ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Panattoni sichert Fläche in Bischweier in Baden-Württemberg

Panattoni hat sich am Standort Bischweier in Baden-Württemberg ein Brownfield-Grundstück gesichert. Das Areal liegt in der Wirtschaftsregion Karlsruhe und soll nach den Kriterien einer nachhaltigen Immobilienentwicklung geplant werden.
©: Panattoni
Auf der Brachfläche sollen ein Entwicklungskonzept ausgestaltet werden, das auf die Reduktion des Kohlendioxid-Ausstoßes sowie den Immissionsschutz ausgerichtet ist.
Foto: Panattoni

Panattoni hat sich am Standort Bischweier in Baden-Württemberg ein Brownfield-Grundstück gesichert. Es soll in Abstimmung mit der Gemeinde nach den Kriterien einer nachhaltigen Immobilienentwicklung geplant werden. Das Areal liegt in der Wirtschaftsregion Karlsruhe und verfügt über eine ortsdurchfahrtfreie Anbindung an die vierspurige Bundesstraße B462 sowie an die Bundesautobahn A5. Von hier aus sind die Städte Karlsruhe, Stuttgart und Basel sowie die deutsch-französische Grenze in nur wenigen Kilometern zu erreichen. Der Immobilienspezialist Jones Lang LaSalle war bei der Vermittlung des Grundstücks beratend tätig.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Auf dem 175.000 Quadratmeter großen Grundstück eines ehemaligen Spanplattenwerks sollen von Panattoni umfangreiche Rückbauarbeiten der Bestandsgebäude aus den 1960er Jahren durchgeführt werden. In enger Abstimmung mit der Gemeinde wird im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens ein Entwicklungskonzept ausgestaltet, das auf die Reduktion des Kohlendioxid-Ausstoßes sowie den Immissionsschutz ausgerichtet ist. Die entstehenden Dachflächen sollen überwiegend für den Betrieb von großflächigen Photovoltaikanlagen zur regenerativen Energiegewinnung genutzt werden. Zum Zweck einer verbesserten Wärmedämmung sowie der harmonischen Einfügung in die Umgebungsbebauung sind partiell Gründächer geplant.

ANZEIGE

175.000 m²

umfasst das Grundstück, auf dem Rückbauarbeiten der Bestandsgebäude aus den 1960er Jahren durchgeführt werden sollen.

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feierte das Richtfest seiner rund 8.500 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen umfassenden Logistikimmobilie in Berlin Tegel. Bei dem Grundstück handelte es sich um eine Industriebrache, auf der sich zuvor eine Eisengießerei befand.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Sunrock verstärkt sein Executive Board

Das niederländische Start-up Sunrock verstärkt sein Executive Board. Hugo Willink wird als Executive Director of Development und Wessel Wisman als Executive Director of Energy & Assets der Führungsriege des Anbieters für Solarlösungen für Logistikimmobilien...

Barings will milliardenschweres Portfolio aufbauen

Der Immobilien-Investmentmanager Barings hat nach eigenen Angaben weitere Eigenkapitalzusagen in Höhe von 200 Millionen Euro für ein auf Investitionen in europäische Logistikimmobilien spezialisiertes Joint Venture („PELV“) erhalten. Das Joint Venture besteht aus...

DSV Panalpina baut riesiges Logistikzentrum

Der dänische Transport- und Logistikdienstleister DSV Panalpina plant in Horsens, Dänemark, rund 2 Mrd. DKR (rund 268 Mio. EUR) in ein neues Logistikzentrum zu investieren. Der Neubau soll auf einem 700.000 m² großen Baugrundstück entstehen und voraussichtlich 2026...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Gieag Immobilien AG erweitert Vorstand

Der Aufsichtsrat der Gieag Immobilien AG hat Benjamin Johansson mit Wirkung zum 1. November 2023 zum Mitglied des Vorstands der Gieag Immobilien AG berufen. Er unterstützt in dieser Position Philipp Pferschy, der bisher alleiniger Vorstand war.

„Jetzt zu investieren, lohnt sich!“

Explodierende Baukosten, steigende Zinsen, Lieferschwierigkeiten und Handwerkermangel. Warum sich Investitionen in nachhaltige Logistikimmobilien trotzdem lohnen, erläutern Stephanie Habacker-Arndt und Navid Thielemann in einem Gastbeitrag.

Kooperation für nachhaltige Energieversorgung

Wie lässt sich der künftig im Energie- und Gewerbepark Elmpt erzeugte Wind- und Solarstrom optimal für Niederkrüchten, den neuen Gewerbepark und die Region nutzen? Diese Frage untersucht Fraunhofer UMSICHT unter anderem im Auftrag von Verdion.