ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

GLP vermietet Logistikimmobilie an Amazon

Der Investor und Entwickler für Logistikimmobilien und Distributionsparks, GLP, hat eine Logistikimmobilie mit 9.000 Quadrat¬metern Fläche in seinem Magna Park Berlin-Werder (Havel) an Amazon vermietet. Das Objekt wurde im Oktober 2020 fertiggestellt und ersetzt das vorherige modulare Amazon-Gebäude an dem Standort.
©: GLP Germany Management GmbH
GLP vermietet Logistikimmobilie (rechts im Bild) im Magna Park Berlin-Werder (Havel) an Amazon.
Foto: GLP Germany Management GmbH

Der Investor und Entwickler für Logistikimmobilien und Distributionsparks, GLP, hat eine Logistikimmobilie mit 9.000 Quadratmetern Fläche in seinem Magna Park Berlin-Werder (Havel) an Amazon vermietet. Das Objekt wurde im Oktober 2020 fertiggestellt und ersetzt das vorherige modulare Amazon-Gebäude an dem Standort. GLP entwickelt hier derzeit insgesamt rund 62.000 Quadratmeter Logistikfläche spekulativ.

Der Magna Park Berlin-Werder (Havel) befindet sich südwestlich der Hauptstadt direkt an der Autobahn A10, dem Berliner Ring. Damit besteht eine direkte Verkehrsanbindung an die Autobahnen A9 (Berlin-Leipzig) und A24 (Berlin-Hamburg). Die Fahrzeit bis zur Autobahn A2 (Berlin-Hannover) beträgt rund sieben Minuten. Das Objekt ist von Potsdam 14 Kilometer und von Berlin 30 Kilometer weit entfernt.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Großraum Berlin-Brandenburg ist eine der wirtschaftsstärksten europäischen Regionen. Aufgrund ihrer zentralen geografischen Lage ist die Hauptstadtregion eine Drehscheibe des europäischen Güterverkehrs.

„Wir arbeiten zum wiederholten Mal mit Amazon im deutschen Markt zusammen und freuen uns, dass wir erneut einen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens leisten können. Das jetzt vollendete Projekt schließt sich nahtlos an die erst kürzlich erfolgte Vermietung einer Lagerhalle in Hannover mit 13.000 Quadratmetern Fläche an das Unternehmen an. Es ist ein weiterer wesentlicher Meilenstein in unserer kontinuierlichen Geschäftsbeziehung, die wir auch in Zukunft weiter stärken möchten“, erklärt Rieke Ringena, Development Director, GLP.

„Die Corona-Krise hat uns die Bedeutung der Logistikbranche und deren Unentbehrlichkeit für den freien Warenverkehr in Europa vor Augen geführt“, sagt Werders Bürgermeisterin Manuela Saß. „Die Stadt Werder (Havel) baut mit den von GLP geschaffenen Möglichkeiten ihre Marktposition als moderner Logistikstandort weiter aus. Mit Ansiedlungen wie Amazon werden die Chancen, die sich mit einem bestens angebundenen Gewerbegebiet mitten in der Hauptstadtregion bieten, hervorragend genutzt.“

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Drees & Sommer übernimmt Macom Group

Drees & Sommer übernimmt Macom Group

Drees & Sommer hat den Medientechnik- und IT-Spezialisten Macom Group übernommen und erweitert damit seine digitalen Kompetenzen. Beide Unternehmen arbeiten bereits lange eng in Form einer strategischen Partnerschaft zusammen.

Vincent Flottau wechselt zu GLP

Vincent Flottau wechselt zu GLP

GLP beruft Vincent Flottau zum Senior Business Development Manager für die Region Norddeutschland mit Sitz in Hamburg. In dieser Position soll er die Geschäftsentwicklung von GLP in den Regionen Nord- und Ostdeutschland vorantreiben.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Panattoni feiert Spatenstich in Essen

Panattoni feierte mit einem symbolischen Spatenstich den Beginn der Bauarbeiten im City Dock Essen, Nordrhein-Westfalen. Der Gewerbepark entsteht im Zentrum des Ballungszentrums Rhein-Ruhr auf dem rund 22.290 Quadratmeter großen Brachflächen-Grundstück eines...

TST investiert 50 Millionen Euro nahe Düsseldorf

TST baut nach eigenen Angaben einen weiteren Logistikstandort für Intersnack. Direkt neben dem Produktionswerk des Knabber-Gebäck-Herstellers in Wevelinghoven errichtet der Wormser Logistiker seinen zweiten Standort für das Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. Die...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Verdion baut Assetmanagement-Team aus

Verdion hat zum 1. August Annika Schmelzer als Asset Managerin eingestellt. Die Teamerweiterung reflektiere das wachsende Portfolio des Unternehmens in Deutschland und der Benelux-Region, heißt es in einer Mitteilung.

Segro erwirbt Pariser Immobilienunternehmen

Segro wird ein französisches Immobilienunternehmen für 178,6 Millionen Euro übernehmen. Nachdem von Segro 2018 bereits 19,5 Prozent erworben wurden, sollen nun weitere 74,9 Prozent folgen –in der Summe also 94,5 Prozent.

In neun Schritten zur nachhaltigen Logistikimmobilie

Logistikimmobilien spielen für Logistiker mit ambitionierten Nachhaltigkeitszielen eine zentrale Rolle. Carsten Lümkemann und Philipp Oevermann von Segro Germany arbeiten in einem Gastbeitrag neun Schlüsselfaktoren heraus, wie sich eine Logistikimmobilie wirklich nachhaltig bauen und betreiben lässt.

„Energieautonomie im Fokus“

Energieautarke Logistikimmobilien sind für Alexander Nehm die Zukunft. „Sie werden das Thema CO2-Neutralität deutlich überlagern“, sagt der Professor an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Mannheim im Gespräch mit Ramp One.