ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

Ampega Asset Management erwirbt Amazon-Distributionszentrum

Die Ampega Asset Management GmbH hat für ein konzernverbundenes Unternehmen ein neues Distributionszentrum mit einer Hallenfläche von ca. 54.000 Quadratmetern im niedersächsischen Helmstedt erworben. Die Transaktion erfolgte in einer Share Deal Struktur.
©: Baum Unternehmensgruppe
Die Immobilie im niedersächsischen Helmstedt spielt für Amazon eine Schlüsselrolle als Vorsortierzentrum (Cross Dock) im Business-to-Business-Bereich. Das Objekt stellt als eines von zwei IXD-Umverteilungszentren für Waren in Deutschland eine strategisch wichtige Immobilie dar.
Foto: Baum Unternehmensgruppe

Die Ampega Asset Management GmbH hat für ein konzernverbundenes Unternehmen ein neues Distributionszentrum mit einer Hallenfläche von ca. 54.000 Quadratmetern im niedersächsischen Helmstedt erworben. Verkäufer ist die Baum Unternehmensgruppe, die das Logistikprojekt schlüsselfertig entwickelt und langfristig an ein Unternehmen der Amazon Gruppe vermietet hat. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion erfolgte in einer Share Deal Struktur.

Das direkt an der A2 gelegene Logistikzentrum wurde durch den Generalunternehmer Max Bögl erstellt. Zu den Leistungen der Baumaßnahme gehören unter anderem Logistikflächen, Bürobereiche, Kantine und Küche. Die Immobilie wird durch ein innovatives Heizsystem mittels Rooftops für die Heiz-, Kühl- und Lüftungsfunktionen betrieben. Durch den Einsatz von Wärmerückgewinnung konnte die Effizienz der Luft- Wärmepumpen gesteigert werden. Dafür erhielt die Baum Unternehmensgruppe das DGNB-Platin-Zertifikat.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Die Mietflächen sind langfristig an die Amazon Distribution GmbH vermietet. Die Immobilie spielt eine Schlüsselrolle als Vorsortierzentrum (Cross Dock) im Business-to-Business-Bereich. Das Objekt stellt als eines von zwei IXD-Umverteilungszentren für Waren in Deutschland eine strategisch wichtige Immobilie dar. Es existieren lediglich sechs vergleichbare Standorte in Europa, was die exklusive Marktpositionierung im Logistikbereich unterstreicht. Etwa zwölf Millionen Waren werden pro Woche am Standort Helmstedt umverteilt.

Gregor Baum, Inhaber der Baum Gruppe „Mit dem Verkauf schließen wir ein weiteres unserer Großprojekte erfolgreich ab. Wir freuen uns, dass wir mit der Gesellschaft des Talanx-Konzerns einen starken regionalen Erwerber für dieses bedeutende Projekt gefunden haben. Wir danken unseren Projektpartnern, insbesondere dem Generalunternehmer Max Bögl, für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

ANZEIGE

54.000 m²

Hallenfläche umfasst die von Ampega Asset Management erworbene Logistikimmobilie

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

LIP Invest kauft Neubau-Logistikimmobilie in Singen

LIP Invest erwirbt in Singen ein im Bau befindliches Logistikzentrum für einen offenen Immobilien Spezial-AIF. Es wird von Panattoni realisiert. Die Fertigstellung ist für das 3. Quartal 2022 vorgesehen, als Generalunternehmer fungiert Goldbeck Süd. Auf der...

MLP erschließt ehemaliges Thyssen-Gelände

Die Stadt Gelsenkirchen hat im Zuge ihres Integrierten Entwicklungskonzepts Schalke-Nord (IEK) eine Absichtserklärung mit der MLP Group zur Revitalisierung des Areals an der Kurt-Schumacher-Straße geschlossen. Auf der Industriebrache des ehemaligen Thyssen-Drahtwerks...

Aconlog baut spekulativ in Kerpen

Die Aconlog Projektentwicklung GmbH hat ihr achtes Bauvorhaben seit ihrer Gründung in 2020 gestartet. Im Industriegebiet Kerpen wurden dafür mit rund 60 Gästen der Spaten gesetzt. Der Kölner Projektentwickler errichtet dort spekulativ auf einem 18.200 Quadratmeter...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Neue Gesichter bei LIP Invest und Logivest

LIP Invest erweitert sein Team mit Daniel Pahl und Jan-Nicolai Tröndle weiter. Logivest möchte mit Dr. Michael Siebdrath als neuem Head of Letting Berlin und Leipzig die jeweiligen weiter ausbauen.

VGP veröffentlicht Halbjahreszahlen

VGP hat die Ergebnisse für das Halbjahr 2021 veröffentlicht. Demnach erwirtschaftete das Unternehmen ein Rekord-Nettoergebnis von 203,8 Millionen Euro. Der Gesamtwert des Portfolios steigt auf 4,48 Milliarden Euro, rund 16,6 Prozent mehr als noch zu Jahresbeginn.