ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Logivest stärkste Wachstumsmarke

Im Zuge der 14. Real Estate Brand Value Study hat das European Real Estate Brand Institute die Logivest als Wachstumssieger in der Kategorie „Personal Experience“ ausgezeichnet. Der Logistikimmobilienberater hat damit branchenübergreifend und über alle Kategorien hinweg das stärkste Markenwachstum zu verzeichnen. Evaluiert wurden in diesem Jahr rund 1.700 Marken aus 20 Teilbranchen – rund 120.000 Experten aus 45 europäischen Märkten wurden befragt.
©: Logivest
Die Verleihung der Real Estate Brand Awards fand im Juni 2023 in Berlin statt.
Foto: Logivest
Im Zuge der 14. Real Estate Brand Value Study hat das European Real Estate Brand Institute die Logivest als Wachstumssieger in der Kategorie „Personal Experience“ ausgezeichnet. Der Logistikimmobilienberater hat damit branchenübergreifend und über alle Kategorien hinweg das stärkste Markenwachstum zu verzeichnen. Evaluiert wurden in diesem Jahr rund 1.700 Marken aus 20 Teilbranchen – rund 120.000 Experten aus 45 europäischen Märkten wurden befragt.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Wir haben in den vergangenen Jahren unser Portfolio stetig weiter ausgebaut und uns sowohl personell als auch in Bezug auf unsere Beratungsleistungen enorm weiterentwickelt. Dabei lag der Fokus immer auch auf der Marktdurchdringung, denn nur wer den Markt genau kennt und den aktuellen Anforderungen entspricht, kann auch exzellent beraten. Dass uns dies offensichtlich gelingt, zeigt die Auszeichnung zum Wachstumssieger in der Kategorie ,Personal Experience‘. Zu sehen, dass unsere Kunden mit unserer Leistung zufrieden sind, ist für mich die größte Auszeichnung. Deshalb möchte ich mich ganz herzlich bei allen Mitarbeitern für ihren Einsatz und ihr Engagement bedanken. Diese Auszeichnung ist nicht die Leistung eines Einzelnen, sondern eines gesamten Teams“, sagt Kuno Neumeier, CEO der Logivest Gruppe.

Seit 2008 evaluiert das European Real Estate Brand Institute empirisch das Markenpotenzial und die Markenstärke aller relevanten Teilbranchen und Assetklassen der europäischen Immobilienwirtschaft. Die stärksten Unternehmensmarken werden auf dieser Basis jährlich mit dem Real Estate Brand Award prämiert. Im Gegensatz zu anderen Auszeichnungen basiert der Real Estate Brand Award nicht auf einer Jurybewertung, sondern wird aus validen Daten der größten empirische Markenwertstudie der Immobilienwirtschaft eruiert.

„Die Resultate der Studie 2023 zeigen in einer noch nie dagewesenen Deutlichkeit auf, dass nur jenen Teilnehmern der Immobilienwirtschaft Erfolg beschieden ist, die in der Krise eine Chance zur Weiterentwicklung orten konnten“, so das European Real Estate Brand Institute in ihrer aktuellen Pressemeldung zu den stärksten Marken 2023.

Logivest hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Unternehmensgruppe mit insgesamt zwölf Standorten, zwei Tochtergesellschaften sowie zwei eigenständigen GmbHs und zusätzlichen Services entwickelt. Während die Kernkompetenz in der Vermietung, Transaktions- und Neubauberatung von Logistikimmobilien liegt, hat sich Logivest Concept auf Standortberatung und -analyse sowie Prozesssteuerung spezialisiert und Logivest Projektmanagement auf Projektbegleitung und -steuerung. Hinzu kommen digitale Services wie beispielsweise Logivisor.com, eine sogenannte Logistikdienstleisterbörse für die Vermittlung bewirtschafteter Lagerflächen. Aktuelle Themen wie Nachhaltigkeit oder Digitalisierung stehen im Fokus der Beratungsleistungen und werden auch intern gefördert. Neben virtuellen Hallenrundgängen und datenbasierten Standortberatungen hat auch die Beratung in puncto Energieeffizienz und Energieeinsparmaßnahmen an Relevanz gewonnen.

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Die Kraft der Sonne muss noch vieles bewegen

Die Kraft der Sonne muss noch vieles bewegen

Der Ausbau erneuerbarer Energien muss in Deutschland noch deutlich an Fahrt aufnehmen. Ein immenses Potenzial dafür bieten Dachflächen auf Logistikimmobilien, die für die Installation großer Photovoltaik-Anlagen geeignet sind. Doch viele davon sind ungenutzt – noch, schreibt Nicolai Soltau in einem exklusiven Ramp One-Autorenbeitrag.

Logistikimmobilien avancieren zum Investorenliebling

Logistikimmobilien avancieren zum Investorenliebling

Aufgrund ihrer infrastrukturellen Bedeutung rückten Logistik- und Industrieimmobilien in den vergangen fünf Jahren verstärkt in den Fokus von Investoren. Das zeigt eine Auswertung der Marktdaten durch die Immobilienberatung Cushman & Wakefield.

Die Kraft der Sonne muss noch vieles bewegen

Die Kraft der Sonne muss noch vieles bewegen

Der Ausbau erneuerbarer Energien muss in Deutschland noch deutlich an Fahrt aufnehmen. Ein immenses Potenzial dafür bieten Dachflächen auf Logistikimmobilien, die für die Installation großer Photovoltaik-Anlagen geeignet sind. Doch viele davon sind ungenutzt – noch, schreibt Nicolai Soltau in einem exklusiven Ramp One-Autorenbeitrag.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Segro feiert Vollvermietung

Segro hat in seinem „Segro Park Köln City“ die letzte noch verfügbare Gewerbefläche an Crown Gabelstapler vermietet. Die deutsche Tochter der US-amerikanischen Crown Equipment Corporation wird die Flächen für den Vertrieb, den Service und die Reparatur von...

Garbe vermietet in Rieste an Automobilhersteller

Garbe Industrial Real Estate (Garbe) vermeldet eine neuen Vermietungserfolg: Ein namhafter deutscher Automobilhersteller wird eine Immobilie mit einer Gesamtfläche von rund 18.500 Quadratmetern im Niedersachsenpark in Rieste beziehen. Das Gebäude hat der Hamburger...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Goodman forciert Entwicklung von Rechenzentren

Goodman entwickelt seit fast 15 Jahren Projekte im Bereich Rechenzentren. Diese Art von Immobilien macht derzeit etwa 30 Prozent aller Immobilienprojekte der Goodman Group weltweit aus. In Deutschland entwickelt das Unternehmen aktuell zwei Rechenzentren.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.