ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

TST investiert 50 Millionen Euro nahe Düsseldorf

TST baut einen weiteren Logistikstandort für Intersnack. Direkt neben dem Produktionswerk des Knabber-Gebäck-Herstellers in Wevelinghoven errichtet der Wormser Logistiker seinen zweiten Standort für das Unternehmen in Nordrhein-Westfalen.
©: TST
Auf 48.000 Quadratmetern wächst in Wevelinghoven ein Gebäude mit fünf Hallensegmenten.
Foto: TST
TST baut nach eigenen Angaben einen weiteren Logistikstandort für Intersnack. Direkt neben dem Produktionswerk des Knabber-Gebäck-Herstellers in Wevelinghoven errichtet der Wormser Logistiker seinen zweiten Standort für das Unternehmen in Nordrhein-Westfalen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Am Firmensitz des Unternehmens in Worms betreibt TST bereits seit 2015 einen Intersnack-Standort, an den zwei Produktionswerke angeschlossen sind.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Auf 48.000 Quadratmetern wächst in Wevelinghoven ein Gebäude mit fünf Hallensegmenten. 275 Meter lang, circa 175 Meter tief und 15 Meter hoch soll der Komplex werden. Die komplette Werksversorgung und -entsorgung wird TST ab September 2022 von hier aus für das international bekannte Unternehmen steuern und abwickeln. Rund 150 Tonnen salzige Snacks produziert Intersnack in Wevelinghoven täglich, darunter bekannte Marken wie funny-frisch, Chio und Pom-Bär.

Für die Logistikimmobilie sind 60 Lagertore geplant. Täglich will TST hier rund 200 Lkw abfertigen. Die Transporte zwischen dem Werk des Chips-Produzenten und dem Logistikzentrum erfolgen per Shuttlefahrten im 24 Stundenbetrieb. TST übernimmt an dem Standort zudem weitergehende Dienstleistungen wir Konfektionierung, Kommissionierung und Verladung.

Stetige Erweiterung

Mit dem neuen Projekt in Wevelinghoven schafft TST Platz für 60.000 Paletten. Erst 2019 hatte TST die Lagerkapazitäten am Intersnack-Standort Dortmund-Schwerte um 20.000 auf 44.000 Quadratmeter erweitert. Zwei Jahre später investiert das Logistikunternehmen nun rund 50 Millionen Euro in einen weiteren Standort.

Durch die direkte Werksanbindung und seine verkehrsgünstige Lage bietet das neue TST Logistikzentrum in Wevelinghoven ideale Voraussetzungen für eine effiziente und auf Nachhaltigkeit getrimmte Logistik. Intersnack vermeidet zukünftig Tausende von Lkw-Fahrten im Jahr für den Transport in Ausweichläger. Darüber hinaus entstehen rund 150 bis 200 neue Arbeitsplätze. „Die unmittelbare Nähe von Produktion und Logistik sorgt für hohe Effizienz und Qualität der Versorgungsprozesse und vermeidet unnötige Transporte“, sagt TST-Inhaber Frank Schmidt.

Das TST-Projekt ist Auftakt für die Entstehung eines großen Logistik-Parks auf einer ehemaligen Ackerfläche am Stadtrand von Grevenbroich, zu dem der südlich gelegene Stadtteil Wevelinghoven gehört. An dem Standort sind in den kommenden Jahren weitere Distributionszentren und Läger namhafter Handels- und Logistikunternehmen geplant.

ANZEIGE

60.000

Paletten finden an dem neuen Logistikstandort Platz.

ANZEIGE

SEGRO Neu Wulmstorf

Lesen Sie auch

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feiert Richtfest in Berlin Tegel

Prologis feierte das Richtfest seiner rund 8.500 Quadratmeter Logistik- und Büroflächen umfassenden Logistikimmobilie in Berlin Tegel. Bei dem Grundstück handelte es sich um eine Industriebrache, auf der sich zuvor eine Eisengießerei befand.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Robert C. Spies vermittelt in Bremen und Bremerhaven

Robert C. Spies Industrial Real Estate hat eine Logistikfläche im Güterverkehrszentrum (GVZ) Bremen  langfristig an die Unicon Logistics GmbH vermittelt. Der Logistikdienstleister aus Bremen hat eine Immobilie mit einer Gesamtnutzfläche von rund 15.000 Quadratmeter in...

„Mut zur Innovation“

Ramp One: Lieber Fred-Markus Bohne, die Flächennachfrage auf dem Logistikmarkt ist nach wie vor hoch, die Brownfield-Entwicklung gewinnt immer mehr an Bedeutung, um dringend benötigte Flächen bereitzustellen. Welchen Stellenwert räumt Panattoni dem Thema Brownfield...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Recht Logistik Gruppe bestellt 50.000 Papp-Lagerkartons

Für ihre Kontraktlogistiksparte ordert die Recht Logistik Gruppe im Geschäftsjahr 2023 insgesamt 50.000 Lagerkartons. Sie ersetzen die bisherigen Kunststoffkisten. Das spare Geld, mache das Unternehmen nachhaltiger und in der Lagerhaltung und Kommissionierung deutlich flexibler.

Segro trotzt Hamburger Flächenmangel

Zum Jahresende 2024 können Unternehmen in das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf einziehen.

Mit einem spekulativen Neubau will Segro dem Flächenmangel auf dem Hamburger Industrie- und Logistikimmobilienmarkt entgegentreten. Im südlichen Stadtrand der Metropolregion errichtet der Projektentwickler noch im laufenden Jahr das Segro Logistics Centre Hamburg Neu Wulmstorf.

Palmira zieht es nach Belgien

Das von Palmira erworbene Objekt in Gent, Belgien, ist vollständig an den Full-Service-Logistikdienstleister Eutraco NV vermietet.

Palmira hat mit einem Logistikzentrum in Gent ein weiteres Investment für den European Core Logistics Fund getätigt. Dabei handelt es sich um die erste Akquisition des Fonds in Belgien. Verkäufer ist die MG Real Estate N.V. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.