ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

HIH Invest kauft Logistikimmobilie in Bremen

HIH Invest Real Estate hat eine 6.193 Quadratmeter große Lager- und Produktionshalle in Bremen erworben. Der Ankauf erfolgte per Asset Deal für den offenen Spezial-AIF HIH Deutschland+ Core Logistik Invest.
©: Robert C. Spies
Die von HIH Invest erworbene Bremer Immobilie wurde in den Jahren 2011 und 2012 auf einem knapp 13.000 Quadratmeter großen Grundstück errichtet.
Foto: Robert C. Spies
HIH Invest Real Estate hat eine 6.193 Quadratmeter große Lager- und Produktionshalle in Bremen erworben. Verkäufer ist die KBK Immobilien UG & Co. KG, eine Verwaltungsgesellschaft der Emotion Warenhandels GmbH, die das Gebäude für zwölf Jahre plus Verlängerungsoption gemietet hat. Der Ankauf erfolgte per Asset Deal für den offenen Spezial-AIF HIH Deutschland+ Core Logistik Invest. Die Robert C. Spies Industrial Real Estate GmbH & Co. KG war bei dem Abschluss beratend und vermittelnd tätig.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Die Immobilie wurde in den Jahren 2011 und 2012 auf einem knapp 13.000 Quadratmeter großen Grundstück errichtet und verfügt über eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach. Von den 6.193 Quadratmetern Gesamtmietfläche entfallen 5.853 Quadratmeter auf Hallen- und 340 Quadratmeter auf Büro- und Sozialfläche.

„Auch wenn die Immobilie nach den Bedürfnissen der Emotion Warenhandels GmbH gebaut wurde, weist sie eine sehr gute Drittverwendungsfähigkeit auf. Sie verfügt über flexible Andienungsmöglichkeiten mit Überladebrücken und ebenerdigen Toren und ist in drei Abschnitte teilbar. Ein Pluspunkt ist die Lage im Gewerbegebiet Hansalinie mit direktem Anschluss an die A1 und in Nähe zum Verkehrsknotenpunkt Bremer Kreuz und zur Bremer Innenstadt“, erklärt Maximilian Tappert, Head of Transaction Management Logistics bei der HIH Invest. Die Emotion Warenhandels GmbH produziert insbesondere Badeinrichtungen und vertreibt sie online an Endverbraucher. Die neu errichtete Unternehmenszentrale liegt in unmittelbarer Nähe der von der HIH Invest erworbenen Logistikimmobilie.

Der HIH Deutschland+ Core Logistik Invest ist als Artikel-8-Fonds klassifiziert. Er strebt ein Zielvolumen von mindestens 500 Millionen Euro mit dem Fokus auf moderne Core-Logistikimmobilien mit sehr guter Drittverwendungsfähigkeit und hohen ESG-Standards an. Die Mindestzeichnungssumme liegt bei fünf Millionen Euro. Zielgruppe des Fonds sind institutionelle Investoren und Kreditinstitute. Hauptinvestmentstandort ist Deutschland, während rund 30 Prozent des Fondskapitals in Nachbarländer (Niederlande, Frankreich, Österreich) investiert werden soll.

Bei der Transaktion übernahm die Kanzlei Baker Tilly aus Frankfurt am Main die rechtliche und steuerliche Prüfung. Logivest verantwortete die Commercial Due Diligence, die technische und ESG Due Diligence wurde von Gleeds Deutschland aus Braunschweig durchgeführt.

ANZEIGE

„Die Akquisition finanzieren wir komplett aus Eigenkapital. Auch ohne Leverage können wir eine attraktive Rendite für das Objekt verwirklichen.“

Andreas Strey

Co-Head of Fund Management und Head of Logistics Fund Management bei HIH Invest

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

LIP Invest schließt Green-Lease-Vertrag ab

LIP Invest schließt Green-Lease-Vertrag ab

LIP Invest hat mit dem bisherigen Nutzer einer Logistikimmobilie in Braunschweig einen neuen Mietvertrag mit einer Laufzeit von zehn Jahren abgeschlossen. Bestandteil des Vertrages sind auch so genannte „grüne“ Mietvertragsklauseln (Green Lease).

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Brownfields sind keine kindergartenreifen Flächen

Brownfields sind keine kindergartenreifen FlächenDas sagt Dany Brodhag, Geschäftsführer GSE Deutschland, im Ramp One-Webinar „Wirklich keine Flächen mehr?“. „Aber sie besitzen ideale Voraussetzungen für die Ansiedlung von Logistik und Light Industrial“, so Brodhag...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Nanz Gruppe und Realogis zeigen Solidarität

Nanz Handelsimmobilien und Realogis Immobilien Frankfurt/Stuttgart haben der Bürgerstiftung Stuttgart eine finanzielle Spende überreicht und darüber hinaus beschlossen, sich weiter gemeinnützig für Menschen, die besonders unter der Corona-Pandemie leiden, zu engagieren.

Amazon sichert sich weitere Fläche in Leipzig

20.000 m² Mietfläche hat sich der Onlinehändler im Logistikpark Leipzig gesichert. Auf dem Areal von DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate, einem deutschen Immobilienunternehmen mit Sitz in Frankfurt/M, soll ein neues Lager- und Vertriebszentrum entstehen.

Peakside erwirbt Grundstück in Mülheim-Kärlich

Peakside hat ein 110.000 Quadratmeter großes Grundstück in Mülheim-Kärlich bei Koblenz von einem privaten Verkäufer erworben. Der Ankauf erfolgte für den Peakside Real Estate Fund IV, in den Peakside insgesamt über 1,2 Milliarden Euro investieren will.