ANZEIGE
Das Medium für Logistikimmobilien-Entscheider

aam2core vermietet 107.000 Quadratmeter Logistikfläche in Ettlingen

aam2core konnte im südlich von Karlsruhe gelegenen Logistikpark Ettlingen einen mit einem deutschen Automobilhersteller bestehenden Mietvertrag frühzeitig um weitere fünf Jahre verlängern. Zusätzlich stockt der Mieter seine Fläche weiter auf.
©: aam2core
Auf dem Gelände in der Einsteinstraße im Gewerbepark Ettlingen-West befinden sich mehrere Lagerhallen, zehn moderne Bürogebäude sowie ein dreigeschossiges Parkhaus mit 700 Stellplätzen.
Foto: aam2core

Die aam2core Holding AG verzeichnet im südlich von Karlsruhe gelegenen Logistikpark Ettlingen einen Vermietungserfolg. Das Frankfurter Unternehmen konnte einen mit einem deutschen Automobilhersteller bestehenden Mietvertrag über 85.300 Quadratmeter Fläche frühzeitig um weitere fünf Jahre verlängern. Zusätzlich stockt der Mieter ab dem Jahr 2023 seine Fläche um weitere 22.200 Quadratmeter auf. Damit nutzt das Automotive-Unternehmen zukünftig rund 103.800 Quadratmeter Hallenfläche sowie 3.700 Quadratmeter Bürofläche des Logistikparks.

Artikel

von Tim-Oliver Frische

Der Logistikpark in Ettlingen besitzt eine Gesamtmietfläche von rund 120.000 Quadratmeter, Angelo Gordon hatte das Objekt im Joint Venture mit aam2core im Sommer 2020 erworben. Auf dem Gelände in der Einsteinstraße im Gewerbepark Ettlingen-West befinden sich mehrere Lagerhallen sowie zehn moderne Bürogebäude. Hinzu kommt ein dreigeschossiges Parkhaus mit 700 Stellplätzen. aam2core plant Mieterausbauten zur Reduktion der Energieverbräuche sowie zur Optimierung von Prozessabläufen.

Marcel Hertig, Vice President bei Angelo Gordon, sagt: „Wir freuen sehr, dass unser Ankermieter dem Standort Ettlingen treu bleibt. Das Areal soll langfristig Teil eines globalen Logistiknetzwerkes sein, es besitzt folglich beste Perspektiven – auch durch seine „24/7-Genehmigung“ und die hervorragende Verkehrsanbindung mit direktem Anschluss an die A5, die A8 und den Bahnverkehr.“

ANZEIGE

„Unsere Aufgabe ist es, den Logistikpark zukunftssicher aufzustellen. Wir setzen deshalb zahlreiche Maßnahmen zu Verbesserung der Nachhaltigkeit um: von der Umrüstung auf LED-Technologie, über die Optimierung der Gebäudeleittechnik bis hin zur energetischen Verbesserung der Gebäudehülle.“

Stefan Bögl
Executive Director Asset Management der aam2core

Lesen Sie auch

Das neueste

Beliebt bei unseren Lesern

Barings will milliardenschweres Portfolio aufbauen

Der Immobilien-Investmentmanager Barings hat nach eigenen Angaben weitere Eigenkapitalzusagen in Höhe von 200 Millionen Euro für ein auf Investitionen in europäische Logistikimmobilien spezialisiertes Joint Venture („PELV“) erhalten. Das Joint Venture besteht aus...

Robert C. Spies Gruppe gründet dänische Dependance

Das Beratungshaus Robert C. Spies hat eine Gesellschaft mit Sitz in Kopenhagen gegründet: die Robert C. Spies Nordics ApS. Damit setze das Immobilienunternehmen seinen strategischen Wachstumskurs auf dem globalen Markt weiter fort, heißt es in einer Mitteilung. Neben...

Deutschland und seine Logistikregionen

Newsletter abonnieren!

Der kostenlose Newsletter für erstklassige Informationen aus der Welt der Logistikimmobilien.

Aus unseren Rubriken

Verdion stärkt Business Development

Verdion baut sein Team in Deutschland aus und hat zum 1. Februar 2022 mit Nils Mutzke und Sebastian Achten zwei neue Business-Development-Spezialisten eingestellt. Beide sind im Düsseldorfer Büro angesiedelt.

GSE und Goldbeck arbeiten erstmals zusammen

GSE Deutschland und Goldbeck arbeiten erstmals gemeinsam an einem Projekt. Im Rahmen der Konzeption und Errichtung eines neuen Verteilzentrums von Amazon realisiert GSE die Logistikhalle als Generalübernehmer, während Goldbeck das direkt anliegende Parkhaus baut.

Flächen im Güterverkehrszentrum Jade-Weser-Port im Fokus

Mit dem Einstieg von Hapag-Lloyd und der Ankunft des ersten Containerzuges aus Hefei/China über die Seidenstraße war der Jade-Weser-Port in Wilhelmshaven zuletzt wieder verstärkt in den Medien präsent. Projektentwickler und Unternehmen hatten Deutschlands einzigen Tiefwasserhafen allerdings bereits zuvor fest im Blick. Noch gibt es freie Flächen. Noch …

Garbe erwirbt drei Logistikprojektentwicklungen bei Osnabrück

Garbe Industrial Real Estate hat für zwei von Garbe verwaltete Spezialfonds drei Logistikprojektentwicklungen erworben. Die Objekte befinden sich im „Niedersachsenpark“ in Rieste bei Osnabrück. Alle drei Gebäude sollen bis zum vierten Quartal 2022 fertiggestellt werden. Eine Halle ist bereiits vermietet, die beiden anderen werden ohne feste Nutzerzusage errichtet.