ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

LIP Invest bringt neuen Logistik-Fonds an den Start

LIP Invest verkündet den Startschuss für seinen fünften Logistikimmobilien-Fonds. Die ursprünglich für letztes Jahr geplante Fondsauflage wurde aufgrund der strategischen Neuausrichtung vieler Investoren im Zuge ihrer Asset Allocation zurückgestellt.
©: LIP Invest
„Nach den Preiskorrekturen der vergangenen 15 Monate und der Zurückhaltung vieler Investoren aufgrund der unsicheren gesamtwirtschaftlichen Prognosen stehen Logistikimmobilien jetzt wieder ganz oben auf den Einkaufszetteln vieler Anleger. Planbare Mieteinnahmen, inflationsgeschützte Mietverträge und Wertstabilität machen Logistik zu einem attraktiven Investment. Die Chance auf Wertsteigerungen ist nach unserer Einschätzung derzeit so hoch wie seit vielen Jahren nicht mehr”, sagt Bodo Hollung, Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP Invest.
Foto: LIP Invest

LIP Invest verkündet den Startschuss für seinen fünften Logistikimmobilien-Fonds. Die ursprünglich für letztes Jahr geplante Fondsauflage wurde aufgrund der strategischen Neuausrichtung vieler Investoren im Zuge ihrer Asset Allocation zurückgestellt. Das LIP Logistik Portfolio besteht bei einem Investitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro inzwischen aus 61 Objekten mit einer Gesamtmietfläche von über 1,4 Millionen Quadratmetern.

Der offene Immobilien-Spezial AIF „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany V“ werde wie seine vier Vorgänger ausschließlich in Logistikimmobilien der Risikoklasse Core in Deutschland investieren, so LIP Invest. Der ebenfalls bei der Kapitalverwaltungsgesellschaft IntReal administrierte Fonds soll zudem bei der Objektauswahl verstärkt den Klimaschutz fokussieren. Die Zulassung des Fonds nach Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung wurde von der BaFin bereits genehmigt. Der Fonds steht institutionellen Investoren ab sofort zur Zeichnung offen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Zielvolumen 350 Millionen Euro

Der neue Fonds verfolgt eine Core-Strategie mit Fokus auf drittverwendungsfähige Logistikneubauten. Das Augenmerk liegt laut LIP Invest auf modernen Immobilien an logistikaffinen Standorten mit langfristig anhaltender Flächennachfrage, die ein kontinuierliches Mietwachstums- und Wertschöpfungspotenzial ermöglichen. Das Fonds Management plant den Erwerb von 10 bis 15 Objekten mit einem Mindest-Investitionsvolumen von 350 Millionen Euro. Durch den Aufbau eines breit diversifizierten Portfolios wird ein attraktives Rendite-Risiko-Verhältnis angestrebt. Der Fremdfinanzierungsanteil soll bei maximal 50 Prozent liegen.

Die Fondsstrategie berücksichtigt zudem unterschiedliche Objekttypen sowie eine geographische und branchenbezogene Diversifizierung. Eine weitere Risikominderung wird durch unterschiedliche Einzelobjektvolumina und Mietvertragslaufzeiten angestrebt. Indexierte Mietverträge sollen den Werterhalt sicherstellen. Darüber hinaus werden in der Investmentstrategie messbare ökologische Merkmale (im Sinne des Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung) integriert. Hierzu gehört beispielsweise die Installation von Photovoltaikanlagen, die es den Mietern ermöglichen, preiswerten Strom zu beziehen.

LIP Logistik IV mit finalem Closing und Abschluss der Investitionsphase

Der vierte – im zweiten Halbjahr 2021 – aufgelegte LIP-Logistikfonds „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany IV“ konnte Ende 2022 sein finales Closing mit einem eingeworbenen Eigenkapital von 190 Millionen Euro abschließen. Trotz herausfordernder Zeiten angesichts Zinswende, hoher Inflation, Energiekrise und geopolitischen Verwerfungen konnte der Fonds 13 Objekte mit einem Investitionsvolumen von über 350 Millionen Euro erwerben und ist damit voll investiert.

ANZEIGE

350 Mio. €

soll das Zielvolumen des neuen Logistikimmobilien-Fonds betragen

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

LIP Invest schließt Green-Lease-Vertrag ab

LIP Invest schließt Green-Lease-Vertrag ab

LIP Invest hat mit dem bisherigen Nutzer einer Logistikimmobilie in Braunschweig einen neuen Mietvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren abgeschlossen. Bestandteil des Vertrages sind auch so genannte „grüne“ Mietvertragsklauseln (Green Lease).

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira hat mit einem Logistikzentrum in Gent ein weiteres Investment für den European Core Logistics Fund getätigt. Dabei handelt es sich um die erste Akquisition des Fonds in Belgien. Verkäufer ist die MG Real Estate N.V. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

VGP Park Koblenz gewinnt neuen Ankermieter

VGP hat nach eigenen Angaben einen führenden Anbieter von nachhaltigen, unbegrenzt recyclebaren Metall- und Glasverpackungen als neuen Ankermieter für den VGP Park Koblenz gewinnen können. Der Hersteller wird rund 28.000 Quadratmeter an Gewerbefläche beziehen. Der...

Realogis Gruppe trotzt schwächelndem Marktumfeld

Die Realogis Gruppe vermeldet für das abgelaufene Geschäftsjahr 2023 konsolidierte Umsatzerlöse aus Vermittlungsprovisionen in den Bereichen Vermietung und Investment von circa 19 Millionen Euro. Der Rückgang im Vergleich zum testierten Gesamtumsatzergebnis des...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Savills holt Britt Habermann als Director nach Berlin

Britt Habermann war zuletzt seit 2022 als Partner sowie Head of Logistics Region East bei Cushman & Wakefield tätig.

Britt Habermann hat die Position als Director und Teamleader der Industrial Agency bei Savills in Berlin übernommen. Sie soll den Aufbau der Business Line und die Positionierung für den Berliner Standort und der umliegenden Metropolregion federführend verantworten.

It’s time to start up

Der Logistikimmobilienmarkt bietet auch immer mehr Start-ups Chancen. Für die Entrepreneure war die Pandemie Ideen- und Umsetzungsbooster. Ramp One stellt drei Start-ups, die den deutschen Logistikmarkt aufmischen wollen. Den Auftakt macht Brownfield24.

Garbe vermietet an Automobilhersteller

Garbe Industrial Real Estate hat einen Mieter für seine neue Logistikimmobilie in Giengen an der Brenz gefunden. Ein namhafter Autohersteller wird in das Objekt mit einer Gesamtfläche von 23.500 Quadratmetern einziehen. Im September soll der Neubau fertiggestellt sein.

DIC erweitert und stellt fertig bei Kassel

Die DIC Asset AG hat die Fertigstellung der über ihre Tochtergesellschaft RLI Investors erweiterten Logistikimmobilie am Standort Wolfhagen bekannt gegeben. Insgesamt umfasst das Logistikzentrum nun rund 30.000 Quadratmeter. Mieterin einer Teilfläche ist Volkswagen Classic Parts.