ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider
GSE realisiert Großprojekt für Engler Immobilien Gruppe
GSE Deutschland führt im Auftrag der E-Gruppe eines der größten Bauprojekte seiner Firmengeschichte aus.
©: E-Gruppe
Im Niedersachsenpark errichtet GSE auf einer Gesamtfläche von 150.000 Quadratmeter drei Logistikhallen mit insgesamt 90.000 Quadratmeter Büro- und Logistikfläche.
Foto: E-Gruppe

Die Goldbeck-Tochter GSE Deutschland (GSE) übernimmt nach eigenen Angaben im Auftrag der E-Gruppe die Erstellung von drei Logistikhallen im größten interkommunalen Gewerbe- und Industriepark Niedersachsens, dem Niedersachsenpark in Rieste. GSE errichtet das Großprojekt als Generalübernehmer auf einer Gesamtfläche von 150.000 Quadratmeter drei Logistikhallen mit insgesamt 90.000 Quadratmeter Büro- und Logistikfläche.

70 Millionen Euro investiert die E-Gruppe in das Projekt im Niedersachsenpark. Auch für seine Gruppe sei das Vorhaben im Niedersachsenpark eines der größten Bauprojekte der Firmengeschichte, so der Investor. Baustart soll im Frühjahr 2021 sein, die Fertigstellung ist für Spätsommer 2022 vorgesehen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Für GSE ist es nicht das erste Projekt an diesem Standort. Realisiert wurden auf dem insgesamt 70 Hektar großen Areal des Niedersachsenparks von dem Prime Contractor bereits zwei Gebäude, die vom Automobilkonzern PSA Peugeot Citroen genutzt werden, sowie das weithin sichtbare European Distribution Center für den Sportartikelkonzern Adidas.

Der Investor aus Herne baut auf dem Areal drei Hallen, für die es bereits Mieter gibt. Die neuen Logistikimmobilien sollen zu einem Vorzeigeprojekt in Sachen Nachhaltigkeit werden. So ist die Energieversorgung der Gebäude aus rein regenerativen Quellen geplant. Strom soll aus einer 50.000 Quadratmeter großen Photovoltaikanlage gewonnen werden; auch der Einsatz kleiner Windräder am Gebäude wird zur Stromgewinnung in Betracht gezogen. „Ziel ist es, an dem Standort ein optimales Umwelt- und Energiekonzept zu entwickeln“, so Investor Steven Engler, Geschäftsführer der E-Gruppe.

„Wir streben eine Zertifizierung nach DGNB Gold an“, sagt Dany Brodhag, Geschäftsführer von GSE Deutschland. Gerade fertiggestellt hatte GSE für die Immobilien Gruppe ein modernes Logistikzentrum im elsässischen Ensisheim.

ANZEIGE

21

Fußballfelder passen auf die Gesamtfläche des Projekts im Niedersachsenpark

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

Webtalk: Tesla elektrisiert die Hauptstadtregion

„Think Big!“ lautet das US-amerikanische Motto. Und für Kanadier und Südafrikaner gilt das wohl auch. Einer, der gleich alle drei Nationalitäten auf sich vereint, ist der Multi-Milliardär und Tesla-Chef Elon Musk. Auch dank seiner Gigafactory in Grünheide entwickelt sich die Logistikregion Berlin-Brandenburg zu den größten Profiteuren von Neuansiedlungen. Zudem wird die Region zunehmend auch interessant für den Neubau ohne Mieter – riskante Spekulation oder solides Kalkül?

WEITERLESEN

Beliebt bei unseren Lesern

LIP Invest: Flächenumsatz erreicht neue Höchstmarke

LIP Invest hat seinen Marktbericht „LIP up to date – Logistikimmobilien Deutschland“ für das 3. Quartal 2021 veröffentlicht. Demnach setzt der deutsche Logistikimmobilienmarkt seine Erfolgsgeschichte fort und erreicht beim Flächenumsatz eine neue Höchstmarke....

LIP Invest kauft Stark-Logistikzentrum

LIP Invest kauft im Industriegebiet Osterweddingen bei Magdeburg eine drittverwendungsfähige Logistikimmobilie für seinen offenen Immobilien Spezial AIF „LIP Real Estate Investment Fund – Logistics Germany III“. LIP konnte sich nach eigenen Angaben das Objekt im Zuge...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

LIP Invest erweitert Unternehmensführung

LIP Invest baut seine Führungsmannschaft weiter aus: Nach der Ernennung von Sebastian Betz zum Geschäftsführer im Juli 2021 wurden mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 Natalie Weber und Daniel Pahl zu Prokuristen bestellt.

Green startet mit Pilotprojekt für innovative PV-Lösungen

Die Garbe-Tocher Green hat eine an der Außenfassade einer Logistikhalle in Berlin installierte Folien-Photovoltaikanlage eingeweiht. Die Pilotanlage soll das Potenzial aufzeigen, welcher Stromertrag durch die Nutzung von Flächen mit nicht ausreichender Lastreserve für herkömmliche PV-Systeme erzeugt werden kann.