ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Goodman plant mehrstöckige Entwicklung im Hamburger Hafen

Der australische Projektentwickler Goodman hat ein 12 Hektar großes Grundstück im Hamburger Hafen akquiriert. Das Brownfield soll zu einem Logistikzentrum entwickelt werden. Goodman prüft die Möglichkeit einer mehrstöckigen Bauweise.
©: GSE
Die Anbindung an die Autobahnen A7 und A1 sowie der direkte Schienen- und Wasseranschluss machen die Seehafenstraße zu einem idealen Standort für hafenbezogene Logistikprozesse, einschließlich Cross-Dock- und Last-Mile-Logistik sowie Produktion.
Foto: GSE
Der australische Projektentwickler Goodman hat von ADM/Olenex ein 12 Hektar großes Grundstück in der Seehafenstraße im Hamburger Hafen akquiriert. Das Brownfield soll zu einem Logistikzentrum entwickelt werden. Die Vorbereitung der Industriebrache für den Bau von Industrie- und Gewerbeflächen soll bereits Anfang des nächsten Jahres beginnen. Insgesamt werden auf dem Gelände über 100.000 Quadratmeter Logistikfläche für verschiedene Nutzungsarten geplant. Es wird sich um das zehnte Projekt des Unternehmens in der Metropolregion Hamburg handeln.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Goodman Logistikstandort in der Seehafenstraße wird Kunden die volle Flexibilität für die Erfüllung ihrer spezifischen Anforderungen ermöglichen. Er bietet insbesondere auch das Potenzial für eine mehrstöckige Entwicklung entsprechend des weltweiten Trends hin zu Multilevel-Immobilien.

Mehrstöckige Bauweise wird geprüft

„Unsere Pläne für den Standort Hamburg Seehafenstraße spiegeln die sehr hohe Nachfrage nach innovativen Industrieflächen in urbanen Lagen wider“, kommentiert Christof Prange, Geschäftsführer von Goodman Deutschland. „Daher prüfen wir auch in diesem Fall analog zu unserer parallelen Projektentwicklung in Hamburg Billbrook die Möglichkeit der mehrstöckigen Bauweise, um das Flächenangebot optimal nutzen zu können. Außerdem ziehen wir Cross-Dock-Anlagen in Betracht, um unseren Kunden den hocheffizienten Warenumschlag ohne Einlagerung der Waren zu ermöglichen.“

Entsprechend seiner Nachhaltigkeitsstrategie GreenSpace+ will Goodman beim Bau auf den Einsatz von nachhaltigen Materialien großen Wert legen. Im Bereich Energiemanagement soll die Immobilie Merkmale wie eine fossilfreie Heizung, Photovoltaikanlagen, Smart Metering für die intelligente Verbrauchsmessung sowie Ladeeinrichtungen für E-Autos, -Bikes, -Vans und -Lkw bieten. Außerdem werden Maßnahmen zur Förderung des Wohlbefindens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kunden sowie der Biodiversität umgesetzt. Damit soll das Logistikzentrum Hamburg Seehafenstraße den Voraussetzungen für die „BREEAM Excellent“-Zertifizierung entsprechen.

ANZEIGE

„Als sich die Chance zum Erwerb dieses Brownfields im Süderelberaum bot, haben wir sie sofort ergriffen, um unser Angebot an hochmodernen, nachhaltigen Gewerbeeinrichtungen weiter auszubauen.“

Christof Prange

Geschäftsführer von Goodman Deutschland

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

LIP Invest: Flächenumsatz erreicht neue Höchstmarke

LIP Invest hat seinen Marktbericht „LIP up to date – Logistikimmobilien Deutschland“ für das 3. Quartal 2021 veröffentlicht. Demnach setzt der deutsche Logistikimmobilienmarkt seine Erfolgsgeschichte fort und erreicht beim Flächenumsatz eine neue Höchstmarke....

VGP meldet starkes Geschäftsjahr 2021

VGP hat die Ergebnisse für das Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2021 veröffentlicht. Demnach erzielte die belgische Unternehmensgruppe ein Rekord-Nettoergebnis von 650,1 Millionen Euro. Das bedeutet einen Anstieg um 75,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im gesamten...

Segro erweitert Logistics Park Alzenau

Segro baut für den Logistikdienstleister B+S GmbH Logistik und Dienstleistungen eine neue 37.400 Quadratmeter große Logistikhalle in seinem Segro Logistics Park Alzenau nahe Frankfurt am Main. Aufgrund von steigendem Flächenbedarf soll die 25.000 Quadratmeter große,...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Steigende Nachfrage nach Lagerkapazitäten

Da Lieferketten durch die Coronakrise beeinträchtigt wurden (und nach wie vor werden), steigt weltweit die Nachfrage nach zusätzlichen Lagerkapazitäten. DB Schenker begegnet diesem Bedarf mit der Einführung eines globalen Flächenchecks. 

Panattoni feiert Spatenstich in Essen

Panattoni feierte mit einem symbolischen Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten im City Dock Essen. Der Gewerbepark entsteht im Zentrum des Ballungszentrums Rhein-Ruhr auf einem Brachflächen-Grundstück eines ehemaligen Schulungszentrums.

Prologis erwirbt Immobilienportfolio

Prologis hat die Akquisition eines Portfolios mit elf Gebäuden in Deutschland bekannt gegeben. Die Gebäude befinden sich in Zielmärkten, die die Wachstumsstrategie des Unternehmens unterstützen, und verteilen sich auf insgesamt 60 Hektar Land in zentralen Mikrolagen.