ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Hornbach wird Mieter im Panattoni Park Speyer
Panattoni hat rund 20.000 Quadratmeter Nutzfläche in Speyer an Hornbach vermietet – und das vor Fertigstellung der Anlage. Die Logistikimmobilie soll im November an den Mieter übergeben, eine Photovoltaikanlage soll für nachhaltigen Strom sorgen.
©: Panattoni
Hornbach ist Mieter im Panattoni Park Speyer.
Foto: Panattoni

Der Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien Panattoni begrüßt die Hornbach Baumarkt AG als Mieter im Panattoni Park Speyer. Die in Rheinland-Pfalz gelegene Logistikimmobilie wird im November an Hornbach übergeben, teilt der Entwickler weiter mit. Hornbach, ein familiengeführtes Unternehmen mit Sitz in Bornheim bei Landau in der Pfalz, zählt zu den größten Betreibern von Bau- und Gartenmärkten in Europa. Laut Panattoni wird Hornbach die Immobilie als Lager, Versand- und Verteilzentrum nutzen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Auf einer Grundstücksfläche von 31.125 Quadratmeter entwickelte Panattoni eine Gesamtnutzfläche von 19.881 Quadratmetern, davon sind 17.639 Quadratmeter Logistik-, 877 Quadratmeter Büro- und 1.365 Quadratmeter Mezzanine-Fläche. Die Gebäudehöhe beträgt 10 Meter UKB. Durch die Verlegung einer speziellen Folie zur Bodenversiegelung gemäß den Bestimmungen der WGK (Wassergefährdungsklassen) wird das Handling von wassergefährdenden Stoffen in der Immobilie ermöglicht. Auf den Außenflächen entstehen zwei Lkw- und 47 Pkw-Stellplätze. Durch die direkte Nähe zur Bundesstraße B 9 sowie zur Bundesautobahn A 61 verfügt das Logistikzentrum über eine Anbindung zum Autobahnkreuz A 6/A 5 in Richtung Karlsruhe, Frankfurt/M und Mannheim.

Revitalisierung seit 2020

Der Panattoni Park Speyer entsteht auf einem ehemaligen Produktionsstandort für Lebensmittelverpackungen. Hierzu revitalisiert Panattoni seit Ende 2020 das Areal und setzt eine Vielzahl an Nachhaltigkeitsmaßnahmen um. Neben der Immobilienerrichtung nach dem DGNB-Goldstandard zählen hierzu die Entwicklung versickerungsfähiger Pkw-Stellflächen, Maßnahmen zur landschaftsnahen Fassadengestaltung sowie der Erhalt der örtlichen Flora. In enger Kooperation mit den Stadtwerken Speyer realisiert der Entwickler die vollflächige Installation einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Neubaus. Hierdurch werden nicht nur die Treibhausgas-Emissionen der Immobilie reduziert, sondern grüner Strom für die Region gewonnen. Panattoni schätzt, dass die Bauarbeiten „insgesamt elf Monate in Anspruch nehmen werden“.

Die Inbetriebnahme durch den Nutzer ist für November 2021 vorgesehen. Das Maklerunternehmen Engel & Völkers Mannheim war bei der Grundstücksvermittlung tätig sowie mit der Vermarktung des Standortes als Leadmakler beauftragt. Der Mieter Hornbach wurde durch die Baumüller & Co. AG vermittelt.

 


ANZEIGE

EC-Logistics

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

GSE und Goldbeck arbeiten erstmals zusammen

Bei der Konzeption und Errichtung des neuen Verteilzentrums von Amazon im südhessischen Weiterstadt arbeiten GSE Deutschland und Goldbeck erstmals gemeinsam an einem Projekt. Während Engineering-Spezialist GSE die rund 9.000 Quadratmeter große Logistikhalle an dem...

Ländliche Standorte können attraktiv sein

Es gibt einige Gründe, die für eine Logistikansiedlung außerhalb der Ballungsgebiete sprechen“, findet Natalie Weber, Head of Logistics & Research beim Investmenthaus LIP Invest. Sie nennt die Grundstücksverfügbarkeit beziehungsweise Flächenknappheit an anderen...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Wahrnehmungswandel durch COVID-19: Logistikimmobilien sind systemrelevant

„Trendverstärker“, „Beschleuniger“, „Katalysator“ – was wurde nicht schon alles geschrieben, um die Auswirkungen der Corona-Krise auf Gesellschaft und Märkte zu verbildlichen. Das gilt auch für die Logistik. Ihre Systemrelevanz wurde durch die Lockdowns nun in die öffentliche Wahrnehmung gerückt. Ein Gastbreitrag von Christian Müller, CBRE Global Investors.

LIP Invest kauft Stark-Logistikzentrum

LIP Invest kauft bei Magdeburg eine drittverwendungsfähige Logistikimmobilie für einen seiner offenen Immobilien Spezial AIF. Das Unternehmen sicherte sich das Objekt im Zuge eines Sale & Lease Back-Deals mit der Stark Group.

Send this to a friend