ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Panattoni startet Neubauprojekt in Könnern

Panattoni startet eine der größten Entwicklungen im Salzlandkreis, Sachsen-Anhalt. In Könnern plant das Unternehmen die Entwicklung eines Areals mit vier Gewerbeimmobilien mit circa 159.000 Quadratmeter Immobilienfläche.
©: Panattoni
Panattoni entwickelt in Könnern, Sachsen-Anhalt, ein Areal mit vier Gewerbeimmobilien.
Foto: Panattoni
Panattoni vermeldet den Ankauf eines Grundstücks in Könnern, Sachsen-Anhalt. Im Salzlandkreis plant das Unternehmen die Entwicklung eines Areals mit vier Gewerbeimmobilien mit circa 159.000 Quadratmeter Immobilienfläche. Das Projekt stellt nach Angaben Panattonis eine der größten Entwicklungen in der Region dar. Das Investitionsvolumen liegt im unteren dreistelligen Millionenbereich.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der neue Panattoni Park Halle (Saale) Nord an der Autobahnabfahrt „Könnern“ an der A14 entsteht auf einer Gesamtgrundstücksfläche von 322.406 Quadratmeter, unterteilt in ein Grundstück nördlich der L144 mit 189.790 Quadratmeter und einem Grundstücksteil südlich der L144 mit 132.616 Quadratmeter. Potenziellen Nutzern stehen hier zukünftig vier Hallen mit 17 Units zur Verfügung, die Flächen von 6.000 Quadratmeter bis 9.600 Quadratmeter bieten.

Die Gesamtnutzfläche des Neubaus beträgt rund 159.000 Quadratmeter, wovon ca. 142.153 Quadratmeter Hallen-, 7.480 Quadratmeter Büro- und 9.200 Quadratmeter Mezzaninfläche sind. Die Gebäudehöhe beläuft sich auf 10 Meter UKB im nördlichen und 12 Meter UKB im südlichen Teil des Areals. Während der Boden im nördlichen Teil einer Belastung von 5 Tonnen/Quadratmeter standhält, ist der Boden im südlichen Teil auf eine Belastung von 7 Tonnen/Quadratmeter ausgelegt. Zudem wird der Panattoni Park über 136 Ladetore sowie 17 Level-Access Tore verfügen. Auf den Außenflächen sind 38 Lkw- und 540 Pkw-Parkplätze geplant.

Mit den neuen Flächen richtet sich Panattoni vorwiegend an Unternehmen aus den Branchen Automotive, Lagerung, E-Commerce und Handel. Individuelle Anforderungen können noch berücksichtigt werden. Der Standort des Neubaus 30 Kilometer nördlich von Halle (Saale) zeichnet sich durch eine hervorragende Lage zur Logistikregion Magdeburg-Leipzig aus.

Mindestens DGNB-Goldstandard angestrebt

Bei der Projektentwicklung strebt Panattoni mindestens eine Zertifizierung nach dem DGNB-Goldstandard an. Dafür sieht der Entwickler ein umfangreiches Maßnahmenpaket in den Bereichen Ökologie und Soziales vor. Neben der Installation einer Photovoltaikanlage und dem Einbau eines Smart Metering Systems ist die fossilfreie Beheizung der Immobilie durch eine Wärmepumpe sowie die Nutzung von Regenwasser für die Toilettenspülung und zur Bewässerung der Außenanlagen geplant. Für die künftigen Mitarbeitenden entstehen Well-Being Bereiche sowie Lademöglichkeiten um den Ausbau der E-Mobilität voranzutreiben. Auch setzt Panattoni auf eine naturnahe Gestaltung der Außenbereiche mit Wildblumenwiese und Bienenstöcken.

Der Bau des Panattoni Parks soll phasenweise erfolgen. Der Baustart für die erste Phase mit den Hallen 3 und 4 im südlichen Teil des Grundstücks ist für Herbst 2023 vorgesehen. Die Fertigstellung und Übergabe sind für Oktober 2024 terminiert.

Die Bauarbeiten für die zweite Phase mit den Hallen 1 und 2 nördlich der L144 sollen ab dem Frühjahr 2024 beginnen. Die Fertigstellung und Übergabe des gesamten Parks ist für Mitte 2025 geplant.

ANZEIGE

322.406 m²

umfasst die Gesamtgrund­stücksfläche, auf der Panattoni die neuen Immobilien­flächen entwickelt

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

In Gronau hat Logivest der GRS German Rope Supply GmbH eine rund 2.700 Quadratmeter große Logistikimmobilie vermittelt. Zudem bezieht BLG Logistics eine Logistikimmobilie in Mühlheim an der Ruhe – ebenfalls nach Vermittlung von Logivest.

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Ein Joint Venture hat den südlich von Karlsruhe gelegenen Industriepark Ettlingen an Elite Partners Capital mit Hauptsitz in Singapur verkauft. Der Industriepark umfasst eine Grundstücksfläche von rund 180.000 Quadratmetern. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

VGP glänzt mit Halbjahreszahlen – trotz Coronakrise

Neu unterzeichnete und erneuerte Mietverträge im Wert von 20,1 Mio. EUR. Die Realisierung von zwölf Projekten mit einer Gesamtmietfläche von 190.000 m². Und 33 Projekte mit einer Gesamtmietfläche von 795.000 m² im Bau. Die Halbjahresbilanz von VGP, einem europäischen...

Umfrage: Logistikimmobilien attraktivste Assetklasse

Eine Umfrage des Beratungsunternehmens Rueckerconsult im Auftrag des Investment Developers Complemus Real Estate hat ergeben, dass Logistikimmobilien derzeit die attraktivste Immobilien-Assetklasse sind. An der Umfrage haben Anfang 2024 insgesamt 46 Vertreterinnen und...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Drees & Sommer übernimmt Macom Group

Drees & Sommer hat den Medientechnik- und IT-Spezialisten Macom Group übernommen und erweitert damit seine digitalen Kompetenzen. Beide Unternehmen arbeiten bereits lange eng in Form einer strategischen Partnerschaft zusammen.

Die Sonnentankstelle auf dem Dach

Logistiker besitzen in der Regel große Dachflächen, die sich ideal zur Gewinnung von Solarstrom eignen. Die erforderlichen Anlagen gibt es als Leasingmodell und die Raten lassen sich sogar an die jahreszeitlichen Ertragsschwankungen anpassen. Wie, das erläutert Rafael Rätscher, Photovoltaikexperte der abcfinance GmbH, in einem Gastbeitrag.

Erster Auftrag für Entwickler Aconlog

Der neu gegründete Kölner Projektentwickler saniert in Frechen ein Solitärgebäude. Die Logistikimmobilie habe Arconlog für einen „einstelligen Millionenbetrag“ erworben. Zielgruppe dieser Immobilie, die die Citylogistik bedienen soll, seien die Kep-Dienstleister, teilt das Unternehmen mit.

Wer ist die Schönste im ganzen Land?

Das Scoring von Bulwiengesa vergleicht die 28 wichtigsten deutschen Logistikregionen miteinander. Allerdings: Was für den einen ein Geheimtipp ist, kann für den anderen durchaus eine abgehängte Region sein. Kein Zweifel besteht aber daran, dass gerade in der Coronakrise Logistikimmobilien eine nachgefragte und stabile Immobilienart sind.