ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
Group 7: Spatenstich für Logistikcenter in Hamburg
Spatenstich für ein neues Group-7-Logistikcenter in Hamburg: Im Stadtteil Billbrook entsteht auf einer Grundstücksfläche von 40.000 Quadratmetern ein Neubau mit 26.000 Quadratmetern Logistikfläche sowie einer Bürofläche von rund 2.000 Quadratmetern.
©: Group 7
Teilnehmer beim Spatenstich, v.l.n.r.: Klaus Spielmann, Prokurist Group 7; Hubert Borghoff, Prokurist & Leiter Logistik Group 7; Carmen Schmidt, Geschäftsführerin Logistik-Initiative Hamburg; Günther Jocher, Vorstand Group 7, Daniel Jocher, Projektleiter Group 7; Johannes Klebl, Geschäftsführer Klebl; Martin von der Haar, Projektleiter Klebl
Foto: Group 7

Verantwortliche von Group 7, die Bauleitung sowie Vertreter des Generalunternehmers Klebl trafen sich zum Spatenstich für das neue Logistikcenter in Hamburg. Gemeinsam mit den Group-7-Logistikcentern in Frankfurt, München-Parsdorf, am Flughafen München, sowie in Neuss bei Düsseldorf stellt das Bauwerk das fünfte Logistikzentrum im Bunde dar. Im Hamburger Stadtteil Billbrook entsteht auf einer Grundstücksfläche von 40.000 Quadratmetern ein Neubau mit 26.000 Quadratmetern Logistikfläche sowie einer Bürofläche von rund 2.000 Quadratmetern. Im Herbst 2022 plant der Logistikdienstleister mit Hauptsitz in München die Inbetriebnahme des Neubaus.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Im nächsten Bauabschnitt werden Stützen und Wandelemente gesetzt

Der Weg zum Spatenstich war kein kurzer: Aufgrund der Bodenbeschaffenheit des Grundstücks mussten im Vorfeld rund 5.500 Rüttelstopfsäulen gesetzt werden. Die Säulen wurden aus dem recycelten Beton einer ehemaligen Autobahn gefertigt und stärken schon jetzt das Fundament der geplanten Immobilie. Nach dem Spatenstich steht die Hochbau-Phase an, in welcher die Stützen und Wandelemente gesetzt werden. Das Logistikcenter soll von der DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) zertifiziert werden und wie alle Group-7-Logistikcenter das Zertifikat Gold erlangen.

Energiebilanz mit einer Einsparung von 850.000 kWh jährlich

Group 7 setzt auch beim Bau auf Nachhaltigkeit: So wird der Standort unter anderem mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet, innovative Systeme mit Wärmepumpen steigern die Effizienz der Beheizung und eine Dachbegrünung bringt neben dem isolierenden Effekt auch ökologische Vorteile mit sich.

Gemeinsam mit vielen weiteren Innovationen trägt dies dazu bei, dass das Group-7-Logistikcenter im Vergleich zu einem Referenzgebäude jährlich rund 850.000 Kilowatt/Stunde Energie einspart. Das entspricht in etwa dem Verbrauch von 14.000 Kühlschränken pro Jahr. Die Gebäudeplanung und Ausführung erfolgt nach dem Standard des KfW-Effizienzhaus 55.

ANZEIGE

Rüttelstopfsäulen mussten aufgrund der Bodenbeschaffenheit vor Baubeginn gesetzt werden
ANZEIGE

Lesen Sie auch

GLP entwickelt Industriefläche nahe Leipzig

GLP entwickelt Industriefläche nahe Leipzig

GLP entwickelt eine 25.000 Quadratmeter große Gewerbeimmobilie in Grimma bei Leipzig. Das Objekt ist eine Angebotsentwicklung, die in zwei Gebäudeeinheiten mit etwa gleich großer Mietfläche geteilt wird. Die Fertigstellung ist für Mitte 2023 geplant.

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

Güttler Logistik baut neue Lagerhalle in Hof

Die Güttler Logistik GmbH errichtet nach eigenen Angaben eine neue Hallenanlage am Standort in Hof (Saale). Auf einer Fläche von rund 2.800 Quadratmetern entsteht eine Anlage mit bis zu 3.300 Regalstellplätzen. Die Bauarbeiten für den Neubau sind bereits gestartet....

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Four Parx baut Property Management aus

Four Parx treibt den Ausbau seines Property Managements voran und möchte die Sichtbarkeit seiner Leistungen am Markt verstärken. Dafür hat der Entwickler am 1. März Eileen Teichmann zum Head of Property Management ernannt.

Garbe Industrial Real Estate baut Verteilzentrum für Amazon

Garbe entwickelt gemeinsam mit der Honold Logistik Gruppe für Amazon in Giengen an der Brenz ein neues Verteilzentrum. Es entsteht auf einer Teilfläche eines rund 78.000 Quadratmeter großen Entwicklungsgrundstücks. Gemeinsam mit der Honold Logistik Gemeinsam investiert das Joint Venture insgesamt 58 Millionen Euro.

Aconlog erwirbt Logistikobjekt in Kerpen mit 24/7-Nutzung

Die Aconlog Projektentwicklung GmbH hat ein Logistikobjekt im Kerpener Gewerbegebiet Lörsfelder Busch erworben. Wie das Unternehmen mitteilt, umfasst das Areal in der Zeißstraße 4 18.200 Quadratmeter Grundstücksfläche und ist mit einem knapp 7.400 Quadratmeter großen Immobilienkomplex bebaut, dessen Dach durch die Installation einer Photovoltaik-Anlage seit zehn Jahren der Gewinnung von Solarenergie dient.