ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Verdion startet 100-Millionen-Euro-Entwicklung bei Berlin

Verdion hat mit der Neuentwicklung des Verdion PremierPark Ludwigsfelde bei Berlin begonnen. Der Neubau befindet sich auf einem 150.000 Quadratmeter großen Brownfield-Areal nahe des Berliner Rings. Das Investitionsvolumen beträgt rund 100 Millionen Euro.
©: Ropertz & Partners
Verdion plant, am Standort drei neue Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von 62.500 Quadratmetern zu errichten. Die Fertigstellung ist für Sommer 2024 vorgesehen.
Foto: Ropertz & Partners

Verdion hat mit der Neuentwicklung des Verdion PremierPark Ludwigsfelde bei Berlin begonnen. Der Neubau, der dem Verdion European Logistics Fund 1 (VELF 1-Fonds) gehört, befindet sich auf einem 150.000 Quadratmeter großen Brownfield-Areal nahe des Berliner Rings (A10). Bei dem Grundstück handelt es sich um das ehemalige IFA-Gelände, auf dem in den 1960er Jahren bis zur Wiedervereinigung Lkw produziert wurden. Das Investitionsvolumen beträgt laut Verdion rund 100 Millionen Euro. CBRE wurde mit der Vermietung mandatiert.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Verdion plant, am Standort drei neue Gebäude mit einer Gesamtmietfläche von 62.500 Quadratmetern zu errichten. Die Fertigstellung ist für Sommer 2024 vorgesehen. Die erste Halle mit rund 41.400 Quadratmetern wird bereits im Frühjahr 2024 übergeben. Der Baubeginn erfolgt spekulativ.

Die drei neuen Gebäude können in bis zu sechs Einheiten ab einer Größe von 6.568 Quadratmetern unterteilt werden und sind so flexibel für alle möglichen Nutzungsarten konfigurierbar. Neben circa 53.000 Quadratmetern neuer Industrie- und Logistikflächen entstehen 5.000 Quadratmeter Büro- und 5.000 Quadratmeter Mezzanineflächen sowie ein Parkhaus mit rund 300 Stellplätzen für Pkw und Fahrräder. Verdion wird zudem einen separaten Eingang für Fußgänger und Fahrradfahrer bauen, der sich nur 150 Meter vom Bus- und Regionalbahnhof Birkengrund befindet. Zwei weitere Gebäude bleiben unverändert mit ihren derzeitigen Nutzern auf dem Gelände.

Verdion strebt für die Neubauten eine DGNB-Zertifizierung höchster Stufe (Platin) an. Dazu tragen unter anderem die gesamte technische und bauliche Installation von PV-Anlagen auf den Dächern, Fußbodenheizung im Hallen- und Bürobereich mittels Betrieb über Fernwärme und E-Ladesäulen-Infrastruktur für Pkw und Fahrräder bei. Der Außenbereich wird begrünt und mit Sitzmöglichkeiten und Pavillons ansprechend für die Mitarbeitenden gestaltet. Zudem wird die biologische Vielfalt durch verschiedene Maßnahmen gestärkt. Hierzu zählen beispielweise Fledermauskästen, Nistplätze für Vögel und ein Amphibienhabitat sowie Bienenstöcke und ein Insektenhotel. Auf dem Gelände befinden sich 140 Bäume, die im Rahmen der Umweltstrategie für den Standort erhalten bleiben. Hinzu kommen ca. 220 Bäume, die neu gepflanzt werden.

ANZEIGE

„Das Areal war jahrzehntelang von der Automobilindustrie geprägt. Wir freuen uns, diesen Standort in einen modernen Park zu verwandeln, der mit umweltverträglicher Energie betrieben wird.“

Florian Stöbe

Head of Investment – Germany bei Verdion

Lesen Sie auch

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira zieht es nach Belgien

Palmira hat mit einem Logistikzentrum in Gent ein weiteres Investment für den European Core Logistics Fund getätigt. Dabei handelt es sich um die erste Akquisition des Fonds in Belgien. Verkäufer ist die MG Real Estate N.V. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat eine Logistikimmobilie im niedersächsischen Hodenhagen mit einer Platin-Zertifizierung ausgezeichnet. Entwickelt wurde die Immobilie vom Projektentwickler und Bestandshalter Schewe Immobilien aus Dinklage.

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

DGNB Platin für Logistikimmobilie von Schewe

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen hat eine Logistikimmobilie im niedersächsischen Hodenhagen mit einer Platin-Zertifizierung ausgezeichnet. Entwickelt wurde die Immobilie vom Projektentwickler und Bestandshalter Schewe Immobilien aus Dinklage.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Rekorde purzeln – trotz Pandemie

Ramp One – das Event für Logistikimmobilien-Entscheider Rekorde purzeln – trotz PandemieHAUPTSPONSOR:SPONSOREN:   +++ Achtung: Hier für Ramp One – das Event für Logistikimmobilien-Entscheider unter "Infos anfordern" registrieren! +++Die Welt ist eine...

Four Parx vermietet an Airbus in Hamburg

Der Dreieicher Projektentwickler Four Parx vermietet langfristig 50 Prozent der Flächen des „Mach2“ in Hamburg-Wilhelmsburg – der ersten zweistöckigen Gewerbe- und Logistikimmobilie mit zwei Rampen in Deutschland. Neuer Mieter des gesamten Erdgeschosses ist der...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

VGP veröffentlicht Halbjahreszahlen 2023

VGP hat im ersten Halbjahr 2023 Mietverträge im Wert von 36,2 Millionen Euro abgeschlossen beziehungsweise verlängert. Dadurch erhöhten sich die jährlichen Mieteinnahmen nach Angaben VGPs auf insgesamt 328,1 Millionen Euro.

Palmira zieht es nach Belgien

Das von Palmira erworbene Objekt in Gent, Belgien, ist vollständig an den Full-Service-Logistikdienstleister Eutraco NV vermietet.

Palmira hat mit einem Logistikzentrum in Gent ein weiteres Investment für den European Core Logistics Fund getätigt. Dabei handelt es sich um die erste Akquisition des Fonds in Belgien. Verkäufer ist die MG Real Estate N.V. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.