ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Garbe baut Logistikzentrum bei Dresden

Garbe Industrial Real Estate entwickelt derzeit eine Logistikimmobilie im Großraum Dresden. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 24 Millionen Euro. Noch im Februar soll mit dem Bau begonnen werden. Die Immobilie ist bereits komplett vermietet.
©: Garbe Industrial Real Estate
Für den Neubau, der auf dem Areal eines ehemaligen ein Zellstoffwerks entsteht, wird ein altes Produktionsgebäude zurückgebaut und die Industriebrache umfassend saniert.
Foto: Garbe Industrial Real Estate

Garbe Industrial Real Estate entwickelt derzeit eine Logistikimmobilie im Großraum Dresden. Das Investitionsvolumen beläuft sich auf 24 Millionen Euro. Konzipiert ist das Objekt als Multi-User-Warehouse mit einer Gesamtfläche von 24.500 Quadratmetern. Noch im Februar soll mit dem Bau begonnen werden. Die Immobilie ist bereits komplett an den weltweit tätigen Logistikdienstleister Geodis vermietet.

Der Neubau entsteht auf einem rund 42.000 Quadratmeter großen Grundstück in Coswig im sächsischen Landkreis Meißen, 15 Kilometer nordwestlich der Dresdner Innenstadt. Auf dem Areal stand früher ein Zellstoffwerk. Die Hagedorn Unternehmensgruppe hatte das Grundstück erworben, das alte Produktionsgebäude zurückgebaut und die Industriebrache umfassend saniert. Die baureife Fläche hat die Hagedorn Gruppe nun an Garbe Industrial Real Estate verkauft.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Mieter will in dem Neubau vor allem kontraktlogistische Dienstleistungen für Kunden aus den Bereichen Hightech, Industrie, Konsumgüter, Automotive und Handel erbringen. Dafür stehen insgesamt 24.500 Quadratmeter Fläche inklusive Büro- und Sozialräumen zur Verfügung. Mit dem Bau hat Garbe Industrial Real Estate das Logistikbau-Unternehmen fabrikon GmbH mit Sitz in Kassel als Generalunternehmer beauftragt. Ausgestattet wird die Immobilie mit 20 Überladebrücken und zwei ebenerdigen Toren. Auf dem Außengelände entstehen Stellplätze für 62 Pkw und 12 Lkw.

Der Neubau entsteht auf einer Konversionsfläche und wird modernste energetische Standards erfüllen. Teile der Fassade erhalten eine Begrünung. Zur Gewinnung regenerativer Energien wird auf dem Hallendach eine Photovoltaikanlage installiert. Für die gesamte Immobilie ist zudem die Zertifizierung nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) vorgesehen. Im Oktober dieses Jahres soll das Objekt fertiggestellt sein.

Bei der Vermietung war das Immobilienberatungsunternehmen Colliers International Deutschland vermittelnd tätig.

ANZEIGE

42.000 m²

umfasst das Grundstück, auf dem der Neubau entsteht.

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP wird auf dem Gelände des VGP Parks Rüsselsheim in der Nähe des Frankfurter Flughafens den neuen Green-Campus in Rüsselsheim für Opel entwickeln. Dabei handelt es sich laut VGP um eine der größten und zentralsten Gewerbeimmobilienentwicklungen in Deutschland.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Licht am Ende des Tunnels

Zu Beginn des Ramp One-Events umriss Björn Sundermann, Geschäftsführer von Robert C. Spies Industrial Real Estate, in seiner Keynote den Status Quo auf dem deutschen Logistikimmobilienmarkt in Deutschland. Seine Kernaussage: „Wenn man bedenkt, wo wir noch vor 10...

Logivest vermittelt Maersk neues Zentrallager

In Wietzendorf, im Dreieck zwischen Hamburg, Hannover und Bremen, hat Logivest eine rund 17.000 Quadratmeter umfassende Lagerfläche an das dänische Logistikunternehmen A.P. Moller - Maersk vermittelt.von Tim-Oliver Frische Maersk war auf der Suche nach einem...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DLH erweitert Team

Die Deutsche Logistik Holding (DLH) verstärkt ihr Team: Neu dabei sind Sandra Schwendner als Senior Business Development Managerin, Miro Koegel als Business Development Manager und Martin Tomaszewski als Junior Project Manager.

„Logistikneubauten sollen CO2-neutral sein“

Prof. Dr. Alexander Nehm von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim erläutert die Ergebnisse einer aktuellen Publikation der Initiative Logistikimmobilien (Logix). Kernaussage: Eine klimaneutrale Errichtung von Logistikimmobilien ist heute bereits unkompliziert möglich.