ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

BEOS Logistics kauft und entwickelt bei Koblenz

In Polch bei Koblenz hat BEOS Logistics ein Gewerbegrundstück erworben. Es ist mit einer Büroimmobilie sowie einer Lagerhalle bebaut und bietet Entwicklungsflächen für den sofortigen Bau eines weiteren, 20.000 Quadratmeter großen Logistikobjekts.
©: Pixabay
Die von BEOS Logistics erworbene Immobilie befindet sich in Polch, westlich von Koblenz.
Foto: Pixabay
In Polch bei Koblenz hat BEOS Logistics, ein Joint Venture von Swiss Life Asset Managers, Ingo Steves und Stephan Bone-Winkel, ein großes Gewerbegrundstück erworben. Es ist mit einer 10.200 Quadratmeter großen Büroimmobilie und einer 18.500 Quadratmeter großen Lagerhalle bebaut und bietet Entwicklungsflächen für den sofortigen Bau eines weiteren, 20.000 Quadratmeter großen Logistikobjekts.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

BEOS Logistics hat ein weiteres Grundstück erworben – seit dem ersten Ankauf im September 2021 ist dies bereits der dritte Deal. Anders als die zwei ersten Ankäufe bietet das nun erworbene und über 100.000 Quadratmeter große Areal in Polch westlich von Koblenz nicht nur eine Logistikentwicklungsfläche von 20.000 Quadratmetern, sondern verfügt auch über eine Bestandsbebauung. Verkäufer der Liegenschaft ist die LZP Logistikzentrum Polch GmbH & Co. KG. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Nähe zu Ballungsräumen

Durch die Nähe zu den beiden Ballungsräumen Rhein-Ruhr und Rhein-Main sowie zur A48 eignet sich die Immobilie zum Beispiel für Logistikdienstleister aus dem Paket- und Stückgutbereich sowie dem Einzelhandel. Zudem ist der Rheinhafen Koblenz der logistische Hotspot der Region. Zusammen mit dem Rheinhafen Andernach bietet Koblenz multimodale Transportmöglichkeiten zwischen Wasserweg, Schiene und Straße.

Alexander Schmid, Head of Development BEOS Logistics: „Mit dem Bau der neuen Logistikimmobilie, für die bereits Baurecht besteht, soll voraussichtlich noch im Frühjahr 2022 begonnen werden. Wir führen bereits intensive Vermietungsverhandlungen zur Anmietung von 100 Prozent der neuen Flächen, die durch Flexibilität überzeugen und auf Nachhaltigkeit ausgerichtet sind. So wird das Zertifikat BREEAM Excellent angestrebt.“

Erst kürzlich verkündete BEOS Logistics die zwei ersten Ankäufe der noch sehr jungen Unternehmensgeschichte. Im Rhein-Lippe-Hafen der DeltaPort Niederrheinhäfen in Wesel bei Duisburg soll auf einem 165.000 Quadratmeter großen Grundstück eine 85.000 Quadratmeter große Logistikimmobilie für einen internationalen Logistikdienstleister entwickelt werden; bei Düsseldorf werden spekulativ 50.000 Quadratmeter auf einer 100.000 Quadratmeter Liegenschaft entstehen.

ANZEIGE

„Mit dieser Transaktion bekommen wir Zugang zu einem Areal, das aufgrund seiner Lage zwischen den beiden Ballungsräumen Rhein-Ruhr und Rhein-Main für Logistiknutzungen äußerst attraktiv ist.“

Ingo Steves

Managing Partner von BEOS Logistics

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Panattoni entwickelt City Dock bei München

Der Projektentwickler Panattoni realisiert nach eigenen Angaben gemeinsam mit dem Asset Manager Montis Real Estate einen Businesspark nach dem Konzept „City Dock“ in Kirchheim bei München. Mit dem Multi-Tenant-Gewerbepark werden kleinteilige Gewerbe- und...

DFI Partners ändert Struktur und Investorenstrategie

Die DFI Partners AG wird seit dem 11. März von Andreas Fleischer als alleinigem Geschäftsführenden Gesellschafter geführt. Dr. Wolfgang Dietz zieht sich aus dem im August 2019 gegründeten Joint Venture zurück. „DFI hat sich in den zwei Jahren der Partnerschaft...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gewerbezentrum Gütersloh geht an den Markt

Als erster Nutzer zieht die Deutsche Post DHL in eine rund 15.000 m² große Kombi-Zustellbasis im neuen Gewerbezentrum Gütersloh (GZG) ein. Das 4,2 ha große Hauptgrundstück wird seit 2018 von den Unternehmen Hagedorn und Bremer Projektentwicklung revitalisiert.