ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

CBRE vermittelt 52 Hektar für Distributionszentrum in Bitburg

Die Frasers Group hat für ein neues Distributionszentrum 52 Hektar auf dem „Flugplatz Bitburg“ in Rheinland-Pfalz von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben. CBRE hat die Frasers Group bei der Standortsuche und der Transaktion beraten.
©: Frasers Group
Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau des Logistikzentrums mit einer Fläche von rund 100.000 Quadratmetern begonnen werden.
Foto: Frasers Group

Die Frasers Group, ein internationales Handelsunternehmen, hat für ein neues Distributionszentrum 52 Hektar auf dem „Flugplatz Bitburg“ in Rheinland-Pfalz von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben. Während über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart wurde, plant die Fraser Group insgesamt circa 300 Millionen Euro in ihren neuen Standort zu investieren. Zur Frasers Group, ehemals Sports Direct Group, gehören in 25 Ländern rund 1.000 Filialen von Einzelhandelsketten wie Sports Direct, Flannels, USC, House of Fraser, Jack Wills und Evans Cycles.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Noch in diesem Jahr soll mit dem Bau der ersten Phase eines Logistikzentrums mit einer Fläche von rund 100.000 Quadratmetern begonnen werden. Teile des Grundstücks stehen auch für eine Nutzung durch Dritte zur Verfügung. CBRE hat die Frasers Group bei der Standortsuche und der Transaktion exklusiv beraten und steht Interessenten für die verfügbaren Flächen auf dem Areal als Ansprechpartner zur Verfügung. Zudem wurde die Frasers Group rechtlich durch die Kanzlei Dentons Berlin beraten.

Bei dem „Flugplatz Bitburg“ handelt es sich um einen ehemaligen US-Militärflughafen, der als Gewerbe-, Dienstleistungs- und Freizeitzentrum revitalisiert wird. Seit 1995 kooperieren Bund, Land und ein kommunaler Zweckverband bei der Ansiedlung von Unternehmen auf dem knapp 500 Hektar großen Gebiet. Mittlerweile haben sich auf dem Areal rund 160 Betriebe angesiedelt.

ANZEIGE

„Mit seiner Lage im Zentrum Europas passt der neue Standort hervorragend zur Logistikstrategie der Frasers Group. Das neue Distributionszentrum stellt damit eine wichtige Erweiterung des bestehenden Logistiknetzwerks des Unternehmens dar.“

Rainer Koepke
Head of Industrial & Logistics bei CBRE in Deutschland

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Ulmer Start-up macht Lagerhallen „Airbnb-tauglich“

Corona hat bei der Digitalisierung ordentlich aufs Tempo gedrückt - auch in der Logistikbranche. Immer mehr Prozesse werden von der analogen in die digitale Welt überführt – 87 Prozent der Logistiker schätzen die Chancen der digitalen Transformation als hoch ein. Das Ulmer Start-up Expozed liefert mit der gleichnamigen B2B-Plattform Expozed 1 eine zeitgemäße Lösung für die Lagerlogistik.

Die Sonnentankstelle auf dem Dach

Logistiker besitzen in der Regel große Dachflächen, die sich ideal zur Gewinnung von Solarstrom eignen. Die erforderlichen Anlagen gibt es als Leasingmodell und die Raten lassen sich sogar an die jahreszeitlichen Ertragsschwankungen anpassen. Wie, das erläutert Rafael Rätscher, Photovoltaikexperte der abcfinance GmbH, in einem Gastbeitrag.

Marktbericht: Logistik-Investments zeigen sich robust

Mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 5,6 Milliarden Euro wurde der langjährige Schnitt um fast 61 Prozent übertroffen, sodass aktuell gar das zweitbeste je zum Ende eines dritten Quartals registrierte Ergebnis zu Buche steht. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.