ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

CBRE vermittelt Grundstück in Mannheim/Edingen-Neckarhausen

CBRE hat Cooper Standard bei dem Verkauf eines circa 92.000 Quadratmeter großen Grundstücks in Mannheim beraten. Käufer ist ein Joint Venture aus dem Projektentwickler Conceptaplan aus Dossenheim sowie dem Hopp Family Office aus Mannheim.
©: CBRE
Das Grundstück befindet sich an der Stadtgrenze zwischen Mannheim und Edingen-Neckarhausen. Der Verkäufer Copper Standard wird bis 2025 einen Teil der bisherigen Flächen weiternutzen.
Foto: CBRE
Der Immobiliendienstleister CBRE hat Cooper Standard, einem international tätigen Automobilzulieferer, bei dem Verkauf eines circa 92.000 Quadratmeter großen Grundstücks in Mannheim/Edingen-Neckarhausen beraten. Käufer ist ein Joint Venture aus dem Projektentwickler Conceptaplan aus Dossenheim sowie dem Hopp Family Office aus Mannheim. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Das rund 9 Hektar große Grundstück befindet sich an der Stadtgrenze zwischen Mannheim und Edingen-Neckarhausen. Der Verkäufer Copper Standard, ein internationaler Automobilzulieferer, wird bis 2025 einen Teil der bisherigen Flächen weiternutzen. Im Anschluss daran plant der Käufer eine Neuentwicklung. „Die optimale Lage in einer der wettbewerbsfähigsten Metropolregionen machen den Standort äußerst attraktiv und die Größe des Grundstücks bietet vielfältige Möglichkeiten zur Umnutzung und Weiterentwicklung“, sagt Joseph v. Schaesberg, Senior Director bei CBRE in München.

Rechtlich wurde die Transaktion von Bird & Bird (Verkäufer) und bhp Bögner Hensel & Partner (Käufer) begleitet. Die Treuhand Heidelberg fungiert käuferseitig als Berater.

ANZEIGE

„Die optimale Lage in einer der wettbewerbsfähigsten Metropolregionen machen den Standort äußerst attraktiv und die Größe des Grundstücks bietet vielfältige Möglichkeiten zur Umnutzung und Weiterentwicklung.“

Joseph v. Schaesberg

Senior Director bei CBRE in München

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

In neun Schritten zur nachhaltigen Logistikimmobilie

Logistikimmobilien spielen für Logistiker mit ambitionierten Nachhaltigkeitszielen eine zentrale Rolle. Carsten Lümkemann und Philipp Oevermann von Segro Germany arbeiten in einem Gastbeitrag neun Schlüsselfaktoren heraus, wie sich eine Logistikimmobilie wirklich nachhaltig bauen und betreiben lässt.

Wer ist die Schönste im ganzen Land?

Das Scoring von Bulwiengesa vergleicht die 28 wichtigsten deutschen Logistikregionen miteinander. Allerdings: Was für den einen ein Geheimtipp ist, kann für den anderen durchaus eine abgehängte Region sein. Kein Zweifel besteht aber daran, dass gerade in der Coronakrise Logistikimmobilien eine nachgefragte und stabile Immobilienart sind.

Prologis erwirbt Immobilienportfolio

Prologis hat die Akquisition eines Portfolios mit elf Gebäuden in Deutschland bekannt gegeben. Die Gebäude befinden sich in Zielmärkten, die die Wachstumsstrategie des Unternehmens unterstützen, und verteilen sich auf insgesamt 60 Hektar Land in zentralen Mikrolagen.