ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Aventos vermietet Logistikfläche in Leverkusen

Aventos erwarb Anfang 2022 ein Areal in Leverkusen für ein Joint Venture zusammen mit einem globalen Investment- und Assetmanager. Jetzt vermeldet der Investmentmanager die Vermietung von 8.300 Quadratmetern Logistikfläche an die Santos Grills GmbH.
©: Markus Bachmann
Der Gebäudekomplex in der Siemensstraße 2-18 in Leverkusen umfasst rund 25.000 Quadratmeter vermietbare Nutzfläche.
Foto: Markus Bachmann
Der Investmentmanager Aventos hat in einem Gewerbepark im Gewerbegebiet Leverkusen-Fixheide 8.300 Quadratmeter Logistikfläche langfristig an die Santos Grills GmbH vermietet, einen der weltweit größten Grillfachhändler. Das Unternehmen will die Flächen im ersten Quartal 2023 beziehen und sie als Lager, zum Versand und zur Retourenverarbeitung nutzen. Zudem soll ein Teil der Verwaltung in den Flächen in Leverkusen angesiedelt werden. Unterstützt wurden Mieter und Vermieter durch das Beratungsunternehmen RheinReal aus Köln.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Aventos erwarb das Areal Anfang 2022 für ein Joint Venture zusammen mit einem globalen Investment- und Assetmanager. Der Gebäudekomplex in der Siemensstraße 2-18 umfasst rund 25.000 Quadratmeter vermietbare Nutzfläche, die sich auf elf zusammenhängende Hallenkörper verteilt. Eine strategische Restrukturierung der Liegenschaft durch Aventos soll eine nachhaltige Multi-Tenant-Struktur mit separaten Mieteinheiten ermöglichen und das Objekt in einen zukunftsträchtigen Gewerbestandort unter Berücksichtigung von diversen Nachhaltigkeitsaspekten verwandeln. Die Liegenschaft befindet sich inmitten des Rhein-Ruhr-Ballungsraums und in unmittelbarer Nähe zum Leverkusener Autobahnkreuz (A1/A3), das zu den vielbefahrensten in Europa gehört.

Im Rahmen des Joint Ventures wurden neben dem Objekt in Leverkusen zudem bereits eine Liegenschaft in Fürstenfeldbruck sowie eine weitere in Waghäusel am Nordrand des Landkreises Karlsruhe erworben. Ziel des Joint Ventures ist das Identifizieren und nachhaltige Verwirklichen von Wertsteigerungspotenzialen von Lager-, Logistik- und Light-Industrial-Immobilien. Im Fokus stehen dabei vor allem Top-Städte und Wachstumsregionen. In den kommenden zwei Jahren plant das Joint Venture den Aufbau eines Portfolios, für das Assets im Wert von jeweils ca. 10 bis 40 Millionen Euro angekauft werden sollen.

ANZEIGE

„Die Lage der Immobilie in der Nähe unseres Grillshops in Köln ist ideal und ermöglicht weiteres Wachstum in Deutschland und Europa.“

Florian Kunz

Head of Operations der Santos Grills GmbH

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

Logivest berät BLG und vermittelt an GRS

In Gronau hat Logivest der GRS German Rope Supply GmbH eine rund 2.700 Quadratmeter große Logistikimmobilie vermittelt. Zudem bezieht BLG Logistics eine Logistikimmobilie in Mühlheim an der Ruhe – ebenfalls nach Vermittlung von Logivest.

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Industriepark Ettlingen wechselt den Besitzer

Ein Joint Venture hat den südlich von Karlsruhe gelegenen Industriepark Ettlingen an Elite Partners Capital mit Hauptsitz in Singapur verkauft. Der Industriepark umfasst eine Grundstücksfläche von rund 180.000 Quadratmetern. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Grüne Logistik fängt bei der Immobilie an

Seit einiger Zeit dreht sich bei Logistikimmobilien vieles um Nachhaltigkeitskriterien, deren Einfluss und Realisierungsmöglichkeiten. Doch welche dieser Kriterien und Maßnahmen können bei Logistikimmobilien mittlerweile als Standard vorausgesetzt werden und wo herrscht noch Klärungsbedarf? Ein Ramp One-Gastbeitrag von Natalie Weber.

HIH Invest kauft dreiteiliges Portfolio für Nahversorgerfonds

Die HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat ein lebensmittelgeankertes Einzelhandelsportfolio aus drei Objekten von der internationalen Investmentgesellschaft Gold Tree erworben. Die Transaktion erfolgte im Zuge eines Asset Deals für den offenen Spezial-AIF „Perspektive Einzelhandel: Fokus Nahversorgung”.