ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Fidelity International erwirbt Logistikimmobilie in Hodenhagen

Fidelity International hat für den Eurozone Select Real Estate Fund SICAV eine Logistikimmobilie in Hodenhagen erworben. Verkäufer ist der inhabergeführte Projektentwickler und Bestandshalter Schewe Immobilien. Das Objekt ist langfristig an Kühne+Nagel vermietet.
©: Fidelity
Das Objekt in Hodenhagen ist langfristig an Kühne+Nagel vermietet. Der Logistikdienstleister wickelt von dort das globale Ersatzteillagergeschäft der Firma Vestas ab.
Foto: Fidelity

Fidelity International hat für den Eurozone Select Real Estate Fund SICAV eine 36.500 Quadratmeter große Logistikimmobilie in Hodenhagen vom inhabergeführten Projektentwickler und Bestandshalter Schewe Immobilien erworben. Das Objekt ist langfristig an Kühne+Nagel vermietet. Der Logistikdienstleister wickelt von dort das globale Ersatzteillagergeschäft der Firma Vestas ab, einem weltweit führenden Anbieter nachhaltiger Energielösungen. Die Immobilie im Gewerbegebiet Hodenhagen Nord – am Walsroder Dreieck zwischen Hannover, Bremen und Hamburg – umfasst rund 31.000 Quadratmeter Lager-, 4.400 Quadratmeter Mezzanine- und 1.100 Quadratmeter Büroflächen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das Gebäude soll aller Voraussicht nach eine Nachhaltigkeitszertifizierung höchster Stufe (Platin) der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen erhalten. Dazu tragen unter anderem der energieeffiziente Bau nach KfW-55-Standard, ein Versickerungskonzept für das Regenwasser vor Ort, das Angebot von Elektroladesäulen für die Mitarbeitenden und das Aufbringen einer Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Gebäudes bei.

Jan Schewe, Geschäftsführer von Schewe Immobilien, fügt hinzu: „Mit diesem Verkauf haben wir unser erstes Projekt im institutionellen Marktsegment erfolgreich abgeschlossen. Das Gebäude in Hodenhagen wurde in einem herausfordernden Marktumfeld fristgerecht fertiggestellt, vorab bereits an einen renommierten Mieter für einen nachhaltigen Unternehmenszweck vermietet und nun an einen langfristigen institutionellen Bestandshalter veräußert. Das gibt uns Auftrieb für unsere weiteren Projekte in der Entwicklungspipeline.“

Schewe wurde bei der Transaktion von TwainTowers, CBRE und Noerr beraten. Für Fidelity waren Friedrich Graf von Westphalen (Dr. Tom Erdt), Drees & Sommer, PwC sowie EnviroSustain tätig.

ANZEIGE

„Die Fundamentaldaten des Logistiksektors sind weiterhin attraktiv, weshalb wir unsere Allokation in Kontinentaleuropa gerne weiter ausbauen wollen.“

Marian Lukesch

Investmentmanager bei Fidelity International

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira hat mit einem Logistikzentrum in Gent ein weiteres Investment für den European Core Logistics Fund getätigt. Dabei handelt es sich um die erste Akquisition des Fonds in Belgien. Verkäufer ist die MG Real Estate N.V. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Bestandssegment beschert Kölner Logistikmarkt Top-Ergebnis

Nach einer Analyse von BNP Paribas Real Estate registrierte der Kölner Logistikmarkt am Ende des 3. Quartals 2022 einen Flächenumsatz von rund 230.000 Quadratmeter. Dieses Ergebnis übertrifft den 10-jährigen Durchschnitt um 39 Prozent und ist das zweitbeste Resultat...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gazeley firmiert künftig als GLP in Europa

Mit vollendeter Übernahme des mittel- und osteuropäischen Logistikimmobilien-Portfolios der Goodman Group weitet GLP seine strategische Präsenz in Europa auf elf Länder aus. Das übernommene Portfolio liegt an wichtigen Logistikrouten der Region und bietet Zugang zu Wachstumsmärkten für E-Commerce- und Distribution.

Geis Group setzt auf grüne Energie von Node Energy

Die Geis Group setzt unter anderem auf die innovativen Grünstrom- und SaaS-Lösungen der Energieexperten von Node Energy

Der Logistiksektor bietet ein immenses Potenzial für die Energiewende in Deutschland. In einem Gastbeitrag von Michael Blichmann erläutert der Geschäftsführer der Node Energy GmbH, wie sein Unternehmen die Geis Group dabei unterstützt, ihren CO2-Fußabdrucks zu reduzieren.