ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Europa-Center Immobiliengruppe stellt Logistikgeschäft neu auf

Die Europa-Center Immobiliengruppe mit Sitz in Hamburg hat ihre Assetklassen klarer definiert und neue Verantwortungsbereiche geschaffen. Ziel ist es, das Projektentwicklungsgeschäft mit Logistikhallen stärker als bisher zu forcieren und mittelfristig bundesweit auszurollen.
©: EUROPA-CENTER Logistikimmobilien Projekte GmbH & Co. KG
Ein eingespieltes Team bei der Europa-Center Immobiliengruppe: Geschäftsführerin Barbara M. Riewe, verantwortlich für Akquisition, Vertrieb und Verkauf, und Geschäftsführer Jörg Overbeck, der für die Bereiche Technik und Bau zuständig zeichnet.
Foto: EUROPA-CENTER Logistikimmobilien Projekte GmbH & Co. KG

Die Europa-Center Immobiliengruppe mit Sitz in Hamburg hat ihre Assetklassen klarer definiert und neue Verantwortungsbereiche geschaffen. Zukünftig ist die Europa-Center Logistikimmobilien Projekte GmbH & Co. KG innerhalb der Unternehmensgruppe für die Assetklasse Logistikimmobilien zuständig. Zentrales Ziel der Ausgründung ist es, das Projektentwicklungsgeschäft mit Logistikhallen stärker als bisher zu forcieren und mittelfristig bundesweit auszurollen.

Neben der Übernahme der bisherigen Aktivitäten und Grundstücke werden sich Jörg Overbeck und Barbara M. Riewe, die beiden geschäftsführenden Gesellschafter der Europa-Center Logistikimmobilien Projekte GmbH & Co. KG, insbesondere um die weitere Expansion des Logistikgeschäftes kümmern.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Darüber hinaus gilt es, den Europa-Center Logistikpark Bremerhaven zu Ende zu entwickeln. Hier stehen noch ca. 10 Hektar Grundstücksfläche in unmittelbarer Nachbarschaft zum Containerterminal zur Verfügung. Ein trimodaler Standort, der wie gemacht ist für den Bereich Automotive, mit einer Umschlagstärke von bis zu 2,3 Millionen Fahrzeuge pro Jahr. Doch auch der E-Commerce hat sich mit Amazon bereits vor Ort angesiedelt.

Die beiden Geschäftsführer sind ein eingespieltes Team und der Europa-Center Immobiliengruppe und der Eigentümerfamilie langjährig verbunden. 18 bzw. 13 Jahre haben beide seit den Anfängen die Geschicke der Europa-Center AG entscheidend mitgeprägt.

„Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, in diesem Jahr möglichst noch zwei weitere Grundstücke hinzu zu er-werben, wenngleich die Flächenknappheit dabei eine echte Herausforderung darstellt“, formuliert Barbara M. Riewe, die im Unternehmen die Bereiche Akquisition, Vertrieb und Verkauf verantwortet, das Unternehmens-ziel. „Dabei treten wir als klassischer Projektentwickler auf, der Grundstücke entwickelt, vermarktet und veräußert“, ergänzt Jörg Overbeck, der für die Bereiche Technik und Bau zuständig zeichnet.

ANZEIGE

„Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, in diesem Jahr möglichst noch zwei weitere Grundstücke hinzu zu er-werben, wenngleich die Flächenknappheit dabei eine echte Herausforderung darstellt.“

Barbara M. Riewe

geschäftsführende Gesellschafterin Europa-Center Logistikimmobilien Projekte GmbH & Co. KG

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Garbe ernennt Jan Philipp Daun zum Geschäftsführer

Garbe Industrial Real Estate (Garbe) erweitert ab sofort die Geschäftsführung und ernennt Jan Philipp Daun zum Geschäftsführer. Der 46-Jährige wird als Chief Investment Officer (CIO) gemeinsam mit Jan Dietrich Hempel und Christopher Garbe das Unternehmen leiten und...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Erster Auftrag für Entwickler Aconlog

Der neu gegründete Kölner Projektentwickler saniert in Frechen ein Solitärgebäude. Die Logistikimmobilie habe Arconlog für einen „einstelligen Millionenbetrag“ erworben. Zielgruppe dieser Immobilie, die die Citylogistik bedienen soll, seien die Kep-Dienstleister, teilt das Unternehmen mit.

„Logistikneubauten sollen CO2-neutral sein“

Prof. Dr. Alexander Nehm von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Mannheim erläutert die Ergebnisse einer aktuellen Publikation der Initiative Logistikimmobilien (Logix). Kernaussage: Eine klimaneutrale Errichtung von Logistikimmobilien ist heute bereits unkompliziert möglich.

Neska bezieht Panattoni Park Mannheim Ost

Panattoni hat den Panattoni Park Mannheim Ost an die Neska Schifffahrts- und Speditionskontor Gesellschaft übergeben. Der Neska Standort Mannheim bezieht drei Hallen mit einer Logistikfläche von ca. 54.000 Quadratmeter. Die vorangegangene Revitalisierung des Areals nahm knapp zwei Jahre in Anspruch.