ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

HIH Invest kauft Logistikentwicklung in den Niederlanden

HIH Invest hat eine Logistikprojektentwicklung im niederländischen Zwolle erworben. Der Ankauf erfolgte per Asset Deal für den offenen Spezial-AIF HIH Deutschland+ Core Logistik Invest. Das Projekt soll im Dezember 2023 abgeschlossen sein.
©: CBRE
Als Alleinmieter der Immobilie samt Photovoltaik-Anlage steht bereits der mittelständische Logistiker DKL Equipment B.V., eine Tochtergesellschaft von De Klok Logistics, fest.
Foto: CBRE
Die HIH Invest Real Estate (HIH Invest) hat eine Logistikprojektentwicklung im niederländischen Zwolle erworben. Der Ankauf erfolgte per Asset Deal für den offenen Spezial-AIF HIH Deutschland+ Core Logistik Invest, teilt das Unternehmen mit. Verkäufer ist der Bouwbedrijf Aan de Stegge Twello B.V.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Baubeginn für die 23.009 Quadratmeter große Lagerhalle an der Oldenburgstraat im Gewerbegebiet Hessenpoort ist für März, die Fertigstellung für Dezember 2023 vorgesehen. Auf einem 34.000 Quadratmeter großen Grundstück entstehen 19.473 Quadratmeter Hallen-, 2.728 Quadratmeter Mezzanine- und 808 Quadratmeter Büro- und Sozialfläche. Hinzu kommen 24 LKW- sowie 140 PKW-Stellplätze, von denen 22 mit E-Ladestationen ausgestattet werden. Auf dem Dach ist eine 5.000 Quadratmeter große Photovoltaik-Anlage geplant, die den Strombedarf der Liegenschaft abdecken soll. Die Anlage kann bei Bedarf erweitert werden.

Als Alleinmieter der Immobilie samt Photovoltaik-Anlage steht bereits der mittelständische Logistiker DKL Equipment B.V., eine Tochtergesellschaft von De Klok Logistics, fest. „Auch für die Zeit nach Mietvertragsende sehen wir uns gut aufgestellt. Da die Immobilie über flexible Andienungsmöglichkeiten verfügt und sich in zwei Hallenabschnitte teilen lässt, ist die Drittverwendungsfähigkeit sehr gut. Für das energieeffiziente Objekt wird das Zertifikat BREEAM Very Good angestrebt“, erklärt Maximilian Tappert, Head of Transaction Management Logistics bei der HIH Invest.

Der Spezial-AIF HIH Deutschland+ Core Logistik Invest

Der HIH Deutschland+ Core Logistik Invest ist als Artikel-8-Fonds klassifiziert. Er strebt ein Zielvolumen von mindestens 500 Millionen Euro mit dem Fokus auf moderne Core-Logistikimmobilien mit sehr guter Drittverwendungsfähigkeit und hohen ESG-Standards an. Die Mindestzeichnungssumme liegt bei fünf Millionen Euro. Zielgruppe des Fonds sind institutionelle Investoren und Kreditinstitute.

Hauptinvestmentstandort ist Deutschland, während rund 30 Prozent des Fondskapitals in Nachbarländer (Niederlande, Frankreich, Österreich) investiert werden sollen. Mit dem Projekt in Zwolle hat die HIH Invest für den HIH Deutschland+ Core Logistik Invest das fünfte Objekt und das zweite in den Niederlanden angekauft.

Die rechtliche Due Diligence wurde von DLA Piper Nederland N.V. durchgeführt, die steuerliche von Meijburg & Co B.V. (KPMG) und die technische Due Diligence von Cushman & Wakefield Netherlands BV. Für die HIH Invest war Cushman & Wakefield Netherlands BV ebenfalls als Makler eingebunden, für die Verkäuferseite war CBRE tätig.

ANZEIGE

„Aufgrund ihrer Anbindung an den Korridor A28 – A37 ist Zwolle eine Stadt mit einer erstklassigen Verbindung zwischen den europäischen Haupthäfen und den wirtschaftlichen Zentren im Landesinneren Europas.“

Andreas Strey

Co-Head of Fund Management und Head of Logistics, HIH Invest

Lesen Sie auch

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira hat mit einem Logistikzentrum in Gent ein weiteres Investment für den European Core Logistics Fund getätigt. Dabei handelt es sich um die erste Akquisition des Fonds in Belgien. Verkäufer ist die MG Real Estate N.V. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

RICS veröffentlicht ESG-Studie

Die Professional Group Asset Management (PGAM) von RICS Deutschland ist im Zuge einer Studie der Frage „Wie geht ESG im Asset Management?“ nachgegangen. Dafür wurden 50 Teilnehmer aus den Bereichen Investment, Asset- und Property Management sowie Dienstleistung,...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Prologis: Breugelmans folgt auf Verhoeven als Nordeuropa-Chef

Nach mehr als 14 Jahren trennen sich die Wege von Bram Verhoeven und Prologis. Das gibt der Eigentümer, Betreiber und Entwickler von Logistikimmobilien bekannt. Bereits seit dem 1. September hat Sander Breugelmans die Rolle des Regional Head Northern Europe übernommen, teilt jetzt Prologis mit.

Logivest vermittelt an Samsung SDS

Südlich von Magdeburg hat Logivest einem Logistikdienstleister eine Lagerhalle vermietet. Der Schiffsstau in Asien sowie die veränderte Nachfrage durch die derzeitige Wirtschaftslage führten zu einem stark erhöhten Lagerbedarf, so das Unternehmen.

Peakside erwirbt Grundstück in Mülheim-Kärlich

Peakside hat ein 110.000 Quadratmeter großes Grundstück in Mülheim-Kärlich bei Koblenz von einem privaten Verkäufer erworben. Der Ankauf erfolgte für den Peakside Real Estate Fund IV, in den Peakside insgesamt über 1,2 Milliarden Euro investieren will.