ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Segro erwirbt 19 Hektar-Areal in Düsseldorf von Thyssenkrupp

Segro hat in Düsseldorf ein 19 Hektar großes Grundstück von verschiedenen Tochterunternehmen der Thyssenkrupp AG erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Ein Teil des Areals wird für zwei bis vier Jahre weiter durch Unternehmen von Thyssenkrupp Materials Services genutzt.
©: Segro
Das neu erworbene Areal befindet sich zwischen Königsberger Straße und Höherweg im Stadtteil Flingern östlich der Düsseldorfer Innenstadt
Foto: Segro

Segro hat in Düsseldorf ein 19 Hektar großes Grundstück von verschiedenen Tochterunternehmen der Thyssenkrupp AG erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Ein Teil des Areals wird für zwei bis vier Jahre weiter durch Unternehmen von Thyssenkrupp Materials Services genutzt.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Wir sind sehr glücklich, unser bestehendes Portfolio in Düsseldorf um einen weiteren strategisch bedeutsamen Standort ergänzen zu können. Unseren neuen Standort in Flingern wollen wir phasenweise zu einem modernen Gewerbepark entwickeln – Segro-typisch mit ansprechender Architektur, nachhaltiger Bauweise und flexiblen Mietflächen für Unternehmen mit verschiedenen Nutzungskonzepten. Die Abstimmung des städtebaulichen Masterplans wird in enger Abstimmung mit der Stadt Düsseldorf erfolgen“, sagt Tim Rosenbohm, Director Light Industrial von Segro in Deutschland.

Segro hat in Düsseldorf bereits die beiden Gewerbeparks „Segro CityPark Düsseldorf“ an der Fichtenstraße und „Segro Park Düsseldorf-Süd“ an der Bonner Straße entwickelt. Beide Areale bieten urbane Produktions-, Lager- und Freizeitflächen und entstanden nach modernen Standards für nachhaltiges, ökologisches und energiebewusstes Bauen. Sie weisen einen breiten Nutzermix aus verschiedenen Branchen auf. Das nun erworbene Areal befindet sich zwischen Königsberger Straße und Höherweg im Stadtteil Flingern östlich der Düsseldorfer Innenstadt, lediglich einen Kilometer vom „Segro CityPark Düsseldorf“ entfernt.

Bei der Due Diligence für die Transaktion wurde Segro von CMS, CDM Smith und Ecovis beraten.

ANZEIGE

„Mit nun unserem dritten urbanen Gewerbepark in der Entwicklung sowie dem Standort unserer Deutschlandzentrale ist Düsseldorf unser wichtigster Markt in Deutschland. Hier trifft eine große Nachfrage nach modernen und zentral gelegenen Gewerbeflächen auf ein äußerst begrenztes Angebot.“

Tim Rosenbohm

Director Light Industrial von Segro in Deutschland

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Osmab schließt Mietvertrag mit MediaMarktSaturn

Der erst kürzlich auf den Kölner Mietmarkt gekommene Logistikkomplex im revitalisierten Log Plaza Colonia 4 hat einen neuen Nutzer. Die neue Eigentümerin Osmab LPC 4 hat mit der MediaMarktSaturn Deutschland Beschaffung und Logistik GmbH einen Mietvertrag mit Optionen...

Edeka investiert 100 Millionen Euro bei Nürnberg

Edeka Nordbayern-Sachsen-Thüringen hat mit einem symbolischen Spatenstich den Bau eines klimaneutralen Produktions- und Logistikzentrums im nördlich von Nürnberg gelegenen Hirschaid gestartet. Der Einzelhändler investiert dort bis zum geplanten Abschluss der...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

LIP Invest erweitert Unternehmensführung

LIP Invest baut seine Führungsmannschaft weiter aus: Nach der Ernennung von Sebastian Betz zum Geschäftsführer im Juli 2021 wurden mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 Natalie Weber und Daniel Pahl zu Prokuristen bestellt.

Alcaro zeichnet Anker-Mietvertrag

Alcaro hat in seinem siebten Log Plaza in Kerpen bereits zu Beginn der Erdarbeiten einen Mietvertrag gezeichnet. Als Ankermieter und langfristigen Nutzer für die moderne Logistikimmobilie hat der Projektentwickler ein Sanitärfachhandelsunternehmen gewinnen können.