ANZEIGE
ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

GSE realisiert Großprojekt für Engler Immobilien Gruppe

GSE Deutschland führt im Auftrag der E-Gruppe eines der größten Bauprojekte seiner Firmengeschichte aus.
©: E-Gruppe
Im Niedersachsenpark errichtet GSE auf einer Gesamtfläche von 150.000 Quadratmeter drei Logistikhallen mit insgesamt 90.000 Quadratmeter Büro- und Logistikfläche.
Foto: E-Gruppe

Die Goldbeck-Tochter GSE Deutschland (GSE) übernimmt nach eigenen Angaben im Auftrag der E-Gruppe die Erstellung von drei Logistikhallen im größten interkommunalen Gewerbe- und Industriepark Niedersachsens, dem Niedersachsenpark in Rieste. GSE errichtet das Großprojekt als Generalübernehmer auf einer Gesamtfläche von 150.000 Quadratmeter drei Logistikhallen mit insgesamt 90.000 Quadratmeter Büro- und Logistikfläche.

70 Millionen Euro investiert die E-Gruppe in das Projekt im Niedersachsenpark. Auch für seine Gruppe sei das Vorhaben im Niedersachsenpark eines der größten Bauprojekte der Firmengeschichte, so der Investor. Baustart soll im Frühjahr 2021 sein, die Fertigstellung ist für Spätsommer 2022 vorgesehen.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Für GSE ist es nicht das erste Projekt an diesem Standort. Realisiert wurden auf dem insgesamt 70 Hektar großen Areal des Niedersachsenparks von dem Prime Contractor bereits zwei Gebäude, die vom Automobilkonzern PSA Peugeot Citroen genutzt werden, sowie das weithin sichtbare European Distribution Center für den Sportartikelkonzern Adidas.

Der Investor aus Herne baut auf dem Areal drei Hallen, für die es bereits Mieter gibt. Die neuen Logistikimmobilien sollen zu einem Vorzeigeprojekt in Sachen Nachhaltigkeit werden. So ist die Energieversorgung der Gebäude aus rein regenerativen Quellen geplant. Strom soll aus einer 50.000 Quadratmeter großen Photovoltaikanlage gewonnen werden; auch der Einsatz kleiner Windräder am Gebäude wird zur Stromgewinnung in Betracht gezogen. „Ziel ist es, an dem Standort ein optimales Umwelt- und Energiekonzept zu entwickeln“, so Investor Steven Engler, Geschäftsführer der E-Gruppe.

„Wir streben eine Zertifizierung nach DGNB Gold an“, sagt Dany Brodhag, Geschäftsführer von GSE Deutschland. Gerade fertiggestellt hatte GSE für die Immobilien Gruppe ein modernes Logistikzentrum im elsässischen Ensisheim.

ANZEIGE

21

Fußballfelder passen auf die Gesamtfläche des Projekts im Niedersachsenpark

ANZEIGE

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Barings verkauft Logistikzentrum Ontígola bei Madrid

Der Immobilien-Investmentmanager Barings hat für den paneuropäischen Barings Value-Add-Immobilienfonds „BREEVA I“ eine weitere Transaktion getätigt: zwei Lagerhallen im spanischen Logistikpark Ontígola im Gewerbegebiet „Dehesa de la Plata II“ südlich von Madrid wurden...

GLP schließt sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen ab

Der Investmentmanager und Entwickler GLP hat nach eigenen Angaben sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen in Höhe von 658 Mil¬lionen US-Dollar abgeschlossen. Das Darlehen ist laut GLP eines der größten seiner Art im asiatisch-pazifischen Raum und soll das kontinuierliche...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

GLP schließt sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen ab

GLP hat sein erstes Nachhaltigkeitsdarlehen in Höhe abgeschlossen – eins der größten seiner Art im asiatisch-pazifischen Raum. Der Darlehenserlös soll zur Erreichung von Umweltzielen, zur Abschwächung des Klimawandels sowie der Förderung umweltfreundlicher Gebäude beitragen.

Fiege nimmt Multi-User-Center in Betrieb

Das neue Logistikzentrum bietet auf 40.000 Quadratmetern Logistikfläche in Gengenbach, nahe der deutsch-französischen Grenze. Es wird den DGNB-Gold-Status erhalten, der operative Start soll im Oktober erfolgen.