ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Pfenning Logistics startet Bau des Multicube Berlin

Die Pfenning Logistics Group hat im Rüdersdorfer Ortsteil Herzfelde mit den Bauaktivitäten des Multicube Berlin begonnen. Auf einem Grundstück von 40.000 Quadratmeter wird die Bestandsimmobilie erweitert und gemäß dem Multicube-Immobilienkonzept entwickelt.
©: Pfenning Logistics
3D-Visualisierung des Multicube Berlin, der derzeit im Rüdersdorfer Ortsteil Herzfelde entsteht.
Foto: Pfenning Logistics
Die Pfenning Logistics Group hat im Rüdersdorfer Ortsteil Herzfelde mit den Bauaktivitäten des Multicube Berlin begonnen. Auf einem Grundstück von 40.000 Quadratmeter wird die Bestandsimmobilie erweitert und gemäß dem Multicube-Immobilienkonzept entwickelt. Herzfelde gehört zu den aufstrebenden Wirtschaftsregionen Deutschlands, unter anderem durch die Ansiedlung der Tesla Gigafactory im nur zehn Kilometer entfernten Grünheide.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Pfenning Logistics ist als Full-Service-Kontraktlogistikdienstleister auf sechs Kernbranchen spezialisiert, für die an den Multicube-Standorten maßgeschneiderte Logistikservices erbracht werden sollen. Der Multicube Berlin wird über eine Nutzfläche von 20.000 Quadratmeter verfügen. Davon entfallen 1.200 Quadratmeter auf Mezzaninflächen und 800 Quadratmeter auf Büro- und Sozialräume. Die Immobilie erhält eine lichte Höhe von 14 Meter, sechs Lkw-Verladetore und bietet Raum für 20.000 Palettenstellplätze sowie für Blocklagerung auf weiteren 7.000 Quadratmeter Hallenfläche. Dank der Konzipierung als Multi-User-Standort sollen die Kapazitäten flexibel und bedarfsgerecht ausgelastet werden. Pfenning Logistics führt die komplette Planung und den Betrieb selbst aus.

Flexibel nutzbar

Der Multicube Berlin eignet sich für Kunden aus verschiedenen Branchen, zum Beispiel Industrie und Automotive und verfügt über spezialisierte technische Ausrüstung, etwa zum Bewegen schwerer Lasten. Auch Kunden aus dem Bereich Handel, Pharma und FMCG profitieren von der Flexibilität des Multicube-Konzepts. Eine Kühlung kann bei Bedarf für temperierte Waren nachgerüstet werden. Pfenning Logistics setzt mit dem Multicube Berlin einen umfangreichen Katalog an Nachhaltigkeitsmaßnahmen um und wird damit dem KfW Effizienzhaus 55-Standard gerecht. Konkret zählt dazu die Installation einer großflächigen Photovoltaikanlage zur Produktion von klimafreundlichem Strom. Da es sich um ein Brownfield handelt, kann der Flächenverbrauch und die Versiegelung von Boden reduziert werden.

ANZEIGE

„Mit dem Multicube Berlin können wir unseren Kunden topmoderne Flächen in hervorragender Lage bereitstellen, die äußerst nachhaltig bewirtschaftet werden.“

Torsten Radszuweit

Leiter Zentraleinkauf und Immobilien der Pfenning-Gruppe

ANZEIGEN

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP entwickelt für Opel in Rüsselsheim

VGP wird auf dem Gelände des VGP Parks Rüsselsheim in der Nähe des Frankfurter Flughafens den neuen Green-Campus in Rüsselsheim für Opel entwickeln. Dabei handelt es sich laut VGP um eine der größten und zentralsten Gewerbeimmobilienentwicklungen in Deutschland.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Jan-Felipe Salzmann wechselt zu Greystar

Greystar Real Estate Partners, US-amerikanischer Investor und Entwickler von Immobilien für Wohnen, Logistik und Life Sciences, hat Jan-Felipe Salzmann zum Senior Director Investment Germany ernannt. Er hat seine neue Position zu Jahresbeginn angetreten und soll die...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Denis Muminovic und Robert Lilie verstärken Segro

Segro hat in München Denis Muminovic als Associate Director, Investment und Robert Lilie als Manager, Property Management, Logistics gewonnen. Mit diesen Personalien trage das Unternehmen seinem aktuellen Wachstumskurs Rechnung, heißt es in einer Mitteilung.

SpaceFill sammelt 25 Millionen Euro ein

Die Warehousing Cloud-Plattform SpaceFill hat in einer neuen Finanzierungsrunde 25 Millionen Euro eingesammelt. Mit dieser neuen Finanzierung möchte das Unternehmen seine Führungsrolle ausbauen, indem es in Technologie und sein Netzwerk investiert.

Die Logistik braucht Neubau- und Bestandsentwicklung

Neubau- oder Bestandsentwicklung? Was langfristig nachhaltiger und klimaschonender ist, darüber lässt sich streiten. Alexander Hund, Regional Development Director South bei CTP, wägt in seinem Gastbeitrag Pro und Cons für beide Ansätze ab – und spricht sich für eine „undogmatische Verbindung“ aus.