ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Verdion plant drittes Projekt im Verdion ExpoPark Hannover

Am Verdion ExpoPark Hannover soll ein drittes Verteilzentrum entstehen. Für die Entwicklung mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 30 Millionen Euro wird Verdion diesen Monat den Antrag zur Erteilung der Baugenehmigung einreichen.
©: Verdion
Verdion strebt für das Objekt eine DGNB-Nachhaltigkeitszertifizierung „Platin“ an. Dafür will der Projektentwickler unter anderem eine Photovoltaik-Anlage installieren, die jährlich 1,2 Millionen Kilowattstunden Elektrizität erzeugt.
Foto: Verdion
Am Verdion ExpoPark Hannover an der Messe soll ein drittes Verteilzentrum mit rund 15.120 Quadratmeter Mietfläche entstehen. Für die Entwicklung mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von knapp 30 Millionen Euro wird Verdion nach eigenen Angaben diesen Monat den Antrag zur Erteilung der Baugenehmigung einreichen. Der Baustart, geplant für das zweite Quartal 2023, erfolge auf spekulativer Basis, heißt es seitens des Projektentwicklers. Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2024 avisiert.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Die Immobilie ist flexibel konfigurierbar und kann in zwei Einheiten unterteilt werden. Die erste Einheit umfasst 9.240 Quadratmeter Logistik-, 1.185 Quadratmeter Mezzanine- und 540 Quadratmeter Gemeinschaftsfläche. Die zweite 3.225 Quadratmeter Logistik-, 770 Quadratmeter Mezzanine- und 160 Quadratmeter Gemeinschaftsfläche. Die Anlage bietet insgesamt 15 Laderampen, vier ebenerdige Tore, 20 Fahrradstellplätze und 53 Parkplätze – darunter zwölf mit E-Ladesäule.

Verdion strebt für die Immobilie eine DGNB-Nachhaltigkeitszertifizierung „Platin“ an. Dazu sollen unter anderem Maßnahmen für eine hohe Energieeffizienz bei sowie der Einbau einer Luft-Wärme-Pumpe beitragen, die entweder mit dem vor Ort erzeugten Strom oder über Geothermie betrieben wird. Verdion plant die Anbringung einer Photovoltaik-Anlage, die jährlich 1,2 Millionen Kilowattstunden Elektrizität erzeugt.

Im Verdion ExpoPark Hannover befinden sich bereits zwei Verteilzentren mit 46.700 Quadratmeter und 59.800 Quadratmeter Fläche, die beide an den zur Bertelsmann-Gruppe gehörenden Dienstleister Arvato Supply Chain Solutions vermietet sind. Das Areal liegt innerhalb der Stadtgrenze, direkt am Messeschnellweg, und ist darüber mit den Autobahnen A2, A7, A37 und A352 rund um Hannover verbunden. Der Güterbahnhof DB MegaHub in Lehrte ist rund 20 Kilometer entfernt.

Das Gebäude wird vom kanadischen Pensionsfonds Healthcare of Ontario Pension Plan (HOOPP) finanziert, der es nach Fertigstellung langfristig im Bestand halten wird. Verdion wird als Asset Manager agieren.

ANZEIGE

„Der innerstädtische Standort mit exzellenter Anbindung an den Nah-, Regional- und Fernverkehr hat uns überzeugt, sodass wir – wie auch beim Vorgängerprojekt – ohne Vorvermietung mit dem Bau starten.“

André Banschus

Executive Director, Verdion

Lesen Sie auch

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Aconlog hat sein achtes Bauvorhaben seit Gründung im Jahr 2020 gestartet. Im Industriegebiet Kerpen wurden zum Baubeginn mit rund 60 Gästen jetzt die Spaten gesetzt. Entstehen wird eine spekulativ errichtete Immobilie für die Logistik sowie Leichtindustrie.

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest will LogPark Leipzig erheblich aufwerten

HIH Invest und die Partners Group wollen den LogPark Leipzig in den kommenden fünf Jahren erheblich weiter aufwerten. Die beiden Joint-Venture-Partner planen umfangreiche Investitionen in den Gebäudebestand sowie zwei Entwicklungen mit insgesamt 30.000 Quadratmetern Mietfläche.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Schlussbericht: Neustart der Expo Real 2021 gelungen

Es war die erste Expo Real unter Corona-Bedingungen: Vom 11. bis 13. Oktober 2021 kam die Immobilienwirtschaft beim wichtigsten europäischen Branchentreff in München zusammen – und die Freude am Wiedersehen war spürbar groß. Die Teilnehmer schätzten besonders die...

Logivest eröffnet neuen Standort in Magdeburg

Logivest verstärkt ihre Marktpräsenz in Magdeburg mit einem eigenen Standort. Damit positioniert sich das Beratungsunternehmen in der wachstumsstarken Logistikregion und hält nun deutschlandweit elf Standorte. Die neuen Flächen im Katharinenturm in Magdeburg konnte...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

„Logistikneubauten sollen CO2-neutral sein“

Prof. Dr. Alexander Nehm von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim erläutert die Ergebnisse einer aktuellen Publikation der Initiative Logistikimmobilien (Logix). Kernaussage: Eine klimaneutrale Errichtung von Logistikimmobilien ist heute bereits unkompliziert möglich.

CTP platziert erfolgreich erste Anleihe als Green Bond

Das tschechische Logistik-Immobilienunternehmen CTP hat am 1. Oktober seine erste Anleihe über 650 Millionen Euro platziert. Der „Green Bond“ sei mit einem Orderbuch von über zwei Milliarden Euro die bislang größte Debüt-Emission eines Immobilienunternehmens aus der CEE-Region, heißt es in einer Pressemitteilung.