für seinen Immobilien Spezial AIF „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany IV“ erwirbt LIP Invest in Minden ein Distributionszentrum. Die Immobilie wird im Zuge eines Sale-and-Lease-Back langfristig an den Verkäufer, die Hölkemeier Spedition, vermietet.