ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
CTP platziert erfolgreich erste Anleihe als Green Bond
Das tschechische Logistik-Immobilienunternehmen CTP hat am 1. Oktober seine erste Anleihe über 650 Millionen Euro platziert. Der „Green Bond“ sei mit einem Orderbuch von über zwei Milliarden Euro die bislang größte Debüt-Emission eines Immobilienunternehmens aus der CEE-Region, heißt es in einer Pressemitteilung.
©: Pixabay
Foto: Pixabay

Das tschechische Logistik-Immobilienunternehmen CTP, nach eigenen Angaben größter Eigentümer und Entwickler von Logistik-Immobilien in Zentral- und Osteuropa (CEE), hat am 1. Oktober 2020 seine erste Anleihe über 650 Millionen Euro platziert. Die Emission sei als grüne Anleihe („Green Bond“) gestaltet und mit einem Orderbuch von über zwei Milliarden Euro die bislang größte Debüt-Emission eines Immobilienunternehmens aus der CEE-Region, heißt es in einer Pressemitteilung. Neben weiteren institutionellen Investoren habe auch die Europäische Zentralbank Anteile der grünen Anleihe von CTP erworben.

„Wir waren für unsere Erstemission zur richtigen Zeit am richtigen Ort“, sagt Richard Wilkinson, CFO bei CTP. „Logistikimmobilien überzeugen derzeit mit einer soliden Performance, besonders in Zentral- und Osteuropa. Insgesamt weisen die CEE-Märkte im europäischen Vergleich aktuell außerordentlich starke wirtschaftliche Fundamentaldaten auf. Dies belegt auch die positive Nachfrage nach unserem Green Bond, der einmal mehr unser Engagement in Sachen Nachhaltigkeit unterstreicht.“

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Hohe Ziele in Sachen Nachhaltigkeit

Hinsichtlich des Themas Nachhaltigkeit strebt das Unternehmen einen klimaneutralen Betrieb des eigenen Geschäfts im Jahr 2023 an. Bereits 2019 hatte sich CTP dazu verpflichtet, das gesamte Logistik- und Industrieportfolio gemäß des international anerkannten Nachhaltigkeitsstandards BREEAM mit „sehr gut“ und höher zertifizieren zu lassen. Die Ausgabe von Green Bonds war nun der folgerichtige nächste Schritt, so das Unternehmen. Der Erlös aus der Emission werde in die Finanzierung und Refinanzierung eines Portfolios förderungswürdiger grüner Vermögenswerte im Sinne des unternehmenseigenen Rahmenwerks für grüne Anleihen fließen. Ebenso ist geplant, zukünftige Projekte dieser Art zu unterstützen, so CTP.

CTP B.V. ist einer der fünf größten europäischen Akteure im Bereich Logistikimmobilien und der größte Anbieter von Industrie- und Logistikimmobilien in der CEE-Region. Das Unternehmen verfügt über ein Portfolio von 100 Premium-Business-Industrieparks in wichtigen Logistikzentren in Zentral- und Osteuropa mit einem Bruttovolumen von 5,5 Milliarden Euro (Stand: Juni 2020).

Die Anleihe wird am 24. September 2025 fällig und ist mit einem festen jährlichen Kupon von 2,125 Prozent ausgestattet. Sie wurden von Moody’s mit dem Rating Baa3 (stabil) und von S&P mit BBB- (stabil) bewertet.


ANZEIGE

EC-Logistics

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Deutschland und seine Logistikregionen

Der Ramp One-Kompass Logistikimmobilien schlägt in alle Himmelsrichtungen aus. Er hat nicht nur die Logistikimmobilien im Fokus, sondern Deutschlands Logistikregionen generell.

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Erster Auftrag für Entwickler Aconlog

Der neu gegründete Kölner Projektentwickler saniert in Frechen ein Solitärgebäude. Die Logistikimmobilie habe Arconlog für einen „einstelligen Millionenbetrag“ erworben. Zielgruppe dieser Immobilie, die die Citylogistik bedienen soll, seien die Kep-Dienstleister, teilt das Unternehmen mit.

GLP schließt sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen ab

GLP hat sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen in Höhe abgeschlossen – eins der größten seiner Art im asiatisch-pazifischen Raum. Der Darlehenserlös soll zur Erreichung von Umweltzielen, zur Abschwächung des Klimawandels sowie der Förderung umweltfreundlicher Gebäude beitragen.

Logistik-Renditen weiter unter Druck

Logistik festigt sich als zweitstärkste Assetklasse nach Büroimmobilien. Das ergab eine Analyse von Colliers. Anleger investieren rund 4,4 Milliarden Euro im ersten Halbjahr, ein Plus von 44 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Brutto-Rendite sinkt dagegen.

Send this to a friend