ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
LIP Invest kauft DHL-Logistikimmobile in Erlangen
LIP Invest erwirbt für seine Fonds in Erlangen-Frauenaurach ein Verteilzentrum für Sendungen der DHL Express Germany GmbH. Die Immobilie zeichne sich laut LIP insbesondere durch ihre flexiblen Andienungsmöglichkeiten aus.
©: LIP Invest GmbH
Die Deutsche Post DHL Group nutzt die Immobilie bereits seit 2015 für ihre Tochtergesellschaft DHL Express Germany GmbH.
Foto: LIP Invest GmbH

LIP Invest erwirbt für seine Fonds in Erlangen-Frauenaurach ein Verteilzentrum für Sendungen der DHL Express Germany GmbH. Die Immobilie zeichne sich laut LIP durch ihre flexiblen Andienungsmöglichkeiten aus: An einer Hallenseite befinden sich drei PuD-Finger (Pick-up and Delivery), an denen über 96 Andockstationen von Kleintransportern angesteuert werden können. 35 Lkw-Verladetore mit Überladebrücken, elf Rampentore für Sprinter sowie ein ebenerdiges Zufahrtstor bilden zusätzliche Be- und Entlademöglichkeiten. Die 82 Pkw-Stellplätze vor der Liegenschaft lassen sich über eine separate Zufahrt erreichen, sodass sie im Betrieb kein Hindernis beim Rangieren bilden. Daneben befinden sich eine Schrankenanlage sowie ein Pförtnerhaus inklusive Abholschalter für Pakete.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Auf dem 35.700 Quadratmeter großen Grundstück nimmt die Gesamtmietfläche des Gebäudes 8.000 Quadratmeter ein. Die freitragende Halle mit einer Höhe von acht Metern und der Flächenlast von fünf Tonnen weist insgesamt eine hohe Drittverwendungsfähigkeit als Verteilzentrum auf. Das Objekt ist mit einer ÖPNV-Anbindung fußläufig erreichbar und bietet eine Vielzahl von Fahrradstellplätzen. Im Außenbereich werden Sanitäranlagen für Fahrende zur Verfügung gestellt. Im Zuge seiner ESG-Strategie wird LIP auf der Dachfläche eine Photovoltaikanlage nachrüsten.

Paketverteilzentrum für DHL Express-Sendungen

Die Deutsche Post DHL Group nutzt die Immobilie bereits seit 2015 für ihre Tochtergesellschaft DHL Express Germany GmbH. Verkäufer des Verteilzentrums ist eine Projektgesellschaft der fränkischen Geis-Gruppe. LIP erhielt in diesem Off-Market-Deal technischen Support von albrings+müller und sowohl rechtliche als auch steuerliche Unterstützung von Walch Ritterberg Nagel. Die ESG Due Diligence führte ES EnviroSustain durch.


ANZEIGE

EC-Logistics

8.000 m²

umfasst die Gesamtmietfläche des Gebäudes.

Lesen Sie auch

CBRE vermittelt Logistikfläche in Hilden

CBRE vermittelt Logistikfläche in Hilden

Ein mittelständischer Logistikdienstleister mietet im Gewerbegebiet Nord-West in Hilden insgesamt 13.500 Quadratmeter Logistikfläche in vier Hallen. Eigentümer der Logistikimmobilie ist ein Immobilien-Fonds mit Sitz in Berlin, für den CBRE bei der Vermietung beratend tätig war.

Fiege nimmt Multi-User-Center in Betrieb

Fiege nimmt Multi-User-Center in Betrieb

Das neue Logistikzentrum bietet auf 40.000 Quadratmetern Logistikfläche in Gengenbach, nahe der deutsch-französischen Grenze. Es wird den DGNB-Gold-Status erhalten, der operative Start soll im Oktober erfolgen.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Verdion stärkt Investment-Sparte mit Oliver Kemper

Der Logistikspezialist Verdion hat Oliver Kemper mit Wirkung zum 15. September zum Senior Investment Manager ernannt. Damit baut der europaweit tätige Projektentwickler, Investor und Asset Manager seine Investment-Sparte in Deutschland weiter aus. Kemper (34) wird...

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

VGP-Gruppe holt Jonny Allen

Die VGP-Gruppe hat seit dem 1. März 2021 einen neuen Direktor für Urban- und Last-Mile-Logistik. Jonny Allen kommt Amazon, wo er die Position als Leiter des europäischen Logistik-Immobilienteams innehatte.

Garbe erwirbt drei Logistikprojektentwicklungen bei Osnabrück

Garbe Industrial Real Estate hat für zwei von Garbe verwaltete Spezialfonds drei Logistikprojektentwicklungen erworben. Die Objekte befinden sich im „Niedersachsenpark“ in Rieste bei Osnabrück. Alle drei Gebäude sollen bis zum vierten Quartal 2022 fertiggestellt werden. Eine Halle ist bereiits vermietet, die beiden anderen werden ohne feste Nutzerzusage errichtet.

Send this to a friend