ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Verdion und LIST Gruppe übergeben Logistikprojekt in Hof an Dachser
Die Projektpartnerschaft von Verdion und der LIST Gruppe hat heute ein Warehouse-Projekt im bayerischen Hof an den Logistikdienstleister Dachser SE übergeben. Auf dem 42.600 Quadratmeter großen Grundstück sind in den vergangenen Monaten 21.600 Quadratmeter Logistikfläche sowie ein dreistöckiges Gebäude mit 900 Quadratmeter Bürofläche entstanden.
©: Dachser
Dachser erweitert sein Logistikzentrum in Hof.
Foto: Dachser

Die Projektpartnerschaft aus dem europaweit tätigen Projektentwickler und Logistikspezialist Verdion und der bundesweit agierenden LIST Gruppe hat heute ein Warehouse-Projekt im bayerischen Hof an den Logistikdienstleister Dachser SE übergeben. Auf dem 42.600 Quadratmeter großen Grundstück an der Hermann-und-Bertl-Müller-Straße sind in den vergangenen Monaten 21.600 Quadratmeter Logistikfläche sowie ein dreistöckiges Gebäude mit 900 Quadratmeter Bürofläche entstanden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im Januar dieses Jahres hat das Generalunternehmen LIST Bau Nordhorn mit den Arbeiten begonnen und das Projekt im Oktober 2020 frist- und plangerecht abgeschlossen. Verkauft wurde das Objekt im Rahmen eines Forward-Deals im April für 18,5 Millionen Euro an HANSAINVEST Real Assets, es wird nun Teil des HANSA Europe Logistic Funds.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

„Mit diesem Built-to-Suit-Projekt für Dachser haben wir die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem internationalen Logistikunternehmen weiter ausbauen können“, Verdion hatte bereits mehrere Neubauprojekte an Dachser vermietet, darunter zwei Gebäude im Verdion Airpark Berlin. „Im Fokus unseres Designs des neuen Logistikprojekts in Hof stand unter anderem das Thema Nachhaltigkeit: So wurde etwa beim Dachtragwerk vollständig auf den nachwachsenden Rohstoff Holz gesetzt“, sagt André Banschus, Deutschland-Geschäftsführer von Verdion.

Das neue Gebäude mit Platz für 39.000 Paletten liegt direkt angrenzend an das bereits bestehende rund 25.000 Quadratmeter große Logistikzentrum von Dachser. Mit der Anmietung hat das Unternehmen die Präsenz am Standort ausgebaut und beschäftigt nun rund 500 Mitarbeiter am Standort. Zusätzlich sind rund 300 Menschen über die selbstständigen Transportunternehmer oder beispielsweise als Saisonkräfte regelmäßig für Dachser im Einsatz. Dachser bedient von Hof aus mittelständische Kunden aus der Bau- und Gartenmarktbranche sowie aus dem Industriegüter- und Lebensmittelbereich.

ANZEIGE

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

DSV Panalpina baut riesiges Logistikzentrum

Der dänische Transport- und Logistikdienstleister DSV Panalpina plant in Horsens, Dänemark, rund 2 Mrd. DKR (rund 268 Mio. EUR) in ein neues Logistikzentrum zu investieren. Der Neubau soll auf einem 700.000 m² großen Baugrundstück entstehen und voraussichtlich 2026...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Personelle Verstärkung bei Aconlog

Aconlog hat sein Team mit Christoph Tischler verstärkt. Sein Fokus wird auf den Bereichen Projektmanagement sowie Vertriebs- und Akquisitionsaktivitäten liegen. Der gelernte Immobilienkaufmann gehört der Industrie- und Logistikimmobilienbranche seit zehn Jahren an.

Fiege nimmt Multi-User-Center in Betrieb

Das neue Logistikzentrum bietet auf 40.000 Quadratmetern Logistikfläche in Gengenbach, nahe der deutsch-französischen Grenze. Es wird den DGNB-Gold-Status erhalten, der operative Start soll im Oktober erfolgen.