ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
P3 Logistic Parks baut in Ansbach spekulativ
P3 Logistic Parks wird einen Logistikneubau in Ansbach bei errichten. Der Standort soll in Q2/2022 fertiggestellt werden und eigne sich durch seine direkte Autobahnanbindung besonders für Unternehmen aus der Logistik und dem E-Commerce-Bereich.
Foto: P3
Zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume von Flora und Fauna wird auf dem Grundstück neben Begrünungsmaßnahmen auch ein naturnah gestaltetes Rückhaltebecken als Feuchtbiotop eingesetzt.
Foto: P3

Der Eigentümer und Entwickler von Logistikimmobilien P3 Logistic Parks wird einen rund 31.000 Quadratmeter großen Logistikneubau in Ansbach bei Nürnberg errichten. Der Standort soll in Q2/2022 fertiggestellt werden und eigne sich durch seine direkte Autobahnanbindung besonders für Unternehmen aus der Logistik und dem E-Commerce-Bereich, teilt das Unternehmen mit. Die Immobilie wird exklusiv von der E&G Real Estate GmbH und Immolox vermarktet.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Auf dem Gelände ist ein ressourceneffizienter Neubau mit einer Hallenfläche von knapp 27.000 Quadratmeter zuzüglich rund 900 Quadratmeter Büro- und circa 3.200 Quadratmeter Mezzaninfläche sowie einer Höhe von 12,50 Metern Unterkante Binder geplant. Die Immobilie soll zudem die BREEAM-Einstufung „Sehr gut“ erhalten. Wasseranlagen und LED-Beleuchtungssysteme mit Bewegungssensoren senken den Wasser- und Stromverbrauch. Zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume von Flora und Fauna wird auf dem Grundstück neben Begrünungsmaßnahmen auch ein naturnah gestaltetes Rückhaltebecken als Feuchtbiotop eingesetzt. Von dem insgesamt knapp 64.000 Quadratmeter großen Grundstück bleiben rund 15.000 Quadratmeter bewaldete Fläche erhalten. Darüber hinaus werden auf dem Pkw-Parkplatz zehn E-Ladestationen installiert.

Der Standort befindet sich 40 Kilometer von Nürnberg entfernt und direkt an der Autobahnanschlussstelle 52, über welche die A6 ortsdurchfahrtsfrei in unter zwei Minuten zu erreichen ist. Nur wenige Kilometer weiter stößt die A6 am Autobahnkreuz Feuchtwangen/Crailsheim auf die A7. Eine Bushaltestelle in fünf Minuten fußläufiger Entfernung sorgt für eine Anbindung an den Ansbacher Bahnhof und den überregionalen Nahverkehr.


ANZEIGE

EC-Logistics

15.000 m²

bewaldete Fläche bleiben auf dem Grundstück erhalten

Lesen Sie auch

Garbe kauft Grundstück bei Ingolstadt

Garbe kauft Grundstück bei Ingolstadt

Garbe hat bei Ingolstadt ein rund 27.000 Quadratmeter großes Grundstück erworben. Darauf soll ein neuer Gewerbepark entstehen, der sich sowohl für logistische als auch für produktionsnahe Dienstleistungen eignen soll.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

VGP-Gruppe holt Jonny Allen

Die VGP-Gruppe hat Jonny Allen zum neuen Direktor für Urban- und Last-Mile-Logistik ernannt. Allen, der bereits am 1. März 2021 seine Position bei dem belgischen Immobilienentwickler angetreten ist, zeichnet verantwortlich für die Entwicklung des Last-Mile-,...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DIC erweitert und stellt fertig bei Kassel

Die DIC Asset AG hat die Fertigstellung der über ihre Tochtergesellschaft RLI Investors erweiterten Logistikimmobilie am Standort Wolfhagen bekannt gegeben. Insgesamt umfasst das Logistikzentrum nun rund 30.000 Quadratmeter. Mieterin einer Teilfläche ist Volkswagen Classic Parts.

Send this to a friend