ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Garbe sichert sich 100 Millionen Euro für Portfoliofinanzierung

Garbe Industrial Real Estate hat die Portfoliofinanzierung für fünf vollvermietete Logistikimmobilien über rund 100 Millionen Euro sichergestellt. Die darlehensgebende Bank ist die Hamburg Commercial Bank (HCOB). Das Portfolio hat einen Marktwert von mehr als 150 Millionen Euro.
©: Garbe Industrial Real Estate
Der Gewerbe-Logistikpark Langenhagen ist Teil des Portfolios von Garbe.
Foto: Garbe Industrial Real Estate

Garbe Industrial Real Estate hat die Portfoliofinanzierung für fünf vollvermietete Logistikimmobilien über rund 100 Millionen Euro sichergestellt. Die darlehensgebende Bank ist die Hamburg Commercial Bank (HCOB). Das Portfolio hat einen Marktwert von mehr als 150 Millionen Euro. Die im eigenen Bestand von Garbe gehaltenen Objekte wurden 2021 und vier weitere 2022 fertiggestellt und befinden sich in Coswig, Giengen, Harsum, Langenhagen und Wörth:

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Gewerbe-Logistikpark Langenhagen wurde auf einem circa 32.000 Quadratmeter großen Grundstück im Juli 2022 fertiggestellt. Zu jeder Einheit gehört eine eigene Büro- und Sozialflächeneinheit. Zudem ist jede Einheit mit Rampen- und ebenerdigen Toren ausgestattet. Die Hallenfläche ist vollständig an die Feuerwehr Hannover vermietet.

Am Standort Harsum nördlich von Hildesheim hat Garbe eine rund 17.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie mit circa 145 Quadratmetern Bürofläche errichtet. Mieterin ist die Iron Mountain Deutschland GmbH. Die Anordnung durch zwei gegenüber liegende Hallenschiffe ermöglicht eine Nutzung als Cross-Dock Lager. Außerdem können, durch den Ausbau einer WHG-Folie in Halle 2, auch entsprechende Waren mit einer Wassergefährdungsklasse gelagert werden.

Auch ein Logistikzentrum mit mehr als 22.000 Quadratmeter Hallenfläche in Coswig bei Dresden ist Teil des Portfolios von Garbe. Bei diesem ohne Mieterzusage angekauften Grundstück konnte bereits während der Abrissarbeiten ein Mietvertrag mit der Geodis geschlossen werden.

In Giengen an der Brenz entwickelte Garbe eine 23.000 Quadratmeter große Immobilie, die sowohl mit einer Dachbegrünung als auch mit einer auch mit einer PV-Anlage ausgestattet wurde. Die Fläche ist ab einer Größe von circa 5.700 Quadratmetern teilbar und wurde mit einem repräsentativen Bürovorbau ausgestattet.

Die in Wörth umgesetzte Produktions- und Lagerimmobilie wird auf rund 8.500 Quadratmeter Hallenfläche von dem metallverarbeitenden Unternehmen WMU Bavaria GmbH als zweiter Standort neben der Niederlassung in Niederaichbach genutzt. Die zweite Einheit mit circa 5.000 Quadratmeter Hallen- und Bürofläche wurde an die Ekol Logistik GmbH vermietet. Dieser Standort zeichnet sich durch seine kurzen Wege zur Autobahn A92 und die direkte Anbindung an den Flughafen München sowie an das BMW-Werk Dingolfing aus.

ANZEIGE

„Wir wissen sehr zu schätzen, dass wir in dem aktuell herausfordernden Marktumfeld gemeinsam mit der HCOB diese umfassende Portfoliofinanzierung schnell, strukturiert und verlässlich abschließen konnten.“

Jan Philipp Daun

Geschäftsführer von Garbe

Lesen Sie auch

CTP verkündet Vollvermietung

CTP verkündet Vollvermietung

CTP Deutschland hat das ehemalige Zentrallager von A.T.U Auto-Teile-Unger in Weiden in der Oberpfalz vollvermietet. Jüngst als Mieter hinzugekommen ist das Textilhandelsunternehmen Josef Witt, das ein Versandlager samt neu errichteter Lagerhalle angemietet hat.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Dämpfer für den Hamburger Logistikmarkt

Der Hamburger Markt für Lager-, Logistik- und Industrieflächen konnte das starke Vorjahresergebnis von 630.000 Quadratmeter der durch alle Marktteilnehmer vermittelten Mietflächen nicht halten. Er rutscht um deutliche 22,2 Prozent auf 490.000 Quadratmeter ab. Zu...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Britt Habermann wechselt zu CBRE

Die Logistikimmobilen-Vermarktungsspezialistin Britt Habermann wird bei CBRE das auf die Vermietung von Produktions- und Logistikimmobilien sowie Gewerbeparks spezialisierte Berliner Team ergänzen.

VGP steigert Nettogewinn

Im Portfolio von VGP: der VGP Park Koblenz

VGP hat seine Zahlen für 2023 veröffentlicht. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen einen Nettogewinn von 87,3 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 209,8 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr. Für 2024 rechnet das Unternehmen mit einem soliden Wachstum.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.