ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Group 7: Spatenstich für Logistikcenter in Hamburg

Spatenstich für ein neues Group-7-Logistikcenter in Hamburg: Im Stadtteil Billbrook entsteht auf einer Grundstücksfläche von 40.000 Quadratmetern ein Neubau mit 26.000 Quadratmetern Logistikfläche sowie einer Bürofläche von rund 2.000 Quadratmetern.
©: Group 7
Teilnehmer beim Spatenstich, v.l.n.r.: Klaus Spielmann, Prokurist Group 7; Hubert Borghoff, Prokurist & Leiter Logistik Group 7; Carmen Schmidt, Geschäftsführerin Logistik-Initiative Hamburg; Günther Jocher, Vorstand Group 7, Daniel Jocher, Projektleiter Group 7; Johannes Klebl, Geschäftsführer Klebl; Martin von der Haar, Projektleiter Klebl
Foto: Group 7

Verantwortliche von Group 7, die Bauleitung sowie Vertreter des Generalunternehmers Klebl trafen sich zum Spatenstich für das neue Logistikcenter in Hamburg. Gemeinsam mit den Group-7-Logistikcentern in Frankfurt, München-Parsdorf, am Flughafen München, sowie in Neuss bei Düsseldorf stellt das Bauwerk das fünfte Logistikzentrum im Bunde dar. Im Hamburger Stadtteil Billbrook entsteht auf einer Grundstücksfläche von 40.000 Quadratmetern ein Neubau mit 26.000 Quadratmetern Logistikfläche sowie einer Bürofläche von rund 2.000 Quadratmetern. Im Herbst 2022 plant der Logistikdienstleister mit Hauptsitz in München die Inbetriebnahme des Neubaus.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Im nächsten Bauabschnitt werden Stützen und Wandelemente gesetzt

Der Weg zum Spatenstich war kein kurzer: Aufgrund der Bodenbeschaffenheit des Grundstücks mussten im Vorfeld rund 5.500 Rüttelstopfsäulen gesetzt werden. Die Säulen wurden aus dem recycelten Beton einer ehemaligen Autobahn gefertigt und stärken schon jetzt das Fundament der geplanten Immobilie. Nach dem Spatenstich steht die Hochbau-Phase an, in welcher die Stützen und Wandelemente gesetzt werden. Das Logistikcenter soll von der DGNB (Deutsche Gesellschaft für nachhaltiges Bauen) zertifiziert werden und wie alle Group-7-Logistikcenter das Zertifikat Gold erlangen.

Energiebilanz mit einer Einsparung von 850.000 kWh jährlich

Group 7 setzt auch beim Bau auf Nachhaltigkeit: So wird der Standort unter anderem mit einer Photovoltaik-Anlage ausgestattet, innovative Systeme mit Wärmepumpen steigern die Effizienz der Beheizung und eine Dachbegrünung bringt neben dem isolierenden Effekt auch ökologische Vorteile mit sich.

Gemeinsam mit vielen weiteren Innovationen trägt dies dazu bei, dass das Group-7-Logistikcenter im Vergleich zu einem Referenzgebäude jährlich rund 850.000 Kilowatt/Stunde Energie einspart. Das entspricht in etwa dem Verbrauch von 14.000 Kühlschränken pro Jahr. Die Gebäudeplanung und Ausführung erfolgt nach dem Standard des KfW-Effizienzhaus 55.

ANZEIGE

Rüttelstopfsäulen mussten aufgrund der Bodenbeschaffenheit vor Baubeginn gesetzt werden

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feierte das Richtfest seiner rund 8.500 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen umfassenden Logistikimmobilie in Berlin Tegel. Bei dem Grundstück handelte es sich um eine Industriebrache, auf der sich zuvor eine Eisengießerei befand.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Gazeley firmiert künftig als GLP in Europa

„Gazeley firmiert künftig unter der Marke GLP.“ Das gibt der global tätige Investmentmanager GLP aus Singapur bekannt. GLP hat Gazeley 2017 übernommen und zudem die Übernahme des mittel- und osteuropäischen Logistikimmobilien-Portfolios der Goodman Group...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

David Kämmerer wechselt zu Segro

David Kämmerer verstärkt Segro in Deutschland als Manager Property Management Logistics. Er übernimmt die Koordinierung des Property Managements für die Segro-Liegenschaften im Großraum Frankfurt und im Düsseldorfer Süd-Westen.