ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

LIP Invest kauft Neubau-Logistikimmobilie in Singen

LIP Invest erwirbt in Singen ein im Bau befindliches Logistikzentrum für einen offenen Immobilien Spezial-AIF. Es wird von Panattoni realisiert. Goldbeck Süd ist als Generalunternehmer tätig. Die Fertigstellung ist für das 3. Quartal 2022 vorgesehen.
©: LIP Invest
Auf der brachliegenden Fläche eines ehemaligen Einkaufszentrums entsteht eine Logistikhalle mit einer Gesamtmietfläche von rund 13.500 Quadratmetern.
Foto: LIP Invest

LIP Invest erwirbt in Singen ein im Bau befindliches Logistikzentrum für einen offenen Immobilien Spezial-AIF. Es wird von Panattoni realisiert. Die Fertigstellung ist für das 3. Quartal 2022 vorgesehen, als Generalunternehmer fungiert Goldbeck Süd.

Auf der brachliegenden Fläche eines Einkaufszentrums entsteht laut LIP Invest eine Logistikhalle mit einer Gesamtmietfläche von rund 13.500 Quadratmetern. Davon entfallen 10.700 Quadratmeter auf die Hallen-, 2.300 Quadratmeter auf die Lagermezzanine sowie 500 Quadratmeter auf die Büro- und Sozialflächen. Das Distributionszentrum verfügt über eine Hallenhöhe von 12,20 Meter bei einer Bodenbelastbarkeit von 5 Tonnen. Andienungsmöglichkeiten bestehen über 17 Rampentore mit Überladebrücken sowie ein ebenerdiges Zufahrtstor. Im Außenbereich befinden sich 2 Lkw und 32 PKW-Stellplätze sowie ein Fahrradunterstand. Außerdem entstehen 4.500 Quadratmeter als artenschutzgerechte Ausgleichsfläche.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Die Logistikimmobilie, für die eine DGNB Gold Zertifizierung vorgesehen ist, wird mit einem teilbegrünten Dach ausgestattet. Die restlichen 75 Prozent der Dachfläche sind statisch für die Installation einer Photovoltaikanlage ausgelegt. LIPs Partnerfirma Avanlog Solar soll hier voraussichtlich eine Eigenverbrauchsanlage errichten. Mit dem dadurch erzeugten Strom können unter anderem die vier verfügbaren E-Ladestationen für Pkw und Fahrräder betrieben werden.

C.E. Noerpel baut Präsenz in Süddeutschland aus

Das Transport- und Logistikunternehmen C.E. Noerpel mit Hauptsitz in Ulm, mietet das neue Logistikzentrum in Singen langfristig. Damit baut die Noerpel-Gruppe ihr Netzwerk auf insgesamt 18 Speditions- und Logistikstandorte in Deutschland und der Schweiz aus. In Singen wird der Logistikdienstleister einen Logistikauftrag für einen langjährigen Kunden, einen Verpackungshersteller für die Lebensmittel-, Medizin- und Körperpflegeindustrie, übernehmen.

Im Ankaufsprozess wurde LIP rechtlich von Ashurst LLP, steuerlich von Ebner Stolz und bei der ESG Due Diligence von ES EnviroSustain unterstützt. Cushman & Wakefield übernahm die technische Due Diligence sowie das Baucontrolling.

ANZEIGE

„Singen ist ein wichtiger Standort für die Kontraktlogistik und stark durch Eigennutzer geprägt. Das spiegelt sich auf dem Logistikimmobilienmarkt durch eine hohe Nachfrage bei wenig verfügbaren Flächen wider.“

Bodo Hollung

Gesellschafter und Geschäftsführer von LIP Invest

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

JYSK bezieht Etage im „Mach2“

Der Projektentwickler Four Parx begrüßt einen weiteren Mieter in seiner zweistöckigen Logistik- und Gewerbeimmobilie „Mach2“ in Hamburg-Wilhelmsburg. Nach der Vollvermietung der unteren Etage durch den Flugzeughersteller Airbus bezieht JYSK, ein internationales...

Flächenmangel zeigt sich in NRW immer deutlicher

Laut Analyse von CBRE erreichte der Industrie- und Logistikimmobilienmarkt von Nordrhein-Westfalen 2022 einen Flächenumsatz von 1,55 Millionen Quadratmetern. Damit lag der Umsatz 15 Prozent unter dem Vorjahresergebnis. Mit 181.000 Quadratmetern fiel das Schlussquartal...

Bestandssegment beschert Kölner Logistikmarkt Top-Ergebnis

Nach einer Analyse von BNP Paribas Real Estate registrierte der Kölner Logistikmarkt am Ende des 3. Quartals 2022 einen Flächenumsatz von rund 230.000 Quadratmeter. Dieses Ergebnis übertrifft den 10-jährigen Durchschnitt um 39 Prozent und ist das zweitbeste Resultat...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

DF Industrial Partners auf Expansionskurs

DF Industrial Partners AG (DFI), baut mit der Gründung zweier weiterer Niederlassungen in Hamburg und Stuttgart seine Aktivitäten aus. Außerdem verstärkt der Projektentwickler sein Team mit zwei neuen Kollegen.

Gut gebrüllt, roter Löwe!

Mit 101 Mio. EUR hat DB Schenker seine bislang größte Einzelinvestition in eine Logistikanlage in Singapur getätigt. Das hochautomatisierte und integrierte (Luftfracht und Kontraktlogistik) Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 m² auf fünf Etagen, soll die Kunden-Vorlaufzeit um 40 Prozent reduzieren und hört auf den Namen „Red Lion“.

Green startet mit Pilotprojekt für innovative PV-Lösungen

Die Garbe-Tocher Green hat eine an der Außenfassade einer Logistikhalle in Berlin installierte Folien-Photovoltaikanlage eingeweiht. Die Pilotanlage soll das Potenzial aufzeigen, welcher Stromertrag durch die Nutzung von Flächen mit nicht ausreichender Lastreserve für herkömmliche PV-Systeme erzeugt werden kann.

Soini Asset erwirbt City-Logistikimmobilie bei Linz

Mit dem Ankauf einer Logistikimmobilie in Leonding setzt Soini Asset den Startschuss des jüngst gelaunchten offenen Spezial-AIF, der mit der IntReal Real Estate als Service-KVG aufgelegt wurde. Das Startobjekt überzeuge vor allem durch seine Lage, heißt es.